"Sie dürfen sich nicht verstecken"

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Ansturm bei Weihnachtsausgabe der Uelzer Tafel / Wenn Kinder das Wünschen verlernen...
Uelzen. "So voll wie heute waren die Regale noch nie", sagt die Mitarbeiterin der Uelzer Tafel und will unbedingt einen großen Dank loswerden an alle, die kürzlich die Aktion "Eins mehr" unterstützten und zusätzlich spendeten (AZ berichtete). Es war jedoch auch nötig, denn als Gerard Minnaard vom Verteilen der Reihenfolge-Nummern wiederkam, hatte er 180 an die Wartenden ausgegeben. Das überraschte sogar die Ehrenamtlichen, die regelmäßig mittwochs und sonnabends am Bohldamm helfen. Vor dem Sonnabend, der Weihnachtsausgabe, waren noch einmal zahlreiche Gaben gebracht worden: Süßigkeiten, Spielsachen, Tannengestecke, Überraschungstüten.

Aktuell aus der Region - az-online.de

Gruss

Paolo
 

Mandy32

Elo-User*in
Mitglied seit
23 August 2008
Beiträge
139
Bewertungen
0
Das ist aber interressant und passt nun ueberhaubt nicht zu der Aussage der anderen Tafelbetreiberin

Einige der jungen Leute kämen zur Tafel mit «den neuesten Handys, teuren Spielsachen für die Kleinen und mit Markenkleidung», stellte Dybizbanski fest. Deshalb reiche die Stütze am Monatsende nicht mehr für Miete, Strom oder Lebensmittel.
:cool:
Danke fuer diese beiden Artikel zum Vergleichen.

LG Mandy
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Nancy hat sechs ihrer sieben Kinder dabei, die zwischen 17 Jahren und vier Monate alt sind. Träumt Kevin, der Große, von etwas, das er sich leistete, wenn er einmal nicht über den Preis nachdenken müsste? Seine beiden Schwestern gucken gespannt, was er sagen wird. Nein, sagt er, er habe keinen Wunsch, "wir sind eine tolle Familie". Vielleicht macht das am meisten traurig, dass die Kinder das Wünschen verlernen, wenn das Geld immerzu nicht reicht...
Das finde ich besonders schlimm, wenn Kinder, vor lauter Bewusstsein darüber, dass sie ausgegrenzt sind und sich ihre Wünsche eh nie erfüllen lassen, das Wünschen ganz aufgeben, aus reinem Selbstschutz, um nicht permanent frustriert zu werden, sich nicht mehr mit ihren Wünschen wahrnehmen!!!
Das zeiht leider weitere Kreise, sodass diese Kinder auch ansonsten verlernen müssen, was sie selbst möchten, wofür sie sich für sich und ihre Ziele einsetzen könnten und auch müssten!!!

Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
Das erste was meine Kiddies in der Vorweihnachtszeit fragen, ist:
"Für wieviel dürfen wir uns dieses Jahr was wünschen?"
Dann nenne ich ihnen den Finanzrahmen, und meine Kinder gestalten ihren Wunschzettel danach. Mehr ist ganz einfach nicht.....

LG
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten