Selbstfinanzierte Ausbildung während Arbeitslosigkeit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

knut1981

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Oktober 2008
Beiträge
66
Bewertungen
1
Hallo, ich bin leider seit dem 01.01.´13 arbeitlos, bin ausgebildete Zahnarzthelferin, und beziehe jetzt ALG1, hatte mich aber vorher schon für einen Rettungssanitäterkurs angemeldet, den ich selbst finanziere. Ich mache die Ausbildung für´s Ehrenamt, könnte allerdings auch hauptamtlich damit einsteigen.
Vom Arbeitsamt habe ich die Auflage bekommen innerhalb von 4 Wochen 5 Bewerbungen in meinem gelernten Beruf zu schreiben, habe ich auch gemacht.
Kann ich denen irgendwie erklären, dass ich den Kurs mache, aber während dieser Zeit keine Stelle annehmen kann, diese Ausbildung allerdings dazu beiträgt, auch in diesem Bereich einsteigen zu können?! Irgendwie verzwickt...:icon_neutral:
 
S

silka

Gast
@knut1981

wenn du das der AfA mitteilst, bekommst du gar kein ALG mehr---weil du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst.
Das hatten wir doch schon.
Warum machst du nicht in aller Ruhe den Kurs zu Ende?
Warum schreibst du in deiner Freizeit nicht die 5 Bewerbungen?

Es wird doch erst spannend, wenn dich nun partout ein Zahnarzt schnell als ZA-Helferin einstellen will.
Erst dann---und bis dahin sinds nur mehr oder weniger spannende Bewerbungen.
Die gehen doch schnell am Wochenende oder zwischendurch zu erledigen.

Erklärst du einer Behörde was ganz vernünftiges, muß der Behördenmitarbeiter reagieren---ist doch normal.
Die Reaktion ist dann der Aufhebungsbescheid zum ALG.

Nicht umsonst sollst du dich ja 5x mtl. als ZA-Helferin bewerben.
Man will also, daß du wieder in deinen erlernten Beruf gehst---und eben nicht in irgendetwas anderes.
 
G

gast_

Gast
Avber es muss doch irgendwie ein schlupfloch geben, eine Hintertür oder sonstiges.... ?!?!?
Du hast dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen.
Tust das nicht, gibts kein Geld und es kommen Rückforderungen.
Deshalb is die Antwort von Silka die einzig Richtige,wenn du die Ausbildung machen willst.

Kommen die doch irgendwie drauf, kannst ja damit argumentieren, daß du ja jederzeit abbrechen konntest, falls du einen Job bekommen hättest.

Ich kenne jemanden, der hat ein Praktikum ohne Wissen gemacht... und ist auch anschließend eingestellt worden.

Als SB dahinter kam, gabs nen Rückforderungsbescheid - und vor Gericht einen Vergleich.
 
S

silka

Gast
@knut1981
welche Hintertür?
Wir haben dir aufgezeigt, was du machen kannst.
ganz vornedran---durch die offene Tür.:icon_smile:

Man muß doch wirklich nicht jedem sofort auf die Nase binden, daß man als ALG-Bezieher auch mal ins Kino, in einen Töpferkurs, zum Yogakurs oder zum DRK geht.
Manche machen endlich ihren Segelschein, weil sie nun mal Zeit haben.
Manche machen endlich ihre Dr.-Arbeit fertig, weil sie vorher keine Zeit hatten.
Braucht man mal ein paar Tage am Stück, beantragt man die Zustimmung zur Ortsabwesenheit. Da kann man dann mit ganz gutem Gewissen das tun, was man vorhat---sogar am Ort;-)
Kommt dann wider Erwarten doch ein Stellenangebot---muß man neu denken.

Du machst eben deinen Kurs.
Du bewirbst dich trotzdem wie verlangt, 5x mtl. auf ZA-Helfer-Stellen.
Gehst trotzdem zu Meldeterminen zum Vermittler in die AfA.
Weist deine Bewerbungen nach, wie es vereinbart ist.

Wenn auf eine solche Bewerbung eine Nachfrage vom Zahnarzt kommt, dann schauen wir gemeinsam, ob die auch für dich zumutbar ist.
Oder wenn Stellenangebote von der AfA kommen---ebenso: hier nachfragen.
Ja, das gibts auch beim ALG---diese Zumutbarkeitsregeln, aber gnädiger.

Also---knuts Freundin---
geh retten lernen.
Retten können ist wichtig.:icon_party:
;-)

Wieviel Zeit mußt du eigentlich dafür aufbringen?
Und wann findet der Kurs statt?
 

knut1981

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Oktober 2008
Beiträge
66
Bewertungen
1
Der Kurs fängt am 21.01 an und dauert dann 3 Monate, die werde ich wohl irgendwie überbrückt bekommen. Die 5 Bewerbungen sind auch schon raus und bis jetzt zum Glück keine Rückmeldungen... Ich hoffe nur, dass ich während der drei Monate keine Maßnahmen vom Amt aufgedrückt bekomme.:icon_cry:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten