Schwerer Unfall und Genesungsweg. Jobcenter versklavt mich zum 1€ Jobber

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

dumped

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hey ihr da draussen, ich brauche dringend Rat und evtl tat? Ich bin 30 Jahre alt, ich habe mich 22 eine Berufsausbildung,als IT-Fachinformatiker abgeschlossen, war seid her Berufatätig, habe sogar nebenher Fachabi nachgeholt und sogar ein Studium begonnen. Dann Jan 2016, hatte ich einen schweren Unfall mit Brandverletzungen. Musste einen langen genesungsweg auf mich nehmen ( ü 3 monate koma, danach 12 Wochen Reha, MTT wegen muskelschwund, Ptbs Therapie.) Gut 3 jahre meines Verufes verpasst. Gesundungs Rente durch meine Arbeitsunfähigkeit Rente ist natürlich seid 1/2 jahren vorbei. Werde behartzlicht, mir wurde dann als unterstützung eine Umschulubg angeboten, wurde dazu zu einer Berufluch Psycholigischen untersuchen beim Arbeitsamt einberufen. Als ich zu dem Termin auf dem Weg war, wurde der Termin Abgesagt, aufgrund von Krankmeldung des zuständigen Psychologen. Bekam dann 2 monate später, also gestern, dafür einen Termin, beim JC. Das JC geht aufgrund, des nicht wahr genommen Termins nicht davon aus, dass ich für eine Umschulung aufgrund von Vita zu zwecke bin. So will mich jetzt das JC in einen 6 monatigen 1€job zur bewertung meines Arbeitslast Verhältnisses Prüfen. Fakt ist, aufgrund, dass ein Psychologe erkrankt ist und den Termik absgen musste, stellt das JC damit fest, ich wäre zu fertig mit der welt um eine Umschulung an zu gehen?
Ist das Rechtens? Ist das Fair?
Ich bringe ü 10 jahre Berufserfahrung mit mir und habe aufgrund meines unfalls und seiner genesung zeit gebraucht. Ich werfe nirgends genommen, ich würde auch gern eine neue Ausbildung, oder wieder in meinen Job finden.
Ich muss ehrlich sagen, ich fühle mich versklavt. Rechtens und auch noch ordnungsgemäß.

Hat jemand einen guteb rat?
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Moin und :welcome:
Das JC geht aufgrund, des nicht wahr genommen Termins nicht davon aus, dass ich für eine Umschulung aufgrund von Vita zu zwecke bin.
Was einfach ein quatsch ist - Krank ist Krank.
Verstehe ich es richtig das den Termin AfA abgesagt hat?
So will mich jetzt das JC in einen 6 monatigen 1€job
Typische verarsche
zur bewertung meines Arbeitslast Verhältnisses Prüfen.
Dann sollte der 1€J in deinem IT Bereich liegen und das wäre wiederum unzulässig.
Ich muss ehrlich sagen, ich fühle mich versklavt.
Jup
Hat jemand einen guteb rat?
Dazu brauchen wir mehr Infos - z.B. was für ein 1EJ musst Du machen?
Und dann auch das übliche: EGV(VA)? 1€J Zuweisung / Angebot.

Für Zukunft: mache in deinem Text ein paar Absätze - so kann man es besser lesen.

Wie @Kerstin_K : nur schriftliches zählt
 
Zuletzt bearbeitet:

dumped

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Die Anweisunf, so stellt sich der fall dar, bezieht sich rücknehmend für eine abermals vereinbarte, eingliederrungsvereinbarung nieder. D.h. ich willigte schom vor 10, monaten ein, über das Jobcenter ein, ich würde wieder Reinter agiert in mein Gelerntes Job wesen, da ich aktuell, und auch heute, keine Job zusage in meiner Situation bekomme. So bot mir dass JC pries mir dass JC ab, wir schulen Sie um! das hat dann ein Halbes Jahr bis zum Termin gedauert, bis ich mich dann letzlich zu diesem Termin begeben hatte. Ich bekam post von einem Berufspsychologischen Dienst, wo ich viel zeit mitbringen soll und auf meine dähmlichkeit hin überprüft werden soll. Der erste Termin, war Am 11. Dezember, kurz bevor ich den Bus stieg, rief mich eine Dame an, der Termin müsse verschoben werden, da der zuständige Psychologe erkrankt sei. ( dass ist zzt n Hobby vom AbA und Jc..) daraif hin bekam ich für einen termin für den 11. Februar. Den nahm ich war, durfte meine deppen tests dort machen, jedoch ohne aufsicht, dann noch einige Fragen zu, was ich mir vorstelle Beruflich zu leisten und was ich mir als Tätigkeit ao vorstelle. Womöglich haben die sich auf mein Alter bezogen ( 30j ) als ich dann fertig war mit den ganzem zeug, gab ich es da ab, man verlangte noch eine Unterschrift. Und gestern erst hatte ich nen Termin... wiedermal bei meinem Fall Manager. So die Story. Ich habe 1 1/2 Jahre um reintegration oder umschulung gefragt und ob oder wieder eingliederung ins arbeits leben. Ich empfinde die vorgehensweise als Kompletten Betrug! Ich habe Familie und meine Pflichten. Ich weiss nicht, ob es mir so geht, aber Hartz VI zerstört derzeit meine gesamte Existens!
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
OT:
Wenn Du möchtest, dass viele Leute Deinen Text lesen, lies ihn Dir selber vor dem Veröffentlichen mal durch. Und überlege Dir, ob es jemanden geben könnte, der es bis hier hin durch hält.
wieder Reinter agiert in mein Gelerntes Job wesen
Und ob dann noch wer weiter lesen mag.

(Du signalisierst damit, dass es Dir nicht wichtig ist, dass die Lesenden Dir nicht wichtig sind. Das könnte Antworten beinflussen.)
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.110
Bewertungen
21.780
Guten Morgen.
Aufgrund der Schwere deiner Unfallfolgen hast du doch sicherlich auch einen Grad der Behinderung beantragt beim Versorgungsamt und einen Schwerbehindertenausweis?
so müsste schon mal eine spezielle Vermittlung für dich stattfinden durch die Reha Abteilung.
Solltest du keinen Behindertenausweis haben würde ich dir empfehlen, dies zu beantragen und dir helfen zu lassen von einem Sozialverband z.b. dem VdK, wo man für fünf bis 7 € im Monat Mitglied werden kann. Dort werden auch deine rechtlichen Vertretungen, falls sie nötig sind, zur Durchsetzung von Schwerbehindertenrechten wahrgenommen.
Ich würde auch mal hinterfragen, ob es bei Deinem speziellen Fall nicht möglich ist über die Rentenversicherung und das Teilhabegesetz irgendeine Wiedereingliederung zu beantragen.

Mit der Begründung, du hättest einen Termin damals nicht wahrgenommen und müsstest deswegen in einen 1 € Euro Job, würde ich mich natürlich nicht zufrieden geben.
Wenn du hier etwas schriftlich hast, dann anonymisiere es doch bitte und lade es hoch. Diese Begründung könnte man ja auch leicht entkräften weil der Sachverhalt sich so nicht abgespielt hat.

Hast du überhaupt momentan eine schriftliche Zuweisung zu so einer 1 € Maßnahme bekommen? Dann lade auch diese bitte hier hoch, vorher bitte Namen und Orte schwärzen.

Gibt es derzeit eine von Dir unterschriebene Eingliederungsvereinbarung? Auch hier bitte hochladen wenn möglich.

Dann könnte man sich ein besseres Bild über die derzeitige Situation machen und ob Rechtsmittel angewandt werden können.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten