Seltsame Einladung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

cape

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2012
Beiträge
39
Bewertungen
0
Ich hatte das schon im Zusammenhang mit diesem Thema gepostet.

Ich hatte eine Einladung am 28.08., bei der ich mich mit meiner regulären SB auf einen VA "einigte". Nur einen Tag später war diese Einladung im Briefkasten, datiert auf den 23.08., von einer völlig anderen Abteilung der AfA in einem anderen Stadtteil. Der eigentliche VA kam dann einen Tag später und hat offensichtlich nichts damit zu tun.

Kennt jemand diese Art von Veranstaltungen? Was darf man dort erwarten?
 

Anhänge

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Ich hatte das schon im Zusammenhang mit diesem Thema gepostet.

Ich hatte eine Einladung am 28.08., bei der ich mich mit meiner regulären SB auf einen VA "einigte". Nur einen Tag später war diese Einladung im Briefkasten, datiert auf den 23.08., von einer völlig anderen Abteilung der AfA in einem anderen Stadtteil. Der eigentliche VA kam dann einen Tag später und hat offensichtlich nichts damit zu tun.

Kennt jemand diese Art von Veranstaltungen? Was darf man dort erwarten?
Da sind bestimmt mehrere unterschiedliche Zeitarbeitsfirmen vor Ort, die Leute suchen.
 

cape

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2012
Beiträge
39
Bewertungen
0
Den Eindruck hatte ich nach Lektüre der Webseite auch.
Ist man denen gegenüber zu irgendwas verpflichtet? Sind Mitarbeiter vom JC anwesend?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.584
Bewertungen
19.108
Ich habe die gleiche Einladung.
Muss man da hin?

Ich ruf Montag meine Fallmanagerin an, sie soll dass Häkchen wieder setzen, dass mich davor bewahrt von dieser Abteilung belästigt zu werden.
 

cape

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2012
Beiträge
39
Bewertungen
0
Ich habe die gleiche Einladung.
Muss man da hin?
Nuja, da steht, dass sie bei Nichterscheinen 10% behalten. Ob das rechtens ist, frage ich mich schon gar nicht mehr. D. h., ich werde hinmarschieren und mir den Spuk ansehen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Nuja, da steht, dass sie bei Nichterscheinen 10% behalten. Ob das rechtens ist, frage ich mich schon gar nicht mehr. D. h., ich werde hinmarschieren und mir den Spuk ansehen.
Dorthin gehen würde ich auf jeden Fall. Nicht dass du doch noch eine Sanktion wegen dem Nichterscheinen bekommst.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.584
Bewertungen
19.108
sissu... da unterscheiden sich unsere beiden schreiben schon.....

§59 und § 309 und RFB fehlen bei mir. :))

Und der Müll mit den 10% fehlt auch.... :))

Ich soll die Einladung und Pass mitbringen und ne Kurzbewerbung.

Ich denke ich guck mir das Spasseshalber mal an, hab ja sonst nix vor.
 

Anhänge

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Ich habe die gleiche Einladung.
Muss man da hin?

Ich ruf Montag meine Fallmanagerin an, sie soll dass Häkchen wieder setzen, dass mich davor bewahrt von dieser Abteilung belästigt zu werden.
Mit dem Jobcenter telefoniert man nicht. Was machst du wenn sich deine Fallmanagerin nicht mehr an das Telefonat mit dir erinnern kann?
 

cape

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2012
Beiträge
39
Bewertungen
0
Das mit der Kurzbewerbung wundert mich am meisten. Auf was soll man sich bewerben?
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Das mit der Kurzbewerbung wundert mich am meisten. Auf was soll man sich bewerben?
Lebenslauf mitnehmen.

In der Einladung steht doch dass sich diese Unternehmen leichter tun, wenn sie ein Kurzprofil von dir haben.

Also und das sieht man ja in deinem Lebenslauf.
 
G

Gast1

Gast
Das mit der Kurzbewerbung wundert mich am meisten. Auf was soll man sich bewerben?
Kurzbewerbung heißt für mich:

- Kontaktdaten (Telefonnummer und Emailadresse besser weglassen)
- beruflicher Werdegang, berufliche Erfahrungen und Kenntnisse nur in Stichpunkten.

Eine Bewerbung für alle sozusagen ...

Kurzbewerbung = Initiativbewerbung
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.584
Bewertungen
19.108
Witzig ist auch der Flyer der beiliegt... dort ist der Wochentag schwarz durchgestrichen, da dort Mittwoch stand.. soviel zur Sorgfalt ....lol
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.584
Bewertungen
19.108
Warum wundern sich die Einladungseinsammler immer noch, wenn man auf ner Kopie nen Stempel und ne Unterschrift haben möchte ?

Die sollen ruhig sehen, dass sie nicht vetrauenswürdig sind.:biggrin:

Ich finde das Buffet sollte Kostenlos sein..:biggrin:..Kaffee nen Euro...
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.912
Solange dort entweder ein Mitarbeiter der Arbeitsagentur oder des Jobcenter anwesend ist, ist diese Form der Einladung zulässig.

Sollte aber niemand vom Jobcenter oder der Arbeitsagentur nicht anwesend sein, dann ist diese Einladung rechtswidrig.

Da man aber vorher nie weiß ob da jemand vom Jobcenter oder Arbeitsagentur da ist, wird wohl einem nichts anderes übrig bleiben um da aufzukreutzen.
 

Falling Down

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
30 Juni 2012
Beiträge
329
Bewertungen
218
Da man aber vorher nie weiß ob da jemand vom Jobcenter oder Arbeitsagentur da ist, wird wohl einem nichts anderes übrig bleiben um da aufzukreutzen.
Wenn noch ausreichend Zeit zwischen der "Einladung" und dem Termin liegt, kann man durchaus schriftlich beim Amt rückfragen.

Ich habe das im Fall einer von mir "begleiteten" Betroffenen so gemacht:

Sehr geehrte arge Dämlichkeit, sehr geehrter arger Herrenmensch,

mit Schreiben vom xx.xx.xxxx haben sie mir eine Meldeaufforderung mit einem Termin am xx.xx.xxxx zukommen lassen.

Wie ich daraus ersehe, soll diese Meldung nicht in Ihrem Hause, sondern bei der Firma XYZ erfolgen. Ich bitte Sie, mir - wegen der knapp bemessenen verbleibenden Zeit kurzfristig - mitzuteilen, ob ein Mitarbeiter Ihrer Behörde an dieser Zusammenkunft teilnehmen wird.

Sollte ich von Ihnen bis zum xx.xx.xxxx keine Rückmeldung erhalten, gehe ich davon aus, dass dies nicht der Fall sein wird.

Mit fiesem Grinsen
Kommt keine Rückmeldung, was zu erwarten ist, liegt ein wichtiger Grund für eine sanktionsfreie Nichteilnahme vor (-> kein zulässiger Meldeort).

Hat seinerzeit funktioniert.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.695
Bewertungen
2.016
Ich halte dir die Daumen, dass dein Mut belohnt wird.
 
Oben Unten