Selber kündigen? Brauche Plan B

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sabine68

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

seit über 4 Jahren arbeite ich in der Buchhaltung einer Firmen-Gruppe.
Halbtags und allein, bedeutet, keine Vertretung - Urlaub auf Raten (max. 1 Woche am Stück).
Letztes Jahr war ich 2 mal 2 Wochen AU (Rücken), davor nicht eine AU.
Die anfallende Arbeit hat sich in den letzen Jahren fast verdreifacht. Jede Unterstützung, die eingestellt wurde,
lief nach spätestens 3 Wochen schreiend davon.

Der Junior-Chef will im Rahmen einer Umstrukturierung die Verträge ändern und bot mir an, den Stundenlohn zu kürzen,
dafür eine Zulage zu zahlen.
Ich war nicht einverstanden und habe vorgeschlagen den Stundenlohn beizubehalten und die Zulage anzupassen.
In diesem Gespräch musste ich mir dann anhören: Ja wenn man so viel krank ist, rechnet sich das natürlich nicht!
Für Euch zur Info: Meine Arbeit bleibt liegen, wenn ich mal ausfalle!
Aus der Personalabteilung habe ich dann erfahren, daß mein Gehalt so bleibt, ich aber auch keine Zulage erhalte.

Ich habe darauf hin angefangen Bewerbungen zu schreiben.

Seid dem Gespräch ist aber das Betriebsklima so mies, daß ich dem Junior am liebsten meine Kündigung auf den Tisch legen würde.
Mit meinen verbleibenden 50 Urlaubstagen könnte ich dann sofort diesen freundlichen Laden verlassen.

Doch was dann? 3 Monate Sperre? Was tun?
Habe eigentlich keinen Bock auf ALG.

Liebe Grüße
Biene
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Zulage für was?Wenn das die anderen auch bekommen, dann würde ich mir das nicht gefallen lassen.
Würde weiter arbeiten und weiterbewerben.Eigenkündigung bringt Sperre und ALG ist weniger und je nachdem mit Stress verbunden , dann lieber arbeiten und dann wenn neue Stelle in Aussicht ist , den Stinkefinger zeigen ^^.

Andere Variante, krank feiern bis zum abwinken, sprich bis zur Kündigung seinerseits.Ich pers. halte aber nicht von der Methode sofern nichts ernstes vorliegt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
seit über 4 Jahren arbeite ich in der Buchhaltung einer Firmen-Gruppe.
Halbtags und allein, bedeutet, keine Vertretung - Urlaub auf Raten (max. 1 Woche am Stück).
Da fällt mir spontan das Bundesurlaubsgesetz ein.
§ 7 Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs
[...]
(2) Der Urlaub ist zusammenhängend zu gewähren, es sei denn, daß dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe eine Teilung des Urlaubs erforderlich machen. Kann der Urlaub aus diesen Gründen nicht zusammenhängend gewährt werden, und hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Urlaub von mehr als zwölf Werktagen, so muß einer der Urlaubsteile mindestens zwölf aufeinanderfolgende Werktage umfassen.

Evtl. könntest du mal beim Arbeitsamt nachfragen. Ist zwar nicht garantiert, daß die eine passende Stelle für dich haben, aber vielleicht hast du ja Glück.
 

sabine68

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke für die schnelle Antwort!

Die Zulage ist für jede produktiv geleistete Stunde.

Sonst stimme ich mit Deiner Meinung überein, wenns auch schwer fällt.
Momentan mache ich nur noch "Arbeit nach Vorschrift".

Will mir den Allerwertesten nicht noch mehr aufreissen, damit die Chefetage noch besser zutreten kann.
 

sabine68

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke Dagobert1,

Du hast ja recht, aber der zusammenhängende Urlaub hätte mir auch nichts genützt, weil ich danach wieder Überstunden geschoben hätte und die Erholung im Nu dahin gewesen wäre.

Ich werde auch erst mal selbst eine Anzeige schalten und sehen, was kommt.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.274
Bewertungen
3.303
Das mit den Vertragsänderungen kenne ich - no Sir!

1. Auf keinen Fall einen neuen Vertrag ünterschreiben.

2. Bei dieser Belastung wirst Du krank, wenn Du es nicht schon bist.

3. Urlaub einreichen siehe zu Deinen Rechten im Bundesurlaubsgesetz:

(1) Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, daß ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen. Der Urlaub ist zu gewähren, wenn der Arbeitnehmer dies im Anschluß an eine Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation verlangt.

(2) Der Urlaub ist zusammenhängend zu gewähren, es sei denn, daß dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe eine Teilung des Urlaubs erforderlich machen. Kann der Urlaub aus diesen Gründen nicht zusammenhängend gewährt werden, und hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Urlaub von mehr als zwölf Werktagen, so muß einer der Urlaubsteile mindestens zwölf aufeinanderfolgende Werktage umfassen.

(3) Der Urlaub muß im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden. Eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr ist nur statthaft, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe dies rechtfertigen. Im Fall der Übertragung muß der Urlaub in den ersten drei Monaten des folgenden Kalenderjahrs gewährt und genommen werden. Auf Verlangen des Arbeitnehmers ist ein nach § 5 Abs. 1 Buchstabe a entstehender Teilurlaub jedoch auf das nächste Kalenderjahr zu übertragen.

(4) Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten.

So - wie bringen jetzt Deinen Cheffe zur Kündigung - ganz einfach, indem wir die Daumenschrauben anziehen.

Schön zum Arzt gehen. Situation schildern - Arzt ein bisschen messen lassen und ihn bescheinigen lassen das Du mindestens 3 Wochen benötigst. Attest mit Urlaubsantrag auf den Tisch legen.

Cheffe will nicht - gut wir können auch anders. Bist Du Gewerkschaftsmitglied? Dann wäre eine Klage vielleicht eine Möglichkeit. Dann muss er beweisen, das es dringende betriebliche Gründe gibt und nicht sein unbedingter Ausbeutungswille zur Ablehnung von Zusammenhängenden Urlaub führt.

Spätestens dann sollte er über die Kündigung nachdenken.

Roter Bock

P.S. hat sich überschnitten
 

Smiley32

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Dezember 2011
Beiträge
481
Bewertungen
71
Du solltest mal Deinen Arbeitsvertrag von der Gewerkschaft überprüfen lassen!

Und dann natürlich Urlaub einreichen! Du hast noch Resturlaub von 2012? Der MUSS bist Ende März 2013 genommen sein damit der nicht verfällt! Ggf. auch gleich mal nachweislich auf Ausbezahlung bestehen!

Vielleicht von der Gewerkschaft auch mal einen Kalender geben lassen und diesen auf den Schreibtisch legen. Manche Chefs sind schnell mit der Kündigung wenn die Mitarbeiter bei der Gewerkschaft sind.

Ein gelber Zettel wegen Stress sollte wohl kein Problem sein. Ich hab deswegen auch grad meine dritte Woche.

Habts Ihr eine Überstundenregelung? Werden die Ausbezahlt oder Zeitkonto? Gibts eine Beschränkung von maximalen Überstunden im Monat?

Dienst nach Vorschrift dürfte auch eine Kündigung provozieren. Wobei....das versucht ein Kollege von mir schon seit Monaten erfolglos.
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Der Urlaub verfällt auch dann nicht wenn er bis Ende März auch nicht genommen werde konnte.
Da hier ja die Arbeit liegen bleibt und sie hinterher 3mal soviel zu tun hat bringen 3 Wochen am Stück auch nichts, dann lieber auszahlen lassen.Besser gesagt wenn sie die Kündigung abgibt dann den Resturlaub nehmen und wenns nicht geht dann auszahlen lassen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten