Seit zwei Jahren krank geschrieben. Wie geht es weiter ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Redstar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juli 2015
Beiträge
25
Bewertungen
0
Liebe Forengemeinde,

wegen der Folgen eines Verkehrsunfalls bin ich seit zwei Jahren krank geschrieben, zuvor war ich aber auch schon arbeitssuchend gemeldet. Ich hoffe demnächst mit der beruflichen Reha beginnen zu können. Jetzt meine eigentliche Frage. Diesen Mittwoch habe ich einen Termin bei meinem Fallmanager und befürchte, dass das Jobcenter mir kein ALG 2 mehr zahlen will. Weiß einer von Euch wie das in solchen Fällen abläuft, ob man jetzt Grundsicherung beantragen muss und was es dabei zu beachten gibt ?
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
9.800
Bewertungen
9.063
Erstmal abwarten. Das JC kann dir nur ALG II verweigern wenn du Erwerbsunfähig bist und dazu müßtest du zum MD-Gutachter.
Nix unterschreiben ohne es 1 Woche geprüft zu haben.
 

Redstar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juli 2015
Beiträge
25
Bewertungen
0
Was versteht man denn unter dem MD ? Bisher wurde ich vom Amtarzt des örtlichen Gesundheitsamtes krankgeschrieben.
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.347
Bewertungen
1.438
Medizinischer Dienst...MD.

Geh wenn möglich mit einem Beistand zum Termin ins Jobcenter.

Beistand muss zugelassen werden Paragraph 13 SGB X.

Und nicht zu vergessen die Fahrtkosten beantragen für den Termin bei der Fallmanagerin.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
17.532
Bewertungen
14.019
Ueber Erwerbsunfaehigkeit entscheidet aber kein MD oder sonstwer, sondern die DRV.
 
Oben Unten