Selbständigkeit in spe trifft Arbeitsvermittlerin

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

abaraka dabara

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2016
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach meinen Rechten als Leistungsbezieher HartzIV, Freiberuflerin in spe und eine Strategie hinsichtlich meiner rigorosen Arbeitsvermittlerin.
Meine Ausgangssituation: Ich wer die letzten neun Monate per Gutachter krankgeschrieben/freigestellt von der Mitwirkungspflicht und zu meiner Gesundung freigegeben. Nun habe ich mich gut erholt, und wann immer es mir möglich war, an meiner Arbeit gearbeitet, die sich folgendermassen gestaltet: Werde als Freiberuflerin an Schulen o.ä. Institutionen Workshops für Kinder im musikalischen Bereich anbieten, meine Finanzierung läuft gängigerweise über Stiftungen und Förderfonds, bei denen ich mich noch bewerben muss. Ich habe mich umgehend iin den letzten Monaten darüber informiert und weitergebildet.
Bin auch bei Förderung völlig raus aus dem Jobcenter.

Nun ist die Gesundungsfrist abgelaufen und das habe ich daran gemerkt, dass mich meine Arbeitzsvermittlerin letzte Woche Donnerstag um 7.34 Uhr angerufen hat. ich gehe um diese Uhrzeit nicht ans Telefon und noch viel weniger wenn es sich nach fast über einem Jahr Krankschreibung um diese Uhrzeit um meine Arbeitsvermittlerin handelt. Ich kann bei dem Verhalten meiner Arbeitsvermittlerin davon ausgehen, dass es ihr um eine knallharte möglichst schnelle Vermittlung und nicht um meine Belange und sei es wie gut ausgearbeiteteten Pläne geht. Ich brauche darüber noch Zeit, um meinen "Businessplan" fertigzustellen. Mein Termin beim JC ist nächsten Montag, den 1.2.2016 um 8:00Uhr.

Was soll ich nun tun?

A) Mich krankschreiben lassen und Zeit schinden, um etwas beim nächsten Termin vorlegen zu können? (was ich bis Montag nicht schaffe)

B) Bei derart ungünstiger Ausgangslage gleich neuen Arbeitsvermittler "beantragen?"

B2) Akteneinsicht beantragen?

C) Einfach hingehen, Lage sondieren ? (und das Gespräch aufzeichnen)

Kann ich meine Pläne einfach so vermitteln oder ist das "gefährlich"? Was sind meine Rechte?

Bitte helft mir! Vielen Dank im Voraus!!

Ich habe noch nichts vorzulegen, kann aber von meinem Neurologen eine Bestätigung bekommen, dass diese Tätigkeit für mich geeignet ist. Kann man mir meine Selbständigkeit "verbieten"?
Wenn ich mich um Finanzierung und all das kümmere ohne einen Zuschuss vom JC einzufordern (da ich deren Voregehnsweise zur Selbständigkeit nicht brauche) kann mir die Existenzsicherung in der Zeit der Vorbereitung entzogen werden?
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.643
Man kann Dir nichts verbieten. Hingehen - [B]aber nicht allein, nimm jemanden mit[/B], hört gut zu, sagt wenig, unterschreibt nichts, sondern nehmt es mit und stellt es hier anonymisiert ein.

Wenn Du dann noch eine Anschluss-Krankschreibung bekommst, um so besser, das gibt was mehr Ruhe.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.283
Bewertungen
26.801
Und warum willst du dort etwas von deiner geplanten Selbständigkeit erzählen?

Wolltest du einen Zuschuss vom JC beantragen? Besser nicht. Mehr als Auflagen kommt dabei nicht rum.

Es reicht, wenn du von deiner Idee erzählst, in dem Moment wo du loslegst.

Man wird eh versuchen, die deine Idee auszureden.
Eine Erlaubnis seitens des JC ist nicht nötig.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten