Sicherer Job mit 57 auf ersten Arbeitsmarkt wegen einmaliger Kosten von 450.-Euro abgelehnt, jetzt 1.-Euro Job Zuweisung!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Jutta53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2016
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo, haette da mal eine Frage,
Ich bin jetzt 57 Jahre. Schon zum dritten mal hätte mich ein Security Arbeitgeber auf dem ersten Arbeitsmarkt fest

eingestellt wenn ich die Unterrichtung nach 34a Gewerbeordnung (§34a GewO)im Bewachungsgewerbe hätte.
Diese Unterrichtung geht eine Woche und kostet ca. einmalig 450.-Euro.Die Arbeitsstellen habe ich
mir selbst gesucht.Bei meinem Fallmanager finde ich ich in dieser Sache einfach kein Gehör.

Mit meinen Fallmanager kann ich nicht reden. Die letzten Eingliederungsvereinbarungen wurden
mir nur noch als "Ersatz der Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt" per Post zugestellt.
Sie wurden mir noch nicht mal vorgelegt zum Begutachten und vereinbaren konnte ich auch nichts.
Immer wieder wurde mir schriftlich mitgeteilt dass zwischen mir und den Träger keine Vereinbarung zustande gekommen sei.
deswegen der Verwaltungsakt.

Ich habe bei den letzten EGV´s Widerspruch eingelegt weil ich nichts vereinbart hatte und mir nichts
vorgelegt wurde.Hätte ja was auf dem ersten Arbeitsmarkt kriegen können,habe ich übrigens von dem Arbeitgeber
schriftlich.
Vor kurzen bekam ich folgendes merkwürdiges Schreiben.....
"Bezugnehmend auf dem Abschlussbericht des Trägers KIZ SINNOVA Gesellschaft für soziale Innovationen GmbH
werden Sie für 6 Monate an der nachfolgenden beschriebenenen Massnahme teilnehmen.
AGH-Modul 1c-Sozialkaufhaus Lager,Montage,Fahrer,Beifahrer,Kasse und Verkauf,Cafe,Verwaltung,Hauswirtschaft und
Sortierung. Arbeitsgelegnheit nach §16 d SGB II.

Hallo, was für ein Abschlussbericht? Ich war bis jetzt bei keiner KIZ Sinnova Gesellschaft.
Muss ich jetzt 1Euro JOB tätigen obwohl ich Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt habe?

Ich habe die letzten zwei EGV's und die Zuweisung für 1 Euro Job hochgeladen.

Wie schon beschrieben,ich kann mit meinen Fallmanager nicht reden.
Jedesmal lässt er mich nicht zu Wort kommen, droht mir mit Sanktionen,oder behauptet ich würde
nicht mitwirken.Mit geht es vorallen darum,ich könnte sofort was auf dem ersten Arbeitsmarkt bekommen, ich
habe da ich Alg2 bekomme,nicht die 450.-Euro für den 34a Schein.

Was kann ich tun?
Danke
 

Anhänge

  • EGV1 v. 18.12.2020t1-Geschwärzt-!.jpg
    EGV1 v. 18.12.2020t1-Geschwärzt-!.jpg
    118,5 KB · Aufrufe: 90
  • EGV1 v. 18.12.2020t2-Geschwärzt-!.jpg
    EGV1 v. 18.12.2020t2-Geschwärzt-!.jpg
    195,6 KB · Aufrufe: 81
  • EGV1 v. 18.12.2020t3-Geschwärzt-!.jpg
    EGV1 v. 18.12.2020t3-Geschwärzt-!.jpg
    130,5 KB · Aufrufe: 69
  • EGV2 v. 03.06.2020t1-Geschwärztl-!.jpg
    EGV2 v. 03.06.2020t1-Geschwärztl-!.jpg
    95,9 KB · Aufrufe: 70
  • EGV2 v. 03.06.2020t2-Geschwärzt-!.jpg
    EGV2 v. 03.06.2020t2-Geschwärzt-!.jpg
    194,5 KB · Aufrufe: 69
  • EGV2 v. 03.06.2020t3-Geschwärzt-!.jpg
    EGV2 v. 03.06.2020t3-Geschwärzt-!.jpg
    91,1 KB · Aufrufe: 79
  • Zuweisung Massnahme 29.06.2020!t1-Geschwärzt-!.jpg
    Zuweisung Massnahme 29.06.2020!t1-Geschwärzt-!.jpg
    101,3 KB · Aufrufe: 85
  • Zuweisung Massnahme 29.06.2020!t2-Geschwärzt-!.jpg
    Zuweisung Massnahme 29.06.2020!t2-Geschwärzt-!.jpg
    92,8 KB · Aufrufe: 82
  • Zuweisung Massnahme 29.06.2020!t3-Geschwärzt-!.jpg
    Zuweisung Massnahme 29.06.2020!t3-Geschwärzt-!.jpg
    127,4 KB · Aufrufe: 70

Jutta53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2016
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hätte da noch eine Frage,
Was ist mit der KIZ Sinnova Gesellschaft Geschichte,da soll es einen Abschlussbericht über mich
geben.Ich war aber noch nie bei dieser Gesellschaft und habe nie was unterschrieben.
Wie können die da einen Abschlussbericht erstellen?Kann ich den anfordern.
Also,ich habe jetzt die Widerspruchsbegründung zum Widerspruch vom 02.07.2020 gegen den VA EGV vom 03.06.2020 ,Begründungsnachreichung von Mitglied abcabc genommen und möchte jetzt das den Jobcenter per Fax schicken.

Gegen die Zuweisung zur AGH soll ich also auch Widerspruch einlegen?
Ist das richtig?

Wenn ich das gemacht habe muss ich dann den 1-Euro Job machen oder nicht wegen
angeblicher Formfehler.
und muss ich da noch beim Gericht Rechtsschutz beantragen?
Danke
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.846
Bewertungen
6.659
Was ist mit der KIZ Sinnova Gesellschaft Geschichte,da soll es einen Abschlussbericht über mich
geben.Ich war aber noch nie bei dieser Gesellschaft und habe nie was unterschrieben.
Wie können die da einen Abschlussbericht erstellen?Kann ich den anfordern.
Einfach versuchen schriftlich und nachweisbar eine Kopie anzufordern. Falls man sie dir verweigert, kann man immer noch schauen, ob es eine Rechtsgrundlage gibt, nach der das JC verpflichtet ist dir eine Kopie zu geben. Direkt freundlich, forsch und direkt fordern, so als ob du sicher bist, dass du ein Recht auf eine Kopie hast...

Gegen die Zuweisung zur AGH soll ich also auch Widerspruch einlegen?
Ist das richtig?
Ja, unbedingt. Der VA und die Zuweisung sind zwei seperate Baustellen.

Wenn ich das gemacht habe muss ich dann den 1-Euro Job machen oder nicht wegen
angeblicher Formfehler.
Widersprüche haben keine aufschiebende Wirkung. Das weitere Vorgehen hängt von deiner persönlichen Einstellung bzgl. Sanktionen ab. Ist es dir wichtiger eine Sanktion von 30% für 3 Monate zu vermeiden oder die Freiheit den 1€ Job Mist nicht mitmachen zu müssen? Je nach Präferenzen würde ich dann weiter vorgehen.
Ich würde hingehen, aber nichts unterschreiben, sondern alles zur Prüfung einstecken. Anschließend jeden Tag dort hingehen und auf Nachfrage immer sagen "Die Prüfung dauert noch" (keine konkreteren Infos geben und die Standardantwort unendlich lang beibehalten). Bei der Vorgehensweise besteht das geringe Risiko, dass man versucht dich zu sanktionieren. Meistens hat man gute Chancen vor dem SG, da man nicht gezwungen werden kann Verträge mit Dritten (MT) abzuschließen. Aber es gab auch schon Richter, die diesbezgülich recht willkürlich Urteilen...
Und falls ich um jeden Preis sanktionsfrei rauskommen möchte, würde ich zwar unterschreiben, aber auf jedes Formular dick und Fett direkt unter das Unterschriftsfeld schreiben "Ich behalte mir das Recht vor, nachträglich den Mindestlohn einzuklagen!"

und muss ich da noch beim Gericht Rechtsschutz beantragen?
Das musst du machen, wenn du nicht dort hingehen möchtest und eine Sanktion vermeiden möchtest. Das JC hat 3 Monate Zeit über den Widerspruch zu entscheiden. Bis dahin müsstest du dann an der Maßnahme teilnehmen. Wenn du Glück hast entscheidet das Gericht zeitnah in deinem Sinne, dass bis zum Hauptverfahren die Zuweisung erstmal "aufgeschoben" wird. Und dann erst entschieden wird, ob du dort hin musst oder nicht. Selbst wenn das Gericht urteilt, dass die Zuweisung zulässig ist, kannst du immer noch alles verweigern, die 30% für 3 Monate nehmen und denken "LMAA JC, Gericht und MT".
 

Lelek

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Juni 2020
Beiträge
166
Bewertungen
219
Klingt nach Zahlendreher in der Kundennummer, oder SB hat den falschen Textbaustein eingefügt.

Aber wie soll man das per Ferndiagnose schon wissen?
 

bondul

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Mai 2019
Beiträge
884
Bewertungen
2.275
Die Begründung erfolgt gesondert.


Mir ist dazu folgender Hinweis aufgefallen, der sich in der Sache sicher gut anwenden ließe:
Was die 16d Sache anbelangt- für sowas bedarf es vorher einer negativen Integrationsprognose. Es kann dich niemand zwingen dem zuzustimmen, wenn dem nicht so ist.
Liegt bei dir eine derartige Prognose vor?

Auch @Draisine 's Hinweis auf die Drucksache 19/15975 kann wertvoll sein, ich persönlich würde einige Passagen daraus für Widerspruch usw. verwenden wollen.

lg, bondul
 

Jutta53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2016
Beiträge
14
Bewertungen
0
Sorry,ich habe da noch was und weiss nicht ob das relevant ist für die Zuweisung
zum 1-Euro Job ist.
Im Febr.2020 hatte ich einen Temin und wollte auch wissen warum das mit dem Bewachungsgewerbe 34a nicht mit in die
EGV kommen kann und warum ich nichts vereinbaren durfte und ich könnte ja Arbeit bekommen wenn ich den Schein hätte.
Das passte dem FM nicht und ich würde nicht mitwirken usw.
Er meinte dann,ich glaube sie sind krank,und lief sofort zu dem medizinisch
psychologischen Dienst und besorgte mir einen Termin im Februar2020 den ich auch wahrnahm.
Ich war nur 3 Minuten beim Gespräch der Ärztin, da stand die Ärztliche Empfehlung schon fest.
Habe ich hochgeladen.Frau Doktor gab mir auch schriftlich fixierend nochmals die Empfehlung
ein Facharzt für Nervenheilkunde und Facharzt für Orthopädie aufzusuchen und empfahl mir auch eine ambulante Psychotherapie.
Fachärzte haben bekannterweise lange Wartezeiten bei den Terminen bis 3 Monate und dazu kam zeitnah auch noch die Corona Pandemie dazu.

Könnte diese ärztliche Empfehlung eine Rolle spielen dass ich den 1Euro Job
nicht machen muss?
 

Anhänge

  • Ärztliche Empfehlung!vom 27.02.2020!Medizinischer Dienst!-geschwärzt-!.jpg
    Ärztliche Empfehlung!vom 27.02.2020!Medizinischer Dienst!-geschwärzt-!.jpg
    67,3 KB · Aufrufe: 79

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.846
Bewertungen
6.659
Er meinte dann,ich glaube sie sind krank,und lief sofort zu dem medizinisch
psychologischen Dienst
Dein SB hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Eine bodenlose Frechheit, dich zum psychologischen Dienst zu schicken, weil du die Bewilligung von lächerlichen 450€ forderst, um einen sozialversicherungspflichtigen Job zu bekommen.

Ich war nur 3 Minuten beim Gespräch der Ärztin, da stand die Ärztliche Empfehlung schon fest.
Dieser Wisch ist vollkommen unverbindlich - kannst du auch einfach abheften und ignorieren. Empfehlungen nach 3 Minuten von einem vom JC abhängigen Arzt taugen nichts.

Könnte diese ärztliche Empfehlung eine Rolle spielen dass ich den 1Euro Job
nicht machen muss?
Nein, dafür müsste ein Arzt dir Einschränkungen attestieren, nach denen der 1€ Job für dich aus gesundheitlichen Gründen unzumutbar wäre.
Warst du nach dieser husch-husch Geschichte denn beim ärztlichen Dienst oder sonst wo zur Begutachtung? Ansonsten könntest du das jetzt indirekt nutzen, dass erstmal ein Gutachten erstellt werden muss bzgl. deiner Gesundheit, bevor man dir überhaupt eine EGV anbieten kann oder dich zu einer Maßnahme schicken kann....
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.100
Bewertungen
21.750
Hattest du denn jemals eine Erkrankung? Vorgeschichte, die dokumentiert ist?
Wenn es sich tatsächlich um "psychische Probleme" handelt, dann ist auch klar, warum das mit dem Sicherheitsgewerbe nicht
unterstützt wird.
Es sollte mal mit dem FM unter Mitnahme eines versierten Beistandes TACHELES geredet werden und die gesamte
Situation geklärt werden.

Wenn du "nichts" hast - und der SB hier nur eine Erkrankung "mutmaßt" und unterstellt - wäre das eine fette Beschwerde wert.
Hast du aber jemals Einschränkungen geltend gemacht, sieht die Sache wieder anders aus.
 

Jutta53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2016
Beiträge
14
Bewertungen
0
@gila
Ja ich habe Einschränkungen die beim Arbeitsamt dokumentiert sind.
Der Amtsarzt hat das vor mehreren Jahren schon mal festgestellt-
Deswegen für mich ja die Tätigkeit im Bewachungsgewerbe die ich noch ausüben könnte.
Aber keine Psychologischen Probleme.
Die Ärztin vom medizinisch psychologischen Dienst im Febr.2020 wollte sogar dass ich laut Krankenberichte die EU Rente einreiche.Habe ich natürlich nicht schriftlich.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.100
Bewertungen
21.750
Tja .................... ich vermute fast, DA liegt der Hase im Pfeffer!

Man investiert ja nicht so gerne in jemand, der kurz vor der Rente steht und auch noch ggf. früher in eine EM-Rente flutschen könnte, weil es irgendwelche "Erkrankungen" gibt.
Du hättest im Februar schon gleich hellhörig werden sollen - und ggf. dagegen widersprechen, dass ein SB dich "krank redet" und
klar machen, dass du voll arbeiten WILLST.

Es wird wohl der SB sein, der dir eine Tätigkeit bei einem Bewachungsservice "psychisch... nervlich..." nicht zutraut - wir hier wissen ja nicht, was tatsächlich in deiner Geschichte so vorliegt und aktenkundig ist.

Dass man jetzt mit einem 1-Euro-Job kommt ... mag vielleicht den Hintergrund haben, dass man "mal schauen will", wie "alltagstauglich" du denn bist - und was bietet sich da besser an als irgendein Maßnahmeträger, der dich über Wochen "beobachtet" und schließlich bewertet?

Es liegt nun m.E. an dir, welchen Weg ... Strategie du fahren willst - ob du "auf gesund" machen möchtest und den SB mal konkret - am besten schriftlich als Anfrage oder pers. mit Beistand - herausfordern magst, dir genau zu begründen, WARUM du hier keine "Förderung" erfahren sollst, wo du doch einen konkreten Job haben könntest, den du dir auch zutraust.
Und dass du, solange man dir das nicht schlüssig und verbindlich erklärt auch nicht bereit bist, an irgendwelchen 1-Euro-Jobs teilzunehmen, die lt. den Fachlichen Hinweisen nur für Leute gedacht sind, die KEINE Chance mehr auf dem 1. Arbeitsmarkt haben.

Ich persönlich würde das wohl so schriftlich einreichen und eine verbindliche Antwort im Rahmen der "Auskunftspflicht", die die Behörde hat, einfordern. Ggf. mit Kopie an die Teamleitung oder Geschäftsführer.

Wenn du dir da nicht wirklich gesundheitlich sicher bist - müsstest du dich fragen, ob nicht was dran ist, dass du eventuell den Weg in eine frühere Rente einschlägst und die Zeit im JC noch eine Weile "totschlägst"?
 

Draisine

Elo-User*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
454
Bewertungen
391
Dieses Pamphlet von offensichtlicher Gefälligkeitsdiagnose hat mit der Empfehlung zur Psychotherapie nur eines zum Ziel beigetragen, nämlich, dass Dir damit offensichtlich ein Durchhaltevermögen abgesprochen werden sollte, was man vorrangig auch zum Bestehen von Schulungen braucht. Offensichtlich wurde hier eine Diagnose nach Muschalla und Linden benutzt, die Störungen mentaler Funktionen zuerst an ebensolchen in der Durchhaltefähigkeit gebündelt sehen. Beispielbild kann man via Suchmodus finden unter : Muschalla, B. (2013) Arbeitsfähigkeitsbeurteilung bei psychischen Erkrankungen. Somit ist damit der Sachbearbeiter das Thema los und darf damit gar keine Schulung bewilligen. Ganz miese Nummer, die der da durchgezogen hat. Ich würde Dir übrigens raten, selbst bei der Fa KIZ diesen ominösen Abschlussbericht einzufordern. Schriftlich. Bei Deinem JC wirst Du bei diesem SB allein nicht mehr weiterkommen, befürchte ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tripod

Elo-User*in
Mitglied seit
3 November 2014
Beiträge
430
Bewertungen
374
57 bis zur Rente - das sind noch 9 Jahre, die das JC den Kunden Weich kochen will - und wenn das nicht klappt, 9 Jahre die der Kunde immer wieder in verschiedene Maßnahmen gepackt werden muss? Neun Jahre für "450 €", ist das nicht mieses Geschäft?
 
H

HowEver0815

Gast
Hallo @Jutta53,

hab Dir mal einen Vorschlag für einen Antrag auf Einstweiligen Rechtsschutz betreffs der Zuweisung angehängt, falls Du solch einen Antrag beim Sozialgericht einreichen möchtest.

Falls ja, bitte genau durchlesen und ergänzen, Anschrift, etc.

Erst den Widerspruch gegen die Zuweisung nachweislich beim JC einreichen (faxen, Sendebericht aufheben), danach umgehend den Antrag nebst Anlagen beim zuständigen Sozialgericht (SG).

Einreichen beim SG - 2x Antrag auf Rechtsschutz, 1x Kopie Zuweisung, 1x Kopie Widerspruch.

Belege von Kosten, die Dir durchs Einreichen entstehen (z.B. Porto, Einschreiben) bitte aufheben. So dem Antrag statt gegeben wird, kannst Du diese Kosten beim JC geltend machen.

Erfolgsgarantie gibt es leider nicht.

Ist natürlich Deine Entscheidung, ob Du den Antrag einreichen möchtest oder es beim Widerspruch gegen die Zuweisung belassen willst.
 

Anhänge

  • Vorschlag , aufsch.Wirkung, Maßnahme, § 16d SGB II,29.6.2020.doc
    35,5 KB · Aufrufe: 22

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.939
Bewertungen
8.806
@Draisine
Ich habe mir gerade mal beim Verlag das Inhaltsverzeichnis von Muschalla und Linden angeschaut. Finde deine Erklärung etwas weit hergeholt.
Wenn Behörden nicht reagieren oder hin- und herschieben, geht es doch meist um die Kosten (und deren Amortisierung), Unwissen, Nichtpassung ins Raster, fehlende Rechtsgrundlagen, fehlerhafte Ermessensausübung und sowas.
Die Situation von Jutta kann ich leider nicht abschätzen.
 

Draisine

Elo-User*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
454
Bewertungen
391
Die Zuweisung der AGH weist zusätzlich mit den Lernzielen auf unterstellte Defizite hin. Und sofern sie das wären, dann sehe ich keinen Grund für eine berechtigte Zuweisung. Ob und inwieweit das zutrifft oder erlernt werden müssten, das muss jeder Betroffene selbst wissen. Kadavergehorsam gegenüber dem Jobcenter ist ein Einfallstor für aufoktroyierte Fremdbestimmung, aus dem es irgendwann für eine Kehrtwende keinen Spielraum gibt. Übrigens ist eine AGH nicht geeignet oder gar vorgesehen tatsächliche Arbeitsabläufe zu bieten, weil die Arbeiten eben zusätzlich sein müssen und daher gar keinen Bezug zur Arbeitswelt haben dürfen. Also noch schlechter als es bei 16i vorgesehen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.939
Bewertungen
8.806
Auch wenn im SGB II immer auf persönliche Defizite abgestellt wird, um einen statistischen Erfolg zu erreichen, den man dann beim Ministerium vorweisen kann, und auch um die Maßnahmeträger zu finanzieren:
Das Buch ist noch zu neu, und die unterstellten Defizite gibt es schon seit Anfang Hartz IV also 2005. Also taugt es nicht zur Begründung. Außerdem hab ich (zumindest im Inhaltsverzeichnis) keinen Hinweis auf ALG I oder II gefunden.

Mit dem Rest das sehe ich so wie du.
 

Jutta53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2016
Beiträge
14
Bewertungen
0
Danke für die Antworten,was ich nicht verstehe ist ,dass der Massnahmeträger Caritas in einem Monat schon mehr Geld vom Jobcenter bekommt für mich wie der Schein 34a kostet.
Nicht auszurechnen was die für mich in 6 bis 12 Monaten bekommen.
Die Tätigkeit im Sozialkaufhaus ist mit meinen gesundheitlichen Einschränkungen wahrscheinlich
schwieriger bis garnicht zu bewältigen.
Was wäre denn wenn ich jetzt plötzlich wie vom Amtsarzt empfohlen einen
formlosen EU-Rentenantrag stellen würde dann dürften die mich wahrscheinlich
bis zum Bescheid nicht mal zum 1-Euro Job schicken und in Ruhe lassen,oder?
Vielleicht wollen Sie es so haben.Verrückte Welt.
 

Draisine

Elo-User*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
454
Bewertungen
391
Die Querverbindungen zu Jobcenters gibt es. SUCHMODUS: Psychisch krank-kommunales Jobcenter Hamm liefern sogar einen Vortrag zu Muschalla.. Dann werden inzwischen für jeden SB Kurse angeboten über bildungsmarkt-sgb2. de. Titel: Das bio-psycho-soziale Modell und die ICF. Nutzen im Berufsalltag. Nachtrag. VOR EINEM EU-Rentenantrag sollte erst einmal eine Beratung bei einer Beratungsstelle der DRV erfolgen. Ist meine Info und Meinung dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.939
Bewertungen
8.806
Das ist leider eine verrückte Welt. Das Geld fließt in Institutionen und Träger, anstatt in den Menschen, leider.
Das Wachgewerbe ist ja auch eins, wo man lieber wenig in Mitarbeiter investiert. Wahrscheinlich gibt es da viel Bewegung dahingehend, dass Firmen aufgekauft werden oder aufkaufen, also den Marktwert und Expansion.
Sonst hätte dein potenzieller Arbeitgeber ja in dich investiert.

Wenn der ärztlicihe Dienst eingeschalten wurde, hat man erstmal Ruhe, bis der ein Ergebnis liefert. Hat man Einschränkungen geltend gemacht, ist für das Profiling erstmal dieses Gutachten Voraussetzung. Bis dahin sollte dann Ruhe sein mit Maßnahmen aber auch mit Förderungen für Jobs. Leider erdreisten sich Maßnahmeträger, das Profiling zu übernehmen, und die JC stecken die Leute dann da hinein.

Draisine, danke für den Tipp. Gucke ich mir vielleicht mal an.
 

Jutta53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2016
Beiträge
14
Bewertungen
0
Was meinst du mit ärzlichen DIenst einschalten?Amtsarzt vom Jobcenter?
War das oben mit Dateianhang, ärztliche Empfehlung,nicht schon der ärztliche Dienst?
und warten die jetzt auf ein Ergebniss von mir?
Heisst das,ich müsste die Massnahme aus gesundheitlichen Gründen nicht machen?
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.939
Bewertungen
8.806
Ja ich meine den ärztlichen Dienst, und zwar den der AfA. Der schreibt ein Leistungsbild, was du in welchem Umfang für Arbeiten machen kannst. Also wie schwer heben, wieviel bücken, Kundenkontakt, Stress... und wieviele Stunden pro Tag. Vielleicht steht da auch mal etwas zu Maßnahmetauglichkeit.

Zu dem Schreiben aus Beitrag #31 haben die anderen schon geschrieben. Da wurde die Sparversion gemacht, die nix aussagt.
Das kann alles oder nix bedeuten. Damit kann keiner was anfangen.
Wer hat denn da begutachtet, das örtliche Gesundheitsamt?
 

Jutta53

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2016
Beiträge
14
Bewertungen
0
Nein begutachtet hat medizinisch psychologische Dienst des Jobcenters
nachdem ich dass mit der Unterrichtung 34a in die EGV mit vereinbart haben
wollte, sagte mein Fallmanager,er glaube ich bin krank und machte gleich
ein Termin aus.
 

Woodruff

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juni 2006
Beiträge
3.310
Bewertungen
2.384
Ergänzend zu Thema "Ärztliche Begutachtung" durch die Jobcenter oder durch die Arbeitsagenturen habe ich noch einen interessanten Artikel von Inge Hannemann gefunden.

Der Ärztliche Dienst der Bundesagentur für Arbeit und deren Gesundheitsfragebogen und Schweigepflichtentbindungserklärungen:


Quelle:
Inge Hannemann
Am Bahnhof Rettmer 3
21335 Lüneburg
 

Draisine

Elo-User*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
454
Bewertungen
391
Soweit ich das hier bisher verstehe, ist hier der psychologische, medizinische Dienst einer OK beauftragt worden. Und werden dort eigenständig nur von dem Jobcenter gelenkt und meist auch entsprechend dem Jobcenter genehm e Befunde erstellen und sind meist auch dazu verpflichtet, Diagnosen regelmäßig mit dem SB, der den Auftrag erteilte, zu besprechen, da diese Dienste von jeweiligen Landräten ausgeschrieben werden. Die Unterlagen der Kunden dort landen deswegen auch nicht bei der BA. Da ist schon ein gewaltiger Unterschied.
 
Oben Unten