Seit wann darf die Agentur für Arbeit gegen Datenschutz verstoßen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Froehlich16

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2016
Beiträge
43
Bewertungen
14
Hallo,

heute bekam ich ein Schreiben von einer Zeitarbeitsfirma mit der Überschrift Stellenangebot .

Darunter steht, dass die meine Daten von der Agentur für Arbeit hätten (???).

Seit wann darf die Agentur für Arbeit meine Adresse einfach ohne meine Zustimmung hergeben?

Komischerweise steht da keine Stellenbeschreibung. Sondern ich solle da anrufen wegen einem Termin und meine Bewerbungsunterlagen mitbringen.

Darf das Jobcenter nun einfach so unsere Adressen rausgeben ohne unsere Zustimmung? Oder ist es bei mir ein Einzelfall?

Ich hatte bisher noch nie diesbezüglich etwas unterschrieben.
 

Sorata

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
1.273
Bewertungen
1.756
Es ist möglich, dass du noch einen VV für eine Stelle dieser Zaf bekommen wirst. In so einem Fall wäre die Weitergabe deiner Kontaktdaten zwecks Vermittlung durch das SGB legitimiert.
 
Oben Unten