Selbstständigkeit planen während Hartz4 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Nasri

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
1
Hallo liebes Forum,

ein Freund von mir meinte ich solle mich mit meinem Anliegen an euch wenden. Er meinte es wäre hier in DE das beste Forum rund um ALG.
Also hallo nochmal:)

Es geht um folgendes...
Ich bin seitdem ich mein Studium vollendet habe Arbeitslos. Ich bekomme ALG 2. Ich habe aber ein Ziel und plane die ganze Zeit meine Selbstständigkeit. Die Planung, bis man Geld verdienen und etwas verkaufen kann wird allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen.
Jetzt hat mir meine SB gesagt, dass sie sich schon sehr wundert, warum ich mit meinem Abschluss keinen Jobs finde und noch nicht einmal zu Bewerbungsgesprächen eingeladen wurden. Sie meinte sie gebe mir noch ca. 2 Monate Zeit und dann müsse ich mich auf Arbeiten bewerben für die ich zu überqualifiziert bin (Hauptsache weg aus der Statistik also).
Wie gesagt will ich mich ja selbstständig machen und auch irgendwann Arbeitsplätze schaffen. Das man sowas sorgfältig planen muss ist ja klar, ansonsten kann man nach ner Woche gleich Insolvenz anmelden :biggrin:

Also ich habe mir vorgenommen, nach Ablauf der 2 Monate zu ihr zu gehen und ihr zu sagen, dass ich an meiner Selbstständigkeit arbeite. Ich muss ihr wahrscheinlich auch sagen, dass ich damit gerade erst angefangen hat sonst unterstellt sie mir noch, ich hätte mich nicht voll und ganz der Suche nach einem Arbeitsplatz gewidmet.
Also habt ihr Vorschläge wie man da vorgehen soll? Gibt es eine Vorlaufzeit die man Leuten zur Planung gibt?

Für jeden Vorschlag bin ich dankbar.
 
E

ExitUser

Gast
Das kommt ganz auf die Branche an. Schau doch erst mal ob du dich mit einem Coach begleiten lassen kannst. Du musst sowieso erst mal einen Wirtschaftsplan machen. Der muss dann abgesegnet werden. Kommt aber auch auf deine Region an, in der du dich befindest Es gibt gute Seminare bei der IHK, auch wenn ich die sonst überflüssig finde. In manchen Sachen sind die gut. Erkundige dich erst mal, wie die Chancen für dich aussehen.
 

alpha

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
Naja, Du hast doch sicher ne EGV ? Da steht ja ua drin wieviele Bewerbungen Du schreiben musst/sollst. Da musst Du Dich eh dran halten, alle Nachweise aufheben. Aber auch wenns nicht drinsteht o. Du keine EGV hast, musst Du Dich bewerben - Ich würd mal 4-5 / Monat sagen - Nachweise aufheben !

Das mit Selbstständigkeit vorher halt soweit wie möglich vorbereiten, irgendwann kommt dann der Punkt, wo das Gewerbe anmelden musst. Das musst Du auch dem JC melden, dann geht der Stress (mit JC) erst los. Also les Dich hier ein :)

Ausser Du willst Förderung beantragen, dann musst Du vorher alles prüfen und absegnen lassen (manche JC haben ihre eigenen Stellen dafür, die das prüfen und dann Daumen hoch/runter sagen). Also vorher informieren.
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Er meinte es wäre hier in DE das beste Forum rund um ALG.
Das finde ich auch. Ich habe hier schon einige wertvolle Tips bekommen. :smile:

Gibt es eine Vorlaufzeit die man Leuten zur Planung gibt?
Bei mir war es damals (Ende 2006) ein halbes Jahr, d. h. eigentlich habe ich keine explizite Vorgabe bekommen, aber nach einem halben Jahr fühlte ich mich soweit vobereitet, daß ich den Schritt gewagt habe.

In den Monaten dazwischen wurde ich im großen und ganzen in Ruhe gelassen. Die damalige Sachbearbeiterin war wahrscheinlich ganz froh, daß ich eigene Ideen entwickelt und ihr somit wenig Arbeit gemacht habe. :icon_smile:
 

Pfiffi

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Oktober 2010
Beiträge
249
Bewertungen
68
Habe nur eine Frage an den Beitragseröffner?

Möchtest Du Millionär werden?
 

Nasri

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
1
Hallo, danke für eure Antworten!!
Was meint ihr mit, da geht der Stress erst richtig los? Legen die einen Steinen in den Weg wenn man seine eigene Firma aufmachen will?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.561
Bewertungen
19.021
Hallo, danke für eure Antworten!!
Was meint ihr mit, da geht der Stress erst richtig los? Legen die einen Steinen in den Weg wenn man seine eigene Firma aufmachen will?
Die wollen dass du keine Leistungen mehr beziehst und dass so schnell wie möglich. Darum werden sie dir Stellen nachweisen auf die du dich bewerben musst, deine Selbständigkeit musst du nebenher machen. Vernachlässigst du deine Suche nach bezahlter Arbeit zugunsten deiner Selbständigkeitsvorbereitungen, werden sie dass sanktionieren.

Also, wenn Selbständig, dann am besten so, dass du nicht mehr auf dass JC angewiesen bist.
 

Nasri

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
1
Danke für die Antwort!
Also kann ich Fördergelder beantragen, mit denen ich erstmal meinen Lebensunterhalt bezahlen kann? Weil ich am Anfang kaum Gewinne erwirtschaften werden.
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Darum werden sie dir Stellen nachweisen auf die du dich bewerben musst, deine Selbständigkeit musst du nebenher machen.
Wenn Du einen guten Sachbearbeiter hast, solltest Du Dich erst nach einer gewissen Zeit wieder bewerben müssen. Zumindest war das bei mir so. In der Anfangsphase durfte ich mich vollständig auf meine Existenzgründung konzentrieren.
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338

Nasri

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
1
Hey Bianca, aber das gilt ja für Leute die ALG 1 beziehen. Ich bin ja Hartz 4 Empfänger.
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Hey Bianca, aber das gilt ja für Leute die ALG 1 beziehen. Ich bin ja Hartz4-Empfänger.
Ja, das war ich damals auch, und ich habe Einstiegsgeld bewilligt bekommen. Ich glaube, bei ALGI-Empfängern heißt die Förderung Gründungszuschuß.
 

Pfiffi

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Oktober 2010
Beiträge
249
Bewertungen
68
Macht es nicht komplizierter als es ist.

SGB II Sozialgesetzbuch - Grundsicherung für Arbeitsuchende


§ 16c SGB II Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen

(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die eine selbständige, hauptberufliche Tätigkeit aufnehmen oder ausüben, können Darlehen und Zuschüsse für die Beschaffung von Sachgütern erhalten, die für die Ausübung der selbständigen Tätigkeit notwendig und angemessen sind. Zuschüsse dürfen einen Betrag von 5 000 Euro nicht übersteigen.
(2) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die eine selbständige, hauptberufliche Tätigkeit ausüben, können durch geeignete Dritte durch Beratung oder Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten gefördert werden, wenn dies für die weitere Ausübung der selbständigen Tätigkeit erforderlich ist. Die Vermittlung von beruflichen Kenntnissen ist ausgeschlossen.
(3) Leistungen zur Eingliederung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die eine selbständige, hauptberufliche Tätigkeit aufnehmen oder ausüben, können nur gewährt werden, wenn zu erwarten ist, dass die selbständige Tätigkeit wirtschaftlich tragfähig ist und die Hilfebedürftigkeit durch die selbständige Tätigkeit innerhalb eines angemessenen Zeitraums dauerhaft überwunden oder verringert wird. Zur Beurteilung der Tragfähigkeit der selbständigen Tätigkeit soll die Agentur für Arbeit die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle verlangen.
 

Mollmops

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2011
Beiträge
498
Bewertungen
105
Gibt es eine Vorlaufzeit die man Leuten zur Planung gibt?
Nein. Du musst parallel zu deinenjetzigen Bewerbungspflichten vorbereiten. Wochen oder gar Monate, die du von allem freigestellt wirst, damit du in Ruhe und nach Lust und Laune vorbereiten kannst, gibt es nicht.

Was meint ihr mit, da geht der Stress erst richtig los? Legen die einen Steinen in den Weg wenn man seine eigene Firma aufmachen will?
Lies dich hier durch ein paar Themen durch, dann bekommst du einen Querschnitt dessen, auf was du dich gefasst machen kannst. Du wirst deine helle Freude haben. Du brauchst mehr Nerven für das, was dich vom JC erwartet als Ahnung von dem, was du machen möchtest.

Darum werden sie dir Stellen nachweisen auf die du dich bewerben musst, deine Selbständigkeit musst du nebenher machen.
Das ist Unsinn, zumindest dann, wenn das JC die Selbständigkeit abgenickt und möglicherweise noch Einstiegsgeld genehmigt hat.
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Ja, diese Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen gibt es zusätzlich, auch wenn man bereits längere Zeit selbstständig ist. Was ich meinte, steht allerdings in §16b SGBII: SGB2 § 16b. Einstiegsgeld:

Zur Überwindung von Hilfebedürftigkeit kann erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die arbeitslos sind, bei Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen oder selbständigen Erwerbstätigkeit ein Einstiegsgeld erbracht werden, wenn dies zur Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt erforderlich ist.
 

Nasri

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
1
Aber das eine Firma von Tag 1 dicke Gewinne einfahren wird mit dem man gleich seine Lebenshaltungskosten zahlen kann ist doch utopisch....
Kann man noch anderweitig Geld beantragen? So wie ihr das hier schildert, muss ich ja richtig Angst haben wenn ich zur SB gehe

danke
 

Pfiffi

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Oktober 2010
Beiträge
249
Bewertungen
68
Du willst mit dieser Fragestellung zur SB gehen? :icon_evil:

Als erste Anlaufstelle, IHK oder HWK je nach ausgeübten Gewerbe, dort würde ich erst einmal notwendige Gründerinformationen einholen.

JC in meinen Augen ganz falscher Weg.:icon_neutral:
 

Nasri

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
1
Danke Leute! Gehe Mittwoch zur Ihk!
Ihr seid die besten:icon_daumen:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.561
Bewertungen
19.021
Zitat von ZynHH
Darum werden sie dir Stellen nachweisen auf die du dich bewerben musst, deine Selbständigkeit musst du nebenher machen.
Das ist Unsinn, zumindest dann, wenn das JC die Selbständigkeit abgenickt und möglicherweise noch Einstiegsgeld genehmigt hat.
So so....aber das war bestimmt alles ganz anders gemeint.

Nein. Du musst parallel zu deinenjetzigen Bewerbungspflichten vorbereiten.
 

Pfiffi

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Oktober 2010
Beiträge
249
Bewertungen
68
Wäre doch schade um Dich wenn Du "ungebremst" ins JC rennst und dabei "überfahren" wirst.:icon_klatsch::icon_daumen:
 

Mollmops

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2011
Beiträge
498
Bewertungen
105
So so....aber das war bestimmt alles ganz anders gemeint.
Was verstehst du denn nicht? Die Selbständigkeit bereitet sie vor, ohne dem JC etwas zu erzählen, um dann gewappnet zu sein, wenn es ans Beratungsgespräch geht, wo sie begründen muss, was sie warum und wie machen will. Ist die Selbständigkeit abgenickt als Hauptgewerbe, wovon ich ausgehe, dass sie das so handhaben will, kommen keine Vermittlungsvorschläge mehr.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.561
Bewertungen
19.021
Ich behaupte jetzt mal, das wir beide vom gleichen Sprechen und einfach jeweils etwas weggelassen haben beim Schreiben, aber es gemeint haben... Ich bezog mich hierauf
Gibt es eine Vorlaufzeit die man Leuten zur Planung gibt?
 

Pfiffi

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Oktober 2010
Beiträge
249
Bewertungen
68
Nein es gibt keine "Vorlaufzeit", jeden Tag hat man alles zu unternehmen seine Hilfebedürftigkeit zu verringern, egal ob selbständig oder nicht.

Auf jedenfall soll er vom JC keine fachliche Kompetenz erwarten, die ist dort (gewollt behaupte ich mal) nicht vorhanden.:icon_evil:
 
F

FrankyBoy

Gast
Wie, Hochschulabschluss - selbst die SB ist baff und wir haben doch so einen elementaren Fachkräftemangel - wie geht denn das zusammen?

O. K. Zynismus ende - aber mal ganz ganz ehrlich - was soll so ein Mist? Volksverarschung? Nein, Danistakratie!
 
Oben Unten