Selbständig als Detektiv? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sandrasolf

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Oktober 2012
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo,

nach fünfmonatiger Arbeitslosigkeit fällt mir langsam aber sicher die Decke auf den Kopf. Nun habe ich mir überlegt, ob ich mich nicht eventuell als Detektiv selbständig machen könnte. Ich habe schon bei tatort im tv gesehen, dass diese Berufsgruppe häufig auf dieser Basis arbeitet. Weiß jemand von euch vielleicht, ob man dafür gewisse Voraussetzungen erfüllen muss und welche weiteren Schritte ich unternehmen kann, um mein Vorhaben umzusetzen?

Grüße
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Mein Lieber,

als Altgedienter Detektiv kann ich nur sagen du machst es dir schon sehr einfach und schau weiter solche Sendungen,aber sicher bist du noch sehr jung sodass du die Realität einfach nicht kennen kannst?

die Sendung Tatort hat mit ziemlicher Sicherheit mit dem Regulären Detektiv- Beruf soviel zu tun wie ein Bauer mit dem Priesterseminar-dort werden andere Typen verlangt.

Aus Erfahrung weiß ich das I.d.R.vorwiegend altgediente Polizisten oder BW Angehörige eingestellt werden.
Bei Selbstständigkeit schaut dies etwas anders aus,nur meist scheitert es hier am nötigen Eigenkapital

Also mach dich schlau und viel Glück.

z.B.hier:
Bundesverband Deutscher Detektive
 

sprachrohr

Neu hier...
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
7
Bewertungen
2
Naja, ich weiß ja nicht. Ich denke da wird man kaum als Quereinsteiger Erfolg haben. Viel eher als ehemaliger (Kriminal-) Polizist oder Ähnliches. Woher soll man sonst das für die Arbeit und für die Kundenwerbung unermessliche know-how bekommen?
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.067
Bewertungen
349
na wolliohne,

ich bin erstaunt, ich hoffe aber das du nicht Kaufhausdetektiv meinst.

@ sandrasolf

als erstes solltest du er Typ dafür sein.
Dann ist es auch wichtig ob du männlein oder weiblein bist.

Ferner sollte eine Ausbildung bestehen die gut in diese Richtung passt.

Technische und juristische Fertigkeiten/Grundlagen wären auch nicht schlecht.
 
J

James Bond 07

Gast
Guten Tag!

Warum bewirbst Du Dich nicht einfach um eine solche Stellenausschreibung - meines Wissens geben es davon Xmal viele - und setzt Deinen Wunsch um?

Nur so kommst Du vom Standpunkt weg ins Rennen!
 
E

ExitUser

Gast
hallo JB 07,

Guten Tag!

Warum bewirbst Du Dich nicht einfach um eine solche Stellenausschreibung - meines Wissens geben es davon Xmal viele - und setzt Deinen Wunsch um?

Nur so kommst Du vom Standpunkt weg ins Rennen!
Die erste Frage wird lauten: "Haben Sie einen Gewerbeschein? Eine gewisse Vorerfahrung?"

Dann darfst mal die Bewerbungschance ausrechnen....zumal nach einer freiberuflichen Tätigkeit nachgefagt wurde.

LG von Barbara
 
J

James Bond 07

Gast
hallo JB 07,



Die erste Frage wird lauten: "Haben Sie einen Gewerbeschein? Eine gewisse Vorerfahrung?"

Dann darfst mal die Bewerbungschance ausrechnen....zumal nach einer freiberuflichen Tätigkeit nachgefagt wurde.

LG von Barbara
Guten Tag!
Sicher hast Du Recht und ich darf davon ausgehen, dass der Th. das alles weis und wenn nicht , sollte er schon soviel Verstand haben und sich über alles erkundigen - das gehört einfach zu einem gesundem Menschenverstand.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
6.067
Bewertungen
13.173
Da wird wohl nicht mehr viel kommen:

Letzte Aktivität: 13.11.2014 17:47
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten