• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sexuelle Belästigung von Erwerbslosen?

Snickers

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Jobs gegen Sex - Arbeitsvermittler belästigt Ex-Prostituierte

Na das wird ja immer schlimmer!
Den hätte ich vermöbelt!


Der Arbeitsagentur-Mitarbeiter wollte Sex ohne zu bezahlen
Der 62-Jährige soll die beiden 44 Jahre und 55 Jahre alten Frauen im Oktober 2012 und Oktober 2013 sexuell belästigt, angefasst und anzüglich angesprochen haben. So ließ er sich über die Oberweite aus und steckte einer Frau seine Hand in ihre Hose. Beide Male schloss er von innen die Tür ab, als die Frauen sein Büro betraten. Er forderte Sex von ihnen und masturbierte. Die Frauen lehnten die sexuellen Angebote des Mannes ab.
Nach Feierabend rief er die Frauen noch privat an und forderte Sex, ohne Geld dafür zu bezahlen. „Die Frauen waren ihm ausgeliefert“, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.
Arbeitsagentur: Jobs gegen Sex - Arbeitsvermittler belästigt Ex-Prostituierte
 
E

ExitUser

Gast
AW: Jobs gegen Sex - Arbeitsvermittler belästigt Ex-Prostituierte

Na da bin ich mal gespannt was dabei rauskommen soll!

Der frühere Jobvermittler ist geständig und nicht vorbestraft. Ein Haftbefehl gegen ihn wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Ein eintägiger Termin für die Hauptverhandlung wurde nach Auskunft des Amtsgerichts für den 20. Oktober anberaumt. (dpa)

"Ausser Vollzug gesetzt", das stört mich nun persönlich doch sehr. Ich hoffe im Namen aller bedürftiger Frauen, das ein solches Subjekt aus dem Amt entfernt wird, und mit einer saftigen Strafe rechnen darf!

Sorry OT und meine persönliche Meinung: perv**** Drecks**!
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: Jobs gegen Sex - Arbeitsvermittler belästigt Ex-Prostituierte

"Ausser Vollzug gesetzt", das stört mich nun persönlich doch sehr. I
Das ist aber das übliche Prozedere.Wer einen festen Wohnsitz hat und keine direkt Gefahrt für die Allgemeinheit darstellt,der darf frei herumlaufen,muss sich aber regelmäßig bei der Polizei melden.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft beschäftigt derzeit ein schier unglaublicher Fall: Ein Arbeitsvermittler, der ein Sozialprojekt für ehemalige Prostituierte betreut hat, soll von zwei Frauen Sex als Gegenleistung für lukrative Jobs verlangt haben. Wie die Nachrichtenagentur „dpa“ berichtet, soll er die Frauen sowohl verbal als auch körperlich belästigt haben. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe sei der Arbeitsvermittler Anfang Dezember 2013 entlassen worden. Am 20. Oktober soll die Hauptverhandlung gegen den Mann stattfinden.
==> Sexuelle Belästigung von Erwerbslosen?

Wäre auch was für die FB-Seite der BA: Das Bringt mich weiter
 

kirschbluete

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jun 2013
Beiträge
1.516
Bewertungen
677
Ein Selbstgänger, dass die Schergen ihre Machthormone ausleben, wo sie nur können.

Das läuft da durch das ganze perverse Gebäude durch, und zwar durch ALLE. Als Frau muss man dafür noch nicht einmal unbedingt als Prostituierte arbeiten oder sonderlich attraktiv sein.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das Testosteron in diesen Gefilden sich ALLES nach Lust und Laune zu greifen versucht, was keinen offensichtlichen Schwanz zwischen den Beinen hat.

´Türlich wieder klar, dass das jetzt alles wieder so "überraschend" ist und sich "natürlich" wieder "nur" um "rotschwängere Dunstkreise" handeln soll....... im allerbesten Fall dann halt wieder einmal der gute alte *bedauerliche Einzelfall* :icon_kotz2::icon_kotz2::icon_kotz2:
 

kirschbluete

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jun 2013
Beiträge
1.516
Bewertungen
677
@ pp zur Info:

hier:
https://www.elo-forum.org/off-topic/...ml#post1697454

wurde der Thread abgeleitet und unter meinem Nick neu erstellt. Ich WAR das nicht und ich verwehre mich dagegen. Das wird ignoriert. Also pass auf was du sagst, sonst hast du plötzlich im OT ein Thema SELBST NEU ERSTELLT, ohne davon jemals etwas zu wissen oder zu erfahren.

Gruß
k.
 

Snickers

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
@Lecarior

Je hässlicher der Arbeitsvermittler, desto größer der Anreiz, aus dem Bezug zu fallen
1. Das ist mit Sicherheit alles andere als witzig.
2. Hat in einem Hilfeforum nichts zu suchen
3. Zeigt wieder einmal mehr deine Einstellung zu Elos
 
E

ExitUser

Gast
Da bekommt das Wort EinGLIEDerung eine ganz neue Bedeutung...:eek:
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Da bekommt das Wort EinGLIEDerung eine ganz neue Bedeutung...:eek:
Warum hab ich genau von Dir nix anderes erwartet? :icon_eek: :icon_eek: :icon_eek:

Ob bei diesem Thema Schlüpfrigkeiten angebracht sind, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.
Handelt es sich bei den Betroffenen um Menschen 2. Klasse? :icon_stop:
 
E

ExitUser

Gast
Das Thema gibt es schon, ich habe die beiden Threads zusammengelegt.
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Bewertungen
349
Arbeitsvermittler soll für lukrative Jobs Sex von Ex-Prostituierten verlangt haben

Sexuelle Belästigung von Erwerbslosen?

Arbeitsvermittler soll für lukrative Jobs Sex von Ex-Prostituierten verlangt haben

10.07.2014

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft beschäftigt derzeit ein schier unglaublicher Fall: Ein Arbeitsvermittler, der ein Sozialprojekt für ehemalige Prostituierte betreut hat, soll von zwei Frauen Sex als Gegenleistung für lukrative Jobs verlangt haben. Wie die Nachrichtenagentur „dpa“ berichtet, soll er die Frauen sowohl verbal als auch körperlich belästigt haben. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe sei der Arbeitsvermittler Anfang Dezember 2013 entlassen worden. Am 20. Oktober soll die Hauptverhandlung gegen den Mann stattfinden.

Arbeitsvermittler wegen sexueller Nötigung und Bestechlichkeit angeklagt
Arbeitsvermittler soll für lukrative Jobs Sex von Ex-Prostituierten verlangt haben

Edit:
Wie eine Sprecherin der Arbeitsagentur mitteilte, handele es sich um einen Einzelfall. Der Mitarbeiter sei nach Bekanntwerden der Vorwürfe gekündigt worden.
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Bewertungen
349
AW: Arbeitsvermittler soll für lukrative Jobs Sex von Ex-Prostituierten verlangt habe

Sorry. Habe ich nicht gesehen. Thema ist schon auf Seite 2 verschwunden.

@Admin oder Mod, bitte entfernen oder an das bestehende Thema anfügen.
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Bewertungen
349
Wie eine Sprecherin der Arbeitsagentur mitteilte, handele es sich um einen Einzelfall. Der Mitarbeiter sei nach Bekanntwerden der Vorwürfe gekündigt worden.
Freilich. Alles bedauerliche Einzelfälle. Soviel Hohn ist kaum auszuhalten. Dieser alte Psychopath gehört aus dem Verkehr gezogen!
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Bewertungen
349
Das Thema ist, so scheint es, in Vergessenheit geraten. Ich schiebe es noch mal hoch..
Job gegen Sex - Bewährung für Arbeitsvermittler

Weil er zwei Ex-Prostituierte in seinem Dienstzimmer sexuell belästigt hat, ist ein ehemaliger Jobvermittler zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der 62-Jährige muss zudem eine Strafe von 10.000 Euro zahlen – wegen Bestechlichkeit und Nötigung in besonders schwerem Fall. Staatsanwaltschaft und Verteidigung verzichteten nach dem Urteil des Stuttgarter Amtsgerichts am Montag auf Rechtsmittel.
Arbeitsvermittler wegen sexueller Belästigung von zwei Ex-Prostituierten zu Bewährungsstrafe verurteilt - stern Crime | STERN.de

Wer hat die 10.000 Euro erhalten? Die Staatskasse? Die Opfer?



Die Staatsanwaltschaft hatte schon nach dem ersten Vorfall im Oktober 2012 gegen den Mann ermittelt, als er eine ehemalige Prostituierte im Dienstzimmer angefasst hatte. Damals hatten die Hinweise nicht ausgereicht.
:wink:
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Wer hat die 10.000 Euro erhalten? Die Staatskasse? Die Opfer?
:wink:
Das Geld wird oft an Vereine gegeben, gerne auch welche, die mit dem Thema zu schaffen haben.
Die Opfer können ja selber noch ne Privatklage gegen den Typen anstreben? :wink:
 

#HIV#

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.479
Bewertungen
1.308
Habt ihr mal an die Mitwirkungspflichten gedacht? Natürlich kann die Arbeitslose zu Sex gezwungen werden, ansonsten kommt Sie halt ihren Mitwirkungspflichten nicht nach. Ist doch eindeutig der Fall :biggrin:
 
Oben Unten