• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

senkung der kdu...: mikrowelle beantragbar?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ingo s.

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Gefällt mir
386
#1
hallo, liebe teilnehmer,

zuerst wünsche ich noch nachträglich, einen guten rutsch ins neue jahr gehabt zu haben - ich wünsche euch allen viel glück, gesundheit und dass sich alle eure wünsche erfüllen mögen...


so, nun aber zum thema...:

das amt hat mich zwecks senkung der kdu zum umzug aufgefordert - so weit, so gut...

neue hütte ist in aussicht, alles passabel...

aber: in der alten hütte war ein komplett eingerichtete küche mit drin - auch war darin eine mikrowelle vorhanden - das alles muss ich jetzt natürlich zurücklassen.

was meint ihr...: besteht eine chance, vor dem amt auf diesem standard zu bestehen und die kosten für die anschaffung einer neuen mikrowelle mit in den antrag auf erstausstattung zu schreiben?

jetzt bitte keine dauerposts wie 'kannste ja mal beantragen, siehst ja dann, was passiert...' --- gibt es fundiertes material bezüglich des früheren standards, etc...?


ich danke euch für eure zahlreichen meinungen...


ingo s.
 

tunga

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
900
Gefällt mir
97
#2
was meint ihr...: besteht eine chance, vor dem amt auf diesem standard zu bestehen und die kosten für die anschaffung einer neuen mikrowelle mit in den antrag auf erstausstattung zu schreiben?
Ich glaube nicht, dass Du auf so einen `Standard´ Anspruch hast, denn zum `überleben´ist so ein Beschleuniger nicht notwendig, wenn auch praktisch, gehört wohl auch nicht zum `soziokulturellem Existensminimum´.
Beantragen kannst Du natürlich, aber die Chancen sehe ich gegen 0.
Überleg Dir ob Dir der Stress deswegen lohnt, oder Du vielleicht lieber eine Mikrowelle in einem Geschenkenetz kostenlos oder irgendwo anders gebraucht billig herbekommst.
 

ingo s.

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Gefällt mir
386
#3
ja, eigentlich sehe ich das auch so... eine mikrowelle gehört eben nicht zur minimalen ausstattung...


dennoch noch kurz eine ähnliche situation...:

ich hab mal irgendwo gelesen, wenn eine mikrowelle vor einer trennung in der küche war, und die frau nimmt die kiste bei einer trennung mit, dass der mann anschliessend im rahmen der erstausstattung durchaus anspruch auf wiederherstellung des vorherigen (minimal-)standards haben kann...

wie beurteilst du diese situation...?


naja, klar, grundsätzlich werde ich erst mal eine beantragen, abschmettern können sie immer noch, aber dennoch...


danke für deine antwort und

mfg

ingo s.
 

tunga

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
900
Gefällt mir
97
#4
ich hab mal irgendwo gelesen, wenn eine mikrowelle vor einer trennung in der küche war, und die frau nimmt die kiste bei einer trennung mit, dass der mann anschliessend im rahmen der erstausstattung durchaus anspruch auf wiederherstellung des vorherigen (minimal-)standards haben kann...

naja, klar, grundsätzlich werde ich erst mal eine beantragen, abschmettern können sie immer noch, aber dennoch...
Ich denke das sind Einzelentscheidungen im oftmals genannten Ermessensspielraum (kenne den zwar nicht und deute den ins: vielleich - können - eventuell - habe ich mal gehört - muss ich mich informieren - Märchen+Fantasiebereich :icon_twisted: ) aber zu beantragen geht viel.

Aber mal im Ernst, bevor ich mich so einem Stress aussetzten würde mit beantragen, ablehnen, Widerspruch und all dem Rotz der daranhängt, so ´ne MW bekommst Du einfacher und stressfreier umme Ecke für kleines Geld. Schon neu für 20, oder geschenkt für umme oder so wie ich bei der Caritas für 5€.
Musst Du halt wissen, was und wie Du das willst.
Versuch macht klug oder auch try and error.
Viel Glück!
 
E

ExitUser

Gast
#5
Ich denke das sind Einzelentscheidungen im oftmals genannten Ermessensspielraum (kenne den zwar nicht und deute den ins: vielleich - können - eventuell - habe ich mal gehört - muss ich mich informieren - Märchen+Fantasiebereich :icon_twisted: ) aber zu beantragen geht viel.

Aber mal im Ernst, bevor ich mich so einem Stress aussetzten würde mit beantragen, ablehnen, Widerspruch und all dem Rotz der daranhängt, so ´ne MW bekommst Du einfacher und stressfreier umme Ecke für kleines Geld. Schon neu für 20, oder geschenkt für umme oder so wie ich bei der Caritas für 5€.
Musst Du halt wissen, was und wie Du das willst.
Versuch macht klug oder auch try and error.
Viel Glück!

Hab zwar keine MW, aber treibt die die Stromkosten nicht auch in die Höhe?
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#7
Natürlich sollte man sich den Streß an tun, denn wo wären wir heute, wenn jeder in der Vergangenheit gekniffen hätte? Und besonders sollte man ihn den ARGEn verpassen.

In vielen Fällen sind Umzüge nicht nötig, wenn man ganz klar die Kosten des Umzugs mit allen Vor-, Folge- und Begleitkosten aufschlüsselt und sich dabei ergibt, daß die Senkung der KdU unwirtschaftlich wäre.

Nicht vergessen, die Kosten der Wohnungssuche sind auch zu erstatten...
 

tunga

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
900
Gefällt mir
97
#8
Hab zwar keine MW, aber treibt die die Stromkosten nicht auch in die Höhe?
..die kurzen Sekunden bis Minuten die man die wenn nötig benutzt können nicht sooo hoch sein - vielmehr mache ich mir immer Gedanken über die `wellige Belastung´ wenn ich dann mal den Beschleuniger einstelle...:icon_kinn:
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#9
Hab zwar keine MW, aber treibt die die Stromkosten nicht auch in die Höhe?
Jein...sollte die Mikrowelle plus ein Gefrierschrank vorhanden sein, dann ergibt sich die praktische Möglichkeit sich immer wieder mit Sonderangeboten einzudecken, etliche Mahlzeiten vorzukochen und einzufrieren. Was die Mikrowelle an Strom verbraucht spart man auf diese Weise mehrfach ein.
 
E

ExitUser

Gast
#10
Wenn sie dich zum Umzug aufgefordert haben, müssen sie auch die fehlende Küche jetzt zahlen. Stelle doch mal einen schriftlichen Antrag für all das was fehlt. So auch für eine Küche. Und setze am besten gleich die Preise mit rein.

Da das alles nicht genau geregelt ist, kann wir wohl keiner eine genaue Antwort hierzu geben.

Die werden dir deren Vorstellung dann zukommen lassen und - wenn es zu wenig ist - legst du Widerspruch und Klage ein. Anders geht es nicht.
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#11
..die kurzen Sekunden bis Minuten die man die wenn nötig benutzt können nicht sooo hoch sein - vielmehr mache ich mir immer Gedanken über die `wellige Belastung´ wenn ich dann mal den Beschleuniger einstelle...:icon_kinn:
Mikrowellen habe eine Abschirmung. Vor Jahren verdiente sich eine Firma eine goldene Nase mit so genannten Mikrowellenlecktestern...dabei leckte nur die Geldbörse...die Ängste waren unbegründet.

ja, eigentlich sehe ich das auch so... eine mikrowelle gehört eben nicht zur minimalen ausstattung...
Kann man so pauschal nicht sagen, denn da Mikrowellen heute in der Mehrzahl der Haushalte stehen und das auch bei den unteren Lohngruppen etc. gehört sie meiner Meinung nach inzwischen zum normalen Standard auch einfacherer Kücheneinrichtung. Und daran orientiert sich ja der zugestandene Einrichtungslevel bei ALG II.

Im Zweifelsfall muß halt wieder einmal jemand eine Musterklage führen.
 

tunga

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
900
Gefällt mir
97
#12
Jein...sollte die Mikrowelle plus ein Gefrierschrank vorhanden sein, dann ergibt sich die praktische Möglichkeit sich immer wieder mit Sonderangeboten einzudecken, etliche Mahlzeiten vorzukochen und einzufrieren. Was die Mikrowelle an Strom verbraucht spart man auf diese Weise mehrfach ein.
Ja dann auf jeden Fall BEIDES BEANTRAGEN und auf die Einsparmöglichkeiten der Kombination hinweisen......wie heisst es so schön: ...alle Mittel und Wege zu nutzen um die Hilfsbedürftigkeit zu senken....:icon_twisted:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten