SGB2 | Habe eine Eingliederungsvereinbarung zur Unterschrift vorgelegt bekommen, jedoch zur Prüfung mitgenommen. Ich bitte um Durchsicht und Tips

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

brunft

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2018
Beiträge
12
Bewertungen
3
Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Tagen folgende EGV erhalten und wollte wissen ob ich die so unterschreiben kann oder sollte. Ich wäre sehr dankbar wenn sich das jemand anschauen könnte.
(Als ich nicht direkt unterschrieben habe war die Angestellte sauer und wollte von mir ne Aussage haben ob ich generell nicht unterschreibe. hab ich natürlich nichts zu gesagt.) Sie würde, wenn ich es ihr nicht in 2 Wochen unterschrieben zukommen lasse einfach VA machen.

Viele Grüße
Tom

P.S.: Ist Email-Kommunikation mit dem Amt in Ordnung oder gibt es da Probleme.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
ich habe vor ein paar Tagen folgende EGV erhalten und wollte wissen ob ich die so unterschreiben kann oder sollte. Ich wäre sehr dankbar wenn sich das jemand anschauen könnte.
Deine Chance auf Antworten steigt vermutlich, wenn du die EGV lesbar einstellst.
Ein Scharnier um den Kopf um 90° zu kippen haben zur die wenigsten Menschen eingebaut.
P.S.: Ist Email-Kommunikation mit dem Amt in Ordnung oder gibt es da Probleme.
Bei einigen JC soll das funktionieren, bei anderen nicht.
Gerichtsfest ist diese Art der Kommunikation jedenfalls nicht.
 

brunft

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2018
Beiträge
12
Bewertungen
3
EGV nochmal gedreht.
 

Anhänge

  • IMG_20190601_172620.jpg
    IMG_20190601_172620.jpg
    94 KB · Aufrufe: 131
  • IMG_20190601_172641.jpg
    IMG_20190601_172641.jpg
    113,7 KB · Aufrufe: 120
  • IMG_20190601_172648.jpg
    IMG_20190601_172648.jpg
    95,4 KB · Aufrufe: 128
  • IMG_20190601_172707.jpg
    IMG_20190601_172707.jpg
    122,4 KB · Aufrufe: 106
  • IMG_20190601_172718.jpg
    IMG_20190601_172718.jpg
    154,4 KB · Aufrufe: 99
E

ExUser 2606

Gast
Irgendwie der totale Rundumschlag.

Und gleichzeitig steht dann da zum Beispiel "im vereinbarten Umkreis". Warum steht da nicht, was vereinbart wurde?
 
Zuletzt bearbeitet:

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
8.067
Bewertungen
10.997
Moinsen brunft und willkommen hier ...!

Ich war mal so frei und hab' den Titel Deines Fadens etwas abgerundet. Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und - soviel Zeit sollte sein. Ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen.Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Eingliederungsvereinbarung SGB2 Check, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend Zeichen erweitert und zudem einen deutlichen Hinweis im Texteingabefeld hinterlassen. Da passt deutlich mehr als drei bis fünf Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Profil in der Jobbörse sollte auf anonym stehen.
3€ pro Bewerbung sind etwas mickrig.
Die erneute Arbeitslosmeldung nach längerer Krankheit finde ich im SGB II nicht.
 

brunft

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2018
Beiträge
12
Bewertungen
3
Ich würde gerne nach Frankreich oder gen Russland gehen zum arbeiten. Richtung Versuchs- oder Entwicklungsingenieur. Das ist wohl mit vereinbartem Umkreis gemeint. Was mich stört, ist, dass dort auch geringfügige Jobs mit einbezogen sind. Das hab ich klar abgelehnt.


"Die erneute Arbeitslosmeldung nach längerer Krankheit finde ich im SGB II nicht. " Das fand ich auch grenzwertig. Dagegen würde ich wohl Einspruch einlegen.
 
E

ExUser 3872

Gast
"Ich reiche geforderte Unterlagen bzw. Nachweise innerhalb der gesetzten Frist ein"

Länge der Fristen unbekannt.
Welche Unterlagen verlangt werden könnten, ist vollkommen offen.

Kopien aller Bewerbungsanschreiben und Kontoauszüge der letzten Jahre bis übermorgen?
Schweigepflichtsentbindung für den Ärztlichen Dienst - mal schauen wie es dir so geht?!

Was auch immer - total schwammig und offen.
Hat da drin nix zu suchen.
 

Elwing76

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
"Die erneute Arbeitslosmeldung nach längerer Krankheit finde ich im SGB II nicht. " Das fand ich auch grenzwertig. Dagegen würde ich wohl Einspruch einlegen.

Ist das überhaupt SGB II , da das so unscharf ist kann es auch SGB III sein......oder ich brauch eine bessere Brille :geek:.

Da das Merkblatt SGB II neben mir liegen hab und da auf Seite 47 geht es um Bewilligungsdauer und Pfändung des Anspruchs. Daher frag ich mich ob das überhaupt II ist.........

Okay mein Blättchen kommt vom Jobcenter Leipzig , vielleicht unterscheiden die sich ja ?
 

brunft

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2018
Beiträge
12
Bewertungen
3
ich nehm jetzt für mich mit nach den Antworten und dem rumlesen im Forum, dass ich auf den VA warte und dagegen dann Widerspruch einlege?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten