SG bekommt vom JC lebenslauf und Krankzeiten

Phanthom

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164
Ich habe gestern Post zu meinem laufenden Widerspruch bekommen. Es ist ein Antrag vom Jobcenter enthalten, meinem Widerspruch nicht zu entsprechen. Was mich in Erstaunen versetzte, dass das JC dem Gericht meinen Lebenslauf und meine Krankzeiten zugesendet hat. Ist das rechtskonform?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.802
Bewertungen
5.417
da muss schon mehr von dir kommen...um was ging es denn?

um Bewerbung? Maßnahme? Au-Zeiten? usw. usw...
 

Phanthom

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164

Piccolo

Neu hier...
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
726
wenn das sg deine akte beim jobcenter anfordert dann sind diese daten wohl eh da drin.
 

Phanthom

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164
Ist es eigentlich standart, dass vom SG die Leistungsakte angefordert wird? Und wofür benötigt das SG die Akte?
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.049
Bewertungen
13.052
Ist es eigentlich standart, dass vom SG die Leistungsakte angefordert wird? Und wofür benötigt das SG die Akte?
Ja das ist Standard, weil das SG verpflichtet ist den zutreffenden Sachverhalt selber zu ermitteln, da können sie sich nicht nur auf deine Angaben verlassen, aber auch nicht nur auf die "Einlassungen / Behauptungen" des JC dazu ...

Es ist durchaus schon passiert, dass die JC-Akte nicht komplett war und wichtige Unterlagen/Schreiben fehlten, die aber der LE / Kläger vorweisen konnte ... in meinem laufenden Verfahren gegen das JC ist das schon mehr als einmal vorgekommen.

Es tauchten auch schon nachträglich "Berechnungen/Korrekturen" bei Gericht auf, denen leider ein Datum der Erstellung fehlte, was natürlich als Beweis für korrektes Handeln des JC (zum fraglichen Zeitpunkt) nicht ernsthaft tauglich ist.

Andererseits wird die Überweisung eines Betrages behauptet, den ich nie erhalten habe, das JC hat den angeblichen Nachweis aus den Akten dafür aber auch noch nicht (nach-) geliefert ... die suchen bestimmt noch, ist ja erst 1 Jahr her ... :icon_mad:

Ohne diese Unterlagen könnte das SG überhaupt nicht arbeiten und Entscheidungen treffen. :icon_evil:

MfG Doppeloma
 

Phanthom

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164
Fettes Dankeschön für deine ausführliche Antwort! :danke:
 
Oben Unten