Selbstständigkeit nach Langzeitarbeitslosigkeit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Unerfahren

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
27
Bewertungen
1
Hallo Leute,

eine Bekannte von mir, welche seit Jahren aus gesundheitlichen Gründen ALG II Bezieherin ist, hat mich gebeten für Sie nachzufragen, mit welchen Mitteln seitens der Bundesargentur bzw.des Jobcenters Sie rechnen kann, wenn Sie sich jetzt mit einem wirklich kleinen Friseurladen selbstständig macht. Sie hat mehrere Sachen auf dem Herzen, die ich Ihr leider ad hock nicht beantworten kann, ich aber hoffe in diesem Forum einige Leute zu erreichen, die wirklich Ahnung davon haben. Nun die Fragen, die ich gerne beantwortet hätte.

1.) Gibt es von Seiten der Bundesanstalt oder des Jobcenters Zuschüsse für eine Selbstständigkeit nach mehreren Jahren HartzIV?
2.) Wie läuft das in den ersten Monaten bzw. allgemein mit der Krankenversicherung?
3.) Bekomme ich weitere Zuschüsse seitens des Amts wenn ich Leute einstelle, die auch längere Zeit arbeitslos waren ?
4.) Wie sieht es mit dem Wohngeld bzw. der Übernahme der Kosten für deren Wohnung aus?
5.) Kann Sie falls die Einnahmen nicht reichen noch aufstockendes Hartz IV Geld vom Amt bekommen oder gibt es das überhaupt nicht?
6.) Mit wem bei der Bundesargentur oder dem Jobcenter muss Sie sich in Verbindung setzen bzgl. einer Selbstständigkeit?
7.) Wisst Ihr ob es für Sie noch andere Möglichkeiten gibt um am Anfabg finanziell unterstützt zu werden?

Wenn hier einer oder mehrere Personen sind, die mir meine Fragen beantworten könnten, wäre das ein super Zug von Euch. Ich hoffe auf rege Beteiligung an diesem Beitrag und auf mehrere aussagekräftige Antworten, da sich hier eine Frau selbst aus dem Dreck ziehen will, aber der deutschen Rechtschreibung und Formulierung der Fragen nicht richtig mächtig ist.

Im Vorraus vielen Dank

Unerfahren
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
1.) Gibt es von Seiten der Bundesanstalt oder des Jobcenters Zuschüsse für eine Selbstständigkeit nach mehreren Jahren HartzIV?
Einstiegsgeld, zinsloses Darlehen. Alles Kann-Leistung, hach Prüfung der Tragfähigkeit.

2.) Wie läuft das in den ersten Monaten bzw. allgemein mit der Krankenversicherung?
Sie bezieht weiter ALG II und wird krankenversichert.

Mit wem bei der Bundesargentur oder dem Jobcenter muss Sie sich in Verbindung setzen bzgl. einer Selbstständigkeit?
Als ALG II Empfängerin mit JC.
 

Konstabler

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
Hallo Leute,

eine Bekannte von mir, welche seit Jahren aus gesundheitlichen Gründen ALG II Bezieherin ist, hat mich gebeten für Sie nachzufragen, mit welchen Mitteln seitens der Bundesargentur bzw.des Jobcenters Sie rechnen kann, wenn Sie sich jetzt mit einem wirklich kleinen Friseurladen selbstständig macht. Sie hat mehrere Sachen auf dem Herzen, die ich Ihr leider ad hock nicht beantworten kann, ich aber hoffe in diesem Forum einige Leute zu erreichen, die wirklich Ahnung davon haben. Nun die Fragen, die ich gerne beantwortet hätte.

1.) Gibt es von Seiten der Bundesanstalt oder des Jobcenters Zuschüsse für eine Selbstständigkeit nach mehreren Jahren HartzIV?
Für Hartzler gibt es Einstiegsgeld.Für den bewilligten Zeitraum gibt es weiter die normale Hartzleistung + Einstiegsgeld ( bei mir für 2 Personen ca. 350 € monatlich + einen Zuschuß ( bei mir waren es 2000 €)
2.) Wie läuft das in den ersten Monaten bzw. allgemein mit der Krankenversicherung?
Für den bewilligten Zeitraum wird das vom JC weiter bezahlt
3.) Bekomme ich weitere Zuschüsse seitens des Amts wenn ich Leute einstelle, die auch längere Zeit arbeitslos waren ?
Keine Ahnung
4.) Wie sieht es mit dem Wohngeld bzw. der Übernahme der Kosten für deren Wohnung aus?
wird während dem Bewilligungszeitraum weiter gezahlt,zumindest KdU Leistungen
5.) Kann Sie falls die Einnahmen nicht reichen noch aufstockendes Hartz IV Geld vom Amt bekommen oder gibt es das überhaupt nicht?
Dafür gibt es doch das Einstiegsgeld + Hartz-Bezüge + einmaligen Zuschuß
6.) Mit wem bei der Bundesargentur oder dem Jobcenter muss Sie sich in Verbindung setzen bzgl. einer Selbstständigkeit?
muß beim SB beantragt werden
7.) Wisst Ihr ob es für Sie noch andere Möglichkeiten gibt um am Anfabg finanziell unterstützt zu werden?

Wenn hier einer oder mehrere Personen sind, die mir meine Fragen beantworten könnten, wäre das ein super Zug von Euch. Ich hoffe auf rege Beteiligung an diesem Beitrag und auf mehrere aussagekräftige Antworten, da sich hier eine Frau selbst aus dem Dreck ziehen will, aber der deutschen Rechtschreibung und Formulierung der Fragen nicht richtig mächtig ist.
Das hört sich nicht gut an, der SB wird eine Tragfähigkeitsbescheinigung über IHK fordern,ohne die läuft nichts. Der zu erstellende Businessplan dürfte hier eine Barriere sein.

Im voraus vielen Dank

Unerfahren


Soweit als Einstieg, die Profis wie koelscherjong und mollmops werden sich dann auch noch melden
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten