SEHR WICHTIG: urlaub = kein geld?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mutter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 März 2009
Beiträge
66
Bewertungen
3
hallo, ihr lieben

hab mal wieder ein problem.
würde gerne mit meinem sohn für 1-2 wochen in den urlaub...nun die fragen: wie muss ich vorgehen? muss ich meine sachbearbeiterin um "ERLAUBNIS" fragen, kann sie mir den antrag auf urlaub abschlagen? darf ich nach absprache erst die reise buchen und ihr dann mitteilen, wann ich verreisen werde? gibt es eine festgelegte zeit, in der ich den urlaub beantragen kann?
und was ist mit meinem geld in der zeit des urlaubs? bekomme ich miete usw bezahlt? kann ich einen extrazuschuss für urlaub beantragen?:confused:
verzeiht mir die vielen fragen, aber ich möchte gerne wissen, was ich für rechte habe.

@ rechtsverdreher: ich weiß, ich habe das recht zu schweigen und das recht auf einen anwalt :icon_daumen:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
hallo, ihr lieben

hab mal wieder ein problem.
würde gerne mit meinem sohn für 1-2 wochen in den urlaub...nun die fragen: wie muss ich vorgehen? muss ich meine sachbearbeiterin um "ERLAUBNIS" fragen, kann sie mir den antrag auf urlaub abschlagen? darf ich nach absprache erst die reise buchen und ihr dann mitteilen, wann ich verreisen werde? gibt es eine festgelegte zeit, in der ich den urlaub beantragen kann?
und was ist mit meinem geld in der zeit des urlaubs? bekomme ich miete usw bezahlt? kann ich einen extrazuschuss für urlaub beantragen?:confused:
verzeiht mir die vielen fragen, aber ich möchte gerne wissen, was ich für rechte habe.

@ rechtsverdreher: ich weiß, ich habe das recht zu schweigen und das recht auf einen anwalt :icon_daumen:
Du musst die Ortsabwesenheit anmelden bzw. beantragen, einen Zuschuss dafür gibt es natürlich nicht
Deine Regelleistung läuft weiter, genauso wie die Zahlung für die Miete
Bei der Ortsabwesenheit werden die Wochenenden mitgezählt, maximal 21 Tage kannst Du beantragen
 

mutter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 März 2009
Beiträge
66
Bewertungen
3
@ Arania: bist du dir sicher, dass die regelleistung weiterläuft? denn ich habe gehört, dass in meiner abwesenheit dafür die leistung gekürzt wird, da ich ja nichts in der wohnung verbrauche.
kannst du mir da weiterhelfen? dank dir.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Da wird nichts gekürzt:icon_evil:, definitiv nicht, darf es auch nicht
Was Du meinst war mal bei Krankenhausaufenthalten und ist mittlerweile auch vom Tisch
 

mutter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 März 2009
Beiträge
66
Bewertungen
3
aha ok, dank dir.
meinst du, sie können mir den urlaub verweigern? ich bin alleinerziehend und mein sohn ist erst 1 jahr alt...also wegen möglichen jobs die ich annehmen müsste, da bin ich zur zeit noch nicht verpflichtet zu.
soll ich ihr einen brief schreiben oder sie mal anrufen? hab angst, dass sie es mir aus boshaftigkeit verweigert.
war schon fast 8 jahren nicht mehr aus deutschland raus...täte uns sicher gut.
was meinst du?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Also in Deinem Fall sehe ich da keine Gründe für eine Verweigerung, aber Du musst da schon persönlich hin und das schriftlich bestätigen lassen

Die Ortsabwesenheit kann verweigert werden aber dann müssen schon konkrete Gründe dafür angegeben werden, also ein konkretes Bewerbungsangebot müsste vorliegen oder eine Massnahme müsste angetreten werden, das sehe ich bei Dir aber nicht

Aber erst kurz vor dem Urlaub zur ARGE, also nicht Monate vorher
 

mutter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 März 2009
Beiträge
66
Bewertungen
3
ja dann muss ich wohl mal einen termin bei ihr machen.
wieso erst kurz vor dem urlaub und nicht monate vorher zur arge? weil sie sich sonst was als ablehnung einfallen lassen können?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Das wird erst kurz vorher bewilligt, da man ja nicht Monate vorher wissen kann ob es nicht doch eine Massnahme oder ähnliches geben kann
 

mutter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 März 2009
Beiträge
66
Bewertungen
3
soo...habe gerade mit der zuständigen sachbearbeiterin gesprochen und sie sagte, da ich zur zeit eh in erziehungszeit bin, sieht sie da kein problem.
sie sagte, wenn ich nicht mehr als 14 tage weg bin, kann ich direkt im reisebüro buchen und muss ihr dann nur noch bescheid geben, damit sie eintragen kann, von wann bis wann ich nicht da bin...
meinst du das geht so in ordnung, oder soll ich ihr nicht vertrauen.ich mein, brauche ich ihr am telefon gesagtes schriftlich? denn als ich sie fragte, ob ich das von ihr schriftlich bekommen würde, sagte sie, dass ich das nicht bräuchte....was mache ich nun?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten