Seid Ihr sparsam, oder eher nicht so, was Wohnungsnebenkosten betrifft?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Cineast2

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
135
Bewertungen
6
Hallo zusammen,


seid Ihr sehr sparsam, mit Heizung, Wasser und Müll oder seht Ihr das nicht so eng?
Ich spare auch schon, die Kosten sind aber trotzdem hoch, dann setze ich mich nicht in die kalte Wohnung.

Was denkt Ihr darüber?

Also Fenster auf und Heizung auf 5 ist ja verschwenderisch, das mache ich auch nicht. Aber mal ne ausgiebige heiße Dusche im Winter ist doch schon drin, oder?



ciao



cineast2
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.934
Bewertungen
3.641
Warum sollte ich im Winter nicht heiß duschen sollen. Ob ich in arbeit stehe oder nicht, es ändert sich doch nichts an meinen Wohnverhalten. Ob man sparsam ist oder nicht, mache ich nicht daran fest ob ich in Arbeit stehe. Entweder man ist sparsam oder nicht. Ich bin sparsam aber frieren werde ich sicherlich nicht.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
2.020
Bewertungen
1.137
Bin so oder so sparsam, sparen kann ich nur am Strom oder Heizkosten.

Zahle 50 Euro Heizkosten incl. Warmwasser bei 60qm.Mehr wie 20° heize ich auch nicht.
Habe allerdings auch die Heizkörper mit den elektrischen Ventilen ausgestattet, mit denen kann man das wunderbar programmieren.Nur noch aufrüsten dass wenn ich die Bude verlasse alles automatisch runterfährt.Da lässt sich noch was rausholen.

Aber an warmen Duschen spare ich nicht, Steige auch öfters in die heiße Wanne.
 
E

ExitUser

Gast
Ich bin definitiv sparsam. Bei mir gibt es auch im Winter nie mehr als 20° C, wenn überhaupt. Wohnen kostet ohnehin in meiner Kommune viel Geld, ich muss schauen, dass ich auch noch Geld zum Leben habe.
Duschen kann ich bei mir nur ungemütlich, da die Wanne unter der Dachschrägen ist- da kann man sich nur hinhocken. Baden ist mir einfach zu viel Wasser.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.932
Bewertungen
3.760
Klar bin ich da sparsam, aber das hat nichts mit H4 zu tun, das war ich auch schon vorher meinem Geldbeutel und der Umwelt zuliebe!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.408
Bewertungen
27.087
Ich habe eine Inklusivmiete, sprich ein Betrag der alles enthält, auch den Strom.
Deswegen bin ich aber trotzdem nicht verschwenderisch.
Im Gegenteil, da ich auch Zugriff auf die Zentralheizung habe und mein Vermieter eher ungeschickt ist, habe ich die erstmal vernünftig programmiert.
War nicht einfach. 8 Parteien gerecht zu werden, aber wir haben einen Mittelweg gefunden.
Dann die gemeinsam genutzten elektrischen Verbraucher mit Bewegungsmelder und Tageslicht abhängigen Leuchtmitteln versehen.

Dafür ist mein PC rund um die Uhr an, weiss ja immer nicht, ob der wieder angeht, wenn ich ihn ausmache.....:icon_mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
Wir versuchen es zu sein.
Alle Lampen mit LED´s bestückt. Einen neuen elektronischen Durchlauferhitzer haben wir bekommen. Bin mal gespannt, ob sich mit dem was einsparen lässt.
Denn wir duschen beide jeden Tag, möchten wir auch nicht ändern.
Im Moment zahlen wir für Strom mit 2 Personen einen monatlichen Abschlag von 100 €:icon_mad:

Danke meines momentanen Übergangsgeldes von der DRV konnten wir wenigstens noch vorm erneutem ALG II Bezug den Kühlschrank und den Herd erneuern.
Ich hoffe, dass sich alles auf die Stromkosten positiv auswirkt.

Was die Heizkosten angeht, im Haus ist eine Ölheizung.
Das ist für den Vermieter sowieso immer ein Lotteriespiel, zum richtigen Zeitpunkt die Tanks füllen zulassen.

Ich werde vorm Winter aber auch noch die Thermostate der Heizkörper gegen elektronische austauschen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.408
Bewertungen
27.087
Wir hatten den elektronischen Durchlauferhitzer seinerzeit immer so eingestellt, das man beim duschen nicht mischen musste, das reicht dann auch zum Hände waschen. Nur zum baden haben wir dann hoch gedreht um die Wanne schneller und heisser voll zu haben. Allerdings hing da die Küche nicht mit dran....
 

iSlave

E-Mail-Adresse in Prüfung...
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
833
Bewertungen
501
Ich spare da wo es am meisten Sinn macht: Beim Telefon. Nicht mehr vorhanden und mich rufen keine lästigen Niedriglohn-Firmen mehr an, denen die Mitarbeiter wegrennen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich dusche nur. Gibt bei mir gar keine Wanne. Denke, das spart einiges an Geld. Für eine Waschmaschine ist auch kein Platz. Ob der Waschsalon jetzt soviel teurer ist oder gar billiger, weiß ich nicht mal. Eine Maschine mit 5 kg kostet inklusive Waschpulver dort, wo ich meistens hingehe, 3 Euro.
Dann besitze ich keinen Tiefkühler, nur normalen Kühlschrank mit Tiefkühlfach.

Ach... man ist schon 'ne arme Sau! :icon_hihi:
 

SanIker

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Februar 2011
Beiträge
262
Bewertungen
131
Mit zwei Teenis (weiblich) ist das sparen nicht ganz so einfach, aber scheinbar habe ich letztes Jahr was richtig gemacht, knapp 400€ NK Guthaben.:icon_surprised: Das Jahr davor hatte ich genau diese Summe als Nachzahlung, soll einer kapieren obwohl ich nix geändert habe...:icon_surprised:
Die Kleine badet täglich, wir anderen alle 2 Tage oä, täglich waschen ist klar...
Kühlschrank ist leider alt, daher zahle ich auch 96€ Strom monatlich. Sonst alles mit Ausschalter.
Ich spüle von Hand, habe keinen Geschirrspüler...leider. :(
Gewaschen wird am WE ca 3 Maschinen.
Heizung ist eigentlich nur im Wohnzimmer und Bad mal an, Kinder sind noch Ofenheizung gewöhnt und Kälteresistent. :D
Ab und an erinnere ich sie dran mal aufzudrehen...*Bibber*
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.654
Bewertungen
17.054
Egal, wie hoch die sind, oder es gar eine Nachzahlung gibt, muß ich es selbst tragen. Explizit KdU gibt es ja nicht.
Wenn Du durch eine BK-/Heizkostenabrechnung den Monat bedürftig wirst, dann kannst Du mit ALGII aufstocken.
 
Z

ZarMod

Gast
Als Einzelperson bin ich nach meinem Umzug konsequent vorgegangen:

Mischbeleuchtung Niedervolthalogen/LED.
Kein Herd, sondern kleiner Einzelofen und leistungsfähige Induktion-Einzelplatte.
Warmwasser ist in den Nebenkosten enthalten, bade aber nie.
Kühlschrank ohne Eisfach nur im Sommer betrieben.
Im Winter reicht eine große ISO-Box auf dem Balkon völlig aus.
Sparsame Waschmaschine nur voll bestückt und mit 40Grad, reciht völlig aus.
Heizen brauche ich garnicht. Letzten Winter nicht einmal geheizt, trotztdem mollige 22 Grad. Ist ein Plattenbau, oberste Etage. :icon_hihi:

Sparen ist aber Gewohnheit. Grundsätzlich Licht nur in einem Raum und
ULED Fernseher aus, wenn ich nicht vorsitze. Duschen täglich, aber nur
jeden 2.Tag heiß, sonst lauwarm. Wasserkocher nur mit Heißwasser bestücken.

Ernährung möglichst ohne Wärmezubereitung.
Also viel Obst und Gemüsesalat, Kräuter und Tee vom Balkon,
gemischte Brotsorten und Fisch vom Kumpel. Fleisch sehr selten.

Leider ist die Erfahrung: auch wenn man spart (liege bei 40Euro/Monat), steigen die Energiekosten stetig.
Weil die Quellen privatisiert wurden und die Gier der Konzerne und ihrer Anleger unersättlich ist. :mad:
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.933
Bewertungen
421
seid Ihr sehr sparsam, mit Heizung, Wasser und Müll oder seht Ihr das nicht so eng?
Ich spare auch schon, die Kosten sind aber trotzdem hoch, dann setze ich mich nicht in die kalte Wohnung.

Mit dem bisschen Geld was man hat muss man einfach sparsam sein.
Ich hab eine Dachwohung mit 4 Panoramafenster auf Südwest da brauch ich im Winter bei Sonnenschein keine Heizung. Der Nachteil im Sommer Sauna in der Wohnung und der Ventilator läuft Tag und Nacht.

Einmal am Tag duschen für ca 5 Min - bei heißen Wetter 1-2 mal mehr am Tag
Waschmaschine ist kaputt - wasch jetzt vorrübergehend bei Oma :icon_hihi: Spülmaschine hab ich nicht - ich spül ab wenn ich kein Geschirr mehr habe :biggrin:

Die Müllgebühr beträgt eh nur 9,27 im Monat inklusive Papiertonne und gelber Sack - Biomülltonne haben wir nicht.

Da meine Wohnung eh zu groß ist zahl ich seit Jahren 65,- aus eigene Tasche
 
E

ExitUser

Gast
bei Verzicht auf Fertiggerichte kann man/frau ordentlich sparen.
als ich vor Jahren mal eine Phase hatte, wo fast nur Fertiggerichte verzerrt wurden, wuchs das Hüftgold und die Euros schmolzen dahin wie Eis in der Sonne.
hab dann wieder auf selberkochen etc. umgestellt: Ergebnis: Hüftgold schmolz und die Euros vermehrten sich wieder.
und es schmeckt deutlich besser als jeder Fertigfrass. und mehr zum essen als wie beim Fertigfrass gibs ausserdem.
jetzt für die, was befürchten, hoher Stromverbrauch beim kochen. der ist nur, wenn man jeden Tag den Herd stundenlang an hat. es gibt genug Rezepte, die in spätestens 30 Minuten verzehrfertig sind.
 

Schikanierter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2013
Beiträge
1.776
Bewertungen
3.051
Klar bin ich da sparsam, aber das hat nichts mit Hartz IV zu tun, das war ich auch schon vorher! Meinem Geldbeutel zuliebe!

Alle Lampen mit LED´s und Energiesparlampen bestückt. Darüber hinaus Dusche statt Badewanne. Trinke Leistungswasser statt Mineralwasser. Heizen und Licht nur soviel wie nötig.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten