SGD Kurs + Bildungsgutschein beantragen!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

11kuh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2010
Beiträge
108
Bewertungen
1
Hallo!

Ich sollte mich ja selbst auf die Suche machen nach einer Weiterbildung so wie es in der EGV vereinbart war. Ich habe mir nun einige Kurse aufgeschrieben und würde gerne einen dieser Kurse bei der SGD absolvieren diese Kurse sind zertifiziert und mit einem Bildungsgutschein möglich.

Ich bin gelernte Speditionskauffrau und mein Favorit wäre ja der Kurs Speditionssachbearbeiterin. Um wieder auf den neuesten Stand gebracht zu werden und mich wieder Interessant zu machen auf dem Arbeitsmarkt. Bei der letzten Bewerbung meinte der Chef zu mir ich wäre schon zu lange raus und es hätte sich sehr viel verändert im Bereich Zollwesen.

Da ich ja noch einen 400 Euro Job habe und diesen nicht verlieren möchte während des Kurses möchte ich deshalb gerne bei der SGD diesen Kurs machen da ich mir die Zeiten selbst einteilen kann.

Nun muss ich ja einen Bildungsgutschein beantragen, könnt ihr mir evtl. helfen wie ich den Brief am besten formulieren kann damit es auch klappt.

Ich möchte diesen Kurs sogerne machen.

Danke.

VG

11kuh
 

optimistin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 Dezember 2008
Beiträge
1.573
Bewertungen
304
in Deiner EGV ist das so festgehalten.
Termin beim SB machen und Bildungsgutschein holen. Am besten vorher schon mal bei der SGD sich erkundigen, ob da noch ein Platz frei ist und und Modalitäten klären, da kann SB nicht zurück.

Außer den Bildungsgutschein den Fahrtkostenantrag nicht vergessen.
 

11kuh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2010
Beiträge
108
Bewertungen
1
Ja es steht in meiner EGV folgendes drin" Ich werde mich innerhalb der nächsten 2 Monate nach Weiterbildungsmöglichkeiten erkundigen.Sollte ich keine finden werde ich vom Jobcenter eine Maßnahme angeboten bekommen.

Ich habe mich schon bei der SGD erkundigt und auch Broschüren mir schicken lassen, das ganze ist ja ein Fernkurs es ist auch AZWV zertifiziert.

Eintrittstermin gibt es keine bestimmten Vorgaben man kann sofort Anfangen es gibt auch ein Probemonat wo man das ganze Verfahren mal testen kann.

Nur weiß ich jetzt nicht wie ich den Brief schreiben soll zur ARGE damit das auch klappt.
 

optimistin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 Dezember 2008
Beiträge
1.573
Bewertungen
304
Es schwierig werden, da ja kein zeitlicher Rahmen gegeben ist.

Ich würde mich formlos auf die EGV beziehen und das wichtigste aus den Kurs (Inhalt, Bildungsgutschein usw.) beziehen und auch ablichten und mitschicken.
Am besten ist aber einen Termin mit Beistand, der Protokoll führt.
und auch bei den SB auf einen Gesprächsprotokoll bestehen.

Innerhalb 2Monaten einen Lehrgang zu finden der passt ist eigentlich utopisch.

Meine Empfehlung: Suche in Deiner Nähe mal nach Bildungseinrichtungen die einen solchen Kurs anbieten. Setz Dich mit diesen in Verbindung und lass Dir bestätigen das ein Kurs ab... in Planung ist. Da läßt Du Dich erst mal vormerken. Mach da alles schrftl.
Ist eine Alternative, wenn der Fernkurs nicht genehmigt wird.

Du sollst ja nur suchen, steht da drin das er in diesen Zeitraum anfangen muss?
 

11kuh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2010
Beiträge
108
Bewertungen
1
Wieso ist es schwierig, der Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich und eine Dauer ist auch festgesetzt er ist doch zertifiziert für einen Bildungsgutschein.

Ich habe mich schon in meiner Näher nach solch einem Kurs erkundigt bei den Trägern es gibt keinen in diesem Bereich und wenn dann müsste ich wegziehen und wäre dann meinen 400 Euro Job auch los.

Es würde aber auch zeitlich nicht passen mit den Arbeitszeiten her wenn ich irgendeinen Kurs jetzt bei mir vor Ort annehmen sollte der mir nichts bringt.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Hab selber mal bei der SGD ein Fernstudium zur C-Programmierin gemacht. War sehr zufrieden mit denen. Und das tolle ist, dass Du das eben neben dem Job machen kannst. Wäre ja auch ein Argument. Mit dem Minijob verringerst Du weiterhin Deine Bedürftigkeit, was bei einem Kurs "Vor Ort" ja kaum ginge.
 

11kuh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2010
Beiträge
108
Bewertungen
1
Hallo gelibeh,

das ist schön das du Erfolg damit hattest mit dem Kurs hast du den auch von der ARGE bezahlt bekommen?

Kannst du mir evtl. noch einige Tipps geben was ich in den Antrag schreiben könnte?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Nein, damals habe ich noch Vollzeit gearbeitet. Hat mein Arbeitgeber bezahlt.

Schreib doch, dass Du den Bildungsgutschein für das Ding beantragst und schreib dann eben noch, dass Du bei diesem Lehrgang Deinen Minijob nicht aufgeben musst.
 

optimistin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 Dezember 2008
Beiträge
1.573
Bewertungen
304
Es würde aber auch zeitlich nicht passen mit den Arbeitszeiten her wenn ich irgendeinen Kurs jetzt bei mir vor Ort annehmen sollte der mir nichts bringt.

dann ist das ein Argument für den Fernkurs.


hiermit beantrage ich den Bildungsgutschein für den Fernkurs zur .......,

Grund:

1.in meiner Wohnortnähe gibt es keine Weiterbildungseinrichtung die mir diesen anbieten kann, dieser ist aber notwendig, das ich in meinen erlernten Beruf ... wieder den Einstieg in das Berufsleben schaffe.

2. keine Aufgabe meines Nebenjobs, damit bleibt auch eine weitere Kürzung der Hilfsbedürftigkeit bestehen.


das sollte eigentlich reichen.

ich wünsche Dir viel Erfolg
 

11kuh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2010
Beiträge
108
Bewertungen
1
Hallo!!!

Habe ja einen schriftlichen Antrag gestellt zwecks Weiterbildung bei der SGD. Gestern kam eine Antwort von meiner SB sie hat mir einen Termin geschickt und möchte gerne noch einige Frage klären über die Maßnahme bei der SGD.

Also ich habe kein gutes Gefühl die will mich bloß wieder in die Mangel nehmen und ich soll dann eine abgeänderte EGV unterschreiben und am Ende bekomme ich keinen Bildungsgutschein sondern nur eine Maßnahme aufgedrückt von der ARGE.

Sollte ich den Antrag nochmal einreichen mit dem verweis das ich gerne einen schriftlichen Bescheid haben möchte?

Was meint ihr?
 

optimistin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 Dezember 2008
Beiträge
1.573
Bewertungen
304
Es geht bei diesen Termin um die Maßnahme und um nichts anderes.

Nimm alle Unterlagen von diesen SGD Kurs mit. Lies Dich in die Unterlagen ein. Du hast sehr gute Argumente., warum soll die SB da verweigern.

Nimm Dir einen Beistand mit.

Du wirst sehen es klappt.

Ich wünsche Dir viel Glück bei diesen Termin.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
ich soll dann eine abgeänderte EGV unterschreiben und am Ende bekomme ich keinen Bildungsgutschein sondern nur eine Maßnahme aufgedrückt von der ARGE.
Du hast doch eine zur Zeit gültige EGV bzw. EGV als VA, da brauchst Du keine neue unterschreiben. Also nicht einschüchtern lassen.. Und geh da nicht alleine hin!!!!!!
 

11kuh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2010
Beiträge
108
Bewertungen
1
Ich meine was möchte sie denn noch wissen habe doch meine Gründe im Brief genannt.

Hoffe nur das alles gut geht.
 

11kuh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2010
Beiträge
108
Bewertungen
1
Hallo!!

Wollte mich ja wieder bei Euch melden wenn ich den Termin hinter mir habe bei meiner SB.

Ihr werdet es nicht glauben aber ich habe einen Bildungsgutschein erhalten für den Speditionskurs bei der Fernschule SGD. Ich bin so glücklich.:icon_smile:

Leider war ich in dem Moment so überrascht das ich garnicht gesehen habe das sie jetzt Vollzeit eingetragen hat eigentlich wollte ich ja Teilzeit machen da ich ja noch einen Nebenjob habe.

Teilzeit würde 10 Stunden wöchentlich bei 18 Monaten dauern

und die Vollzeit Variante 28 Stunden wöchentlich bei 7 Monate.

Ich weiß ja auch nicht ob es machbar ist die Vollzeit Version.

Wisst Ihr evtl. wie lange(Zeitraum) ein Bildungsgutschein ausgestellt werden kann oder was mir an Laufzeit gewährt wird.

Viele Grüsse
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten