Selbstständig machen ohne Gewerbeschein (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Ich eröffne hier lieber einen neuen tread. Ich habe gerade mt dem FA telefoniert, die echt nett waren. die Dame teilte mir mit, dass ich keinen Gewerbeschein brauche, da die Sparte unter Freiberufler fällt. Soweit so gut, aber wie bittemache ich das der schlauen ARGE dann klar und deutlich?

Ich meine die müssen ja erfahren, dass ich dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehe. Die Supidame im Callcenter meinte eben, das ginge nicht ohne Gewerbeschein würde ich weiterhin arbeitssuchend gelten, sonst könnte ja jeder kommen.

ich flippe echt aus.

Will die ARGE nun auch noch dem FA vorschreiben wie man diese Berufssparte einzuordnen hat?

wer kann helfen würde das gerne am 1.9.2010 beginnen und verichte echt lieber auf fördermittel, aber halt nicht auf Unterstützung für den Lebensunterhalt, bis ich mich selber tragen kann, was hoffentlich bald schon ist

Bin dankbar für alle Tips !
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.518
Bewertungen
56
Anders herum darfst du als Freiberufler auch einen Gewerbeschein haben.
Ansonsten lies dich mal hier durch.

Freiberufler - Info zu Gewerbeanmeldung und Gewerbeschein

Ich bin z.Bsp. Freiberufler mit Gewerbeschein, ging auch bei mir nicht anders.

Wenn du dann mal genügend verdienst, kannst du den Gewerbeschein wieder abmelden, weil du keine Leistungen mehr benötigst.

Nochwas, lass dir von der ArGe mal das Gesetz zeigen, in welchem steht, dass du als Freiberufler eine Gewerbeanmeldung brauchst.
 
E

ExitUser

Gast
Anders herum darfst du als Freiberufler auch einen Gewerbeschein haben.
Ansonsten lies dich mal hier durch.

Freiberufler - Info zu Gewerbeanmeldung und Gewerbeschein

Ich bin z.Bsp. Freiberufler mit Gewerbeschein, ging auch bei mir nicht anders.

Wenn du dann mal genügend verdienst, kannst du den Gewerbeschein wieder abmelden, weil du keine Leistungen mehr benötigst.

Ich sehe das gar nicht ein. als gewerbetreibender zahlst auch gewerbesteuer als freiberufler aber nicht und das FA sagt klipp und klar, dass ich freiberufler bin.

Unterliegt denn das FA nun der ARGE oder wie?
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.518
Bewertungen
56
Ich sehe das gar nicht ein. als gewerbetreibender zahlst auch gewerbesteuer als freiberufler aber nicht und das FA sagt klipp und klar, dass ich freiberufler bin.

Unterliegt denn das FA nun der ARGE oder wie?

Sieht so aus.
Und nicht nur das, du hast bestimmt hier im Forum gelesen, was es für Theater mit den EKS gibt.

Auch wenn du keine Eingliederungshilfen willst, solange du als Aufstocker bei der ArGe bleibst, werden die sich an das SGBII halten.
Vielleicht hat ja noch jemand anderes eine Idee.
 

noiram

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2010
Beiträge
174
Bewertungen
26
Ich eröffne hier lieber einen neuen tread. Ich habe gerade mt dem FA telefoniert, die echt nett waren. die Dame teilte mir mit, dass ich keinen Gewerbeschein brauche, da die Sparte unter Freiberufler fällt. Soweit so gut, aber wie bittemache ich das der schlauen ARGE dann klar und deutlich?

Ich meine die müssen ja erfahren, dass ich dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehe. Die Supidame im Callcenter meinte eben, das ginge nicht ohne Gewerbeschein würde ich weiterhin arbeitssuchend gelten, sonst könnte ja jeder kommen.

ich flippe echt aus.

Will die ARGE nun auch noch dem FA vorschreiben wie man diese Berufssparte einzuordnen hat?

wer kann helfen würde das gerne am 1.9.2010 beginnen und verichte echt lieber auf fördermittel, aber halt nicht auf Unterstützung für den Lebensunterhalt, bis ich mich selber tragen kann, was hoffentlich bald schon ist

Bin dankbar für alle Tips !
Als Freiberufler erhälst Du eine Steuernummer vom FA oder beantragst sie, die kannst Du der ARGE vorlegen, dazu die Begründung, dass Du keine Gewerbeanmeldung brauchst.
Das wars !!!
 
E

ExitUser

Gast
Als Freiberufler erhälst Du eine Steuernummer vom FA oder beantragst sie, die kannst Du der ARGE vorlegen, dazu die Begründung, dass Du keine Gewerbeanmeldung brauchst.
Das wars !!!

Ja so denkt jeder normale mensch. ist aber in der praxis leider nicht so. hier ie arge akzeptiert das nicht
 

noiram

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2010
Beiträge
174
Bewertungen
26
Ja so denkt jeder normale mensch. ist aber in der praxis leider nicht so. hier ie arge akzeptiert das nicht
Natürlich muss sie das akzeptieren, dann klebe den Gesetzestext dazu. Bei der ARGE hat jeder SB einen anderen Wissenstand und mache gar keinen. Traurig !
Ich würde es einfach faxen oder per mail die Nachricht schicken.
 
E

ExitUser

Gast
Steuernummer beim FA beantragen und gleich nen Schreiben von denen mitgeben lassen das du keinen Gewerbeschein brauchst. Häng den Gesetzestext mit an und wenn das nicht akzeptiert wird, würd ich auf sturr stellen und abwarten was kommt.
 
E

ExitUser

Gast
Danke ich werde das auch so machen. Werde morgen zum FA fahren die waren echt nett. Der wird mir schon das bötige geben und dann bekommt as die SB auf den Tisch gelegt ohne worte und zusätzlich per Zustellurkunde. Mir reicht es echt mi diesen Unfähigen Leuten . ich frage mich echt wo die die hernehmen.
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.641
Angst vor Gewerbesteuer - wenn Du da steuerpflichtig wirst, dann hast Du mit der ARGE nichts mehr am Hut. Und, um die Sache noch etwas mehr zu verkomplizieren, es gibt durchaus Urteile, die von der Meinung des FA abweichen hinsichtlich Gewerbe oder kein Gewerbe z.B. VG Lüneburg 5 A 27/08 Urteil vom 09.12.2009.

Ansonsten ist es aber korrekt, die ARGE hat selbstverständlich eine Freiberuflichkeit ohne Gewerbeanmeldung zu akzeptieren.
 
E

ExitUser

Gast
Ne keine angst, aber glaubst du wenn ich genug verdiene das ich dann plötzlic damit argumentieren kann das es dann kein Gewerbe mehr ist? Ich denke nein. Ich weiß ja das es Freiberflich ist hatte schon mal genau indiesem Bereich als Freiberufler gearbeitet. Steuerrechtlich ist das Felsenfest.

wie gesagt die ARGe meint aber keine Selbtständigkeit ohne Gewerbeschein und das ist nunmal falsch.

Aber danke ür das urteil und die Ratschläge, gut das es dieses Forum gibt.
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
Ich meine die müssen ja erfahren, dass ich dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehe. Die Supidame im Callcenter meinte eben, das ginge nicht ohne Gewerbeschein würde ich weiterhin arbeitssuchend gelten, sonst könnte ja jeder kommen.
...langsam...in aller Regel sind diese Callcenter-Damen+Herren auch nur 1-EJ...o.ä....sind also weit entfernt von solchem Wissen...

...verlaß dich also niemals auf solche telef. Auskünfte...besser noch...man ruft da eben überhaupt nicht an:icon_kotz:

...du hast ja schon mitbekommen, dass diese Auskunft eben völliger Quark ist


Ja so denkt jeder normale mensch. ist aber in der praxis leider nicht so. hier die arge akzeptiert das nicht
...wieder langsam...das hat eben die CC-Madame gequakt

Es ist in der Tat so, das die Sst-Teams sehr oft so einiges nicht auf die Reihe bekommen (ich hab nebenbei gesagt immer die GO und so einiges andere mehr bei Terminen bei)...siehe auch die immerwährende Diskussion um Neben/Hauptgewerbe etc.oder EAO...und so etliches mehr...die können oft mit GwO, EStG, und und...nicht wirklich was anfangen und lassen mdl. und schrftl. den größten Blödsinn vom Stapel...

- ob Freib. m. oder o. Gewerbe...zu Diskussion kann und wird es wahrscheinlich immer kommen...aber bitte befolge eine goldene Regel:


  • Nichts mdl. - alles schrftl. !
...deine Ident-Nr. mitteilen...und die "Eintaktung" v. FA...fatich


...es wird sie dann aber wahrsch.trotzdem brennend interessieren wie hoch du dein Einkommen einschätzt (natürlich mit dem Ziel dir vorab schon diverse Euronen zu "ersparen")
:cool:
Ich würde es einfach faxen oder per mail die Nachricht schicken.
Nö...nur schrftl. mit Stempel und Unterschrift

wie gesagt die ARGe meint aber keine Selbtständigkeit ohne Gewerbeschein und das ist nunmal falsch
s.o....die können blabern so viel sie wollen...dat sollen se mal allet schön schrftl. rüberbringen...das dürfte ihnen sehr schwer fallen...obwohl...ick/ wir haben hier schon die abartigsten Sächelchen lesen müssen:icon_kotz:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten