SIEG!! Wochenendpapa hat Kind in der Bedarfsgemeinschaft (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

nemesiz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
658
Bewertungen
42
Es ist geschafft,

nachdem ich im Dezember 2007 den Versuch gestartet habe meinen Sohn (alle 14 Tage zu je 2-3 Tage auf Besuch) mit in die Berechnung zu bekommen "Stichwort, zeitweilige Bedarfsgemeinschaft" und dies Abgelehnt wurde (incl. Gründen welche bisherige "Glücksurteile" widersprachen" sowie Anrufen bei der Kindesmutter "sie solle doch Kindergeld mitgeben, laut Gesetz muss sie das") wurde nun mein Widerspruch endlich (man beachte, Widerspruch gabs *nachdenk* im Feb. wenn ich mich nicht irre, bearbeitet und dem Antrag stattgegeben.

Soll heissen, für den Zeitraum in welchem mein Sohn zu Besuch ist steht ihm/bzw. mir in diesem Fall (minderjähriges Kind) ein Mehrbedarf zu.

Sie haben also Nachgegeben, ganz ohne Gericht. Wenn ich mir so die Berichte im Netz durchlese ist das mal mehr als Erstaunlich.

Ich frage mich jetzt, ist das für andere Wochenendmamis/papis auch von Interesse? Soweit ich weiss wird ja eigentlich so gut wie immer Abgelehnt.


Freut mich irgendwie richtig, obwohl ich seit 4 Monaten wieder Arbeite.
Man kann ja aber nie wissen, immerhin heisst das jetzt dass bei gleichbleibender Besuchsregelung (nur zwischen den Eltern ausgemacht) im Falle einer erneuten Arbeitslosigkeit das Kind wieder mit drin steht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten