Schwerbehindert und Spühlmaschine (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

hilflos

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Mai 2006
Beiträge
22
Bewertungen
0
hi bin durch zufall auf eure seite gestoßen,da ich im net nach antworten gesucht habe.

ich habe 70%gbh, und leider krank da auch alg2. ich benötige dringend eine spühlmaschine, die auch von meinem facharzt durch einen attest bestätigt wurde. habe es eingereicht und nun bekomme ich gesagt das es abgelehnt wird weil ich mit meine 345 euro mir eine kaufen kann oder ich nehme mir von arge einen darlehn, beides ist unmöglich. :cry:

was kann ich noch machen um zu meinem recht zukommen? wer weiss rat!?
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2005
Beiträge
1.495
Bewertungen
13
Mit 70% G B H und da bekommst Du noch AlgII?
Gut, so einfach wird das nichts.
1.Bräuchte ich noch Einzelheiten: BG?, Ehefrau? Warum noch AlgII.

Im Prinzip haben die Recht. Ausser Erstausstattung und 2-3 andere gibt es keine einmaligen Beihilfen mehr. Spülmaschine (oder anderes) hat man sich aus dem Regelsatz anzusparen.Oder man bekommt allerhöchstens ein Darlehn.

In Deinem Fall, ohne Einzelheiten zu wissen, würde ich es über das SGBXII, also die Sozialhilfe (Grusi) versuchen. Evtl.auch übers SGBIX, aber da bräuchte man viel Phantasie.

Aber ohne Einzelheiten kann man schlecht raten.
 

pixelfool

Elo-User*in
Mitglied seit
7 April 2006
Beiträge
368
Bewertungen
1
Da ohne detaillierte Hintergründe kaum was zu raten ist:

Vielleicht ist ein Darlehen tatsächlich eine gangbare Lösung. Gute gebrauchte gibt´s locker unter 100 Euro - wenn Du eine entsprechend lange Rückzahlperiode mit Deinem SB vereinbaren kannst (z.B. 12 Monate), ist die finanzielle Belastung ja vielleicht für Dich verkraftbar.

Ansonsten erst mal Widerspruch gegen den Bescheid einlegen, um Frist zu wahren - begründen kannst Du noch nachträglich (oder zurücknehmen). Vielleicht kann Dir ja noch wer einen guten Tipp geben!
 

Frank2

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Februar 2006
Beiträge
41
Bewertungen
0
Ich weiss nicht, ob es weiterhilft und wie schwerbehindert du bist, aber meine Frau hat 1995 vom Sozialamt und der Pflegekasse eine behindertengerechte Küche für 12000,- DM bezahlt bekommen. Sie hat 100%, G, AG, H, B und Pflegestufe 3 und sitzt im Rollstuhl.

mfg
Frank
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten