• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schweinegrippe,Keine Sau läßt sich impfen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Stinkstiefel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
238
Bewertungen
0
Nehme alles zurück, habe das Bild vergrößert. Manchmal sollte man den Mund doch nicht so weit aufreißen. :biggrin:
 

Stinkstiefel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
238
Bewertungen
0
Immerhin, sie hat's probiert und Mut bewiesen. Und jetzt :icon_pause:, dann :icon_mued:, also Wink_Abschied
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

inzwischen treibt die schweinegrippe hysterie seltsame blüten.
aber nichtmal mehr die russen mögen an schweinegrippe glauben, zumal es keinen eindeutigen obduktionsbefund gibt.

ein schönes beispiel wie desinformation, und mangelhafte aufklärung zu unkontrollierbaren szenarien mutiert kommt wieder mal aus russland. dort glaubt inzwischen jeder dritte an verschwörungstheorien.

Schweinegrippe-Informationsdesaster: Pest-Panik in Russlands Provinz - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

ein lesenswertes szenario aus dem spiegel

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
...inzwischen treibt die schweinegrippe hysterie seltsame blüten...
07.12.2009
Hacker gibt keine Entwarnung vor Schweinegrippe

Die Schweinegrippe-Welle ist nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts noch lange nicht überstanden. Präsident Hacker sagte am Morgen, es gebe noch keinen Grund zur Entwarnung. Zwar gehe im Süden die Zahl der neuen Infektionen zurück. Im Osten jedoch, vor allem in Mecklenburg-Vorpommern, nehme sie zu...
Sie zieht nach Osten. Wandergrippe?

weiterlesen
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Und wo wir bei Wahn und Hysterie sind, erinnere ich mich an einen Artikel - finde den gerade nicht -, in dem auf die Gefahr aktueller Computerschadprogramme in Zusammenhang mit der Schweinegrippe hingewiesen wurde.

Mario Nette
 

sickness

Neu hier...
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
498
Bewertungen
0
*kreisch* :eek: du meinst, mein pc könnte h1n1 haben??? ein schweinevirus, quasi?:icon_eek: dann muss er auch geimpft werden.

:icon_lol:
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Sicher. Wenn dir einer einen Virus mit der Dateibezeichnung h1n1.exe (o. ä.) schickt ...

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
Die Schweinegrippe-Verschwörung

Probleme gibt’s:

Mittlerweile hat sich auch die vatikanische Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung zum Thema Schweinegrippe geäußert: Es sei Priestern nicht erlaubt, Gläubigen die Mundkommunion wegen der Schweinegrippe zu verweigern.

Prompt überschlugen sich im Bekloppten-Portal kreuz.net die Kommentare. Allgemeiner Tenor: Recht so! Denn:

“Durch den würdigen Empfang der heiligen Kommunion (also die Mundkommunion; Anm. d. Autors) schützt mich der Herr vor Krankheiten … Ich vermute mal, dass eher in der Neuen Messe (die mit der Handkommunion; Anm. d. Autors) die Viren Einzug halten.”

So wird’s wohl sein. Vor allem dann, wenn uns der fiese A/H1N1-Erreger von gar finsteren, teuflischen Mächten geschickt worden ist. Etwa von den Bilderbergern. Oder den Illuminaten, die damit endlich ihren lang gehegten Plan zur Bevölkerungsreduktion verwirklichen wollen.
Quelle und Rest: Die Schweinegrippe-Verschwörung @ gwup | die skeptiker

:icon_pause:
 
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
673
Bewertungen
44
Dann ist die Kleine eher nicht an der Schweinegrippe verstorben.

Nun ja, wenn die Ärzte aus einem geröteten Hals schon die Schweinegrippe machen, dann darf getrost auch mal eine Diabetes übersehen werden:icon_kotz:.
 
E

ExitUser

Gast
hallole nochmals ich,

hier hab ich einen intrssanten bericht aus dem spiegel, der vieles von meinen eigenen beobachtungen in meinem näheren umfeld bestätigt, was mit schweinegrippe zu tun hat.

kleine anmerkung: zahlenmaterial und studien aus GB und ausstalien zeichnen sich durch eine hohe genauigkeit aus. deshalb wird auch immer wieder bei statistiken und studien darauf zurückgegriffen, weil es sich um geschlossene lebensräume mit relativ geringer flukuation handelt und der "grenzverkehr" nur eine untergeordnete rolle spielt.

zu lesen unter:

Erste Bilanz aus England: H1N1-Virus ist viel harmloser als Spanische Grippe - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
11.12.2009

Eine Impfung gegen Schweinegrippe ausreichend
----------------------------------------

Das Gesundheitsamt informiert über aktuelle Dosierungsempfehlungen


Um vor der Neuen Grippe, der sogenannten Schweinegrippe, geschützt zu sein, genügt eine einzige Impfung für alle Altersgruppen. Darüber informiert das Dresdner Gesundheitsamt aufgrund häufiger Fragen.
Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut und das Paul-Ehrlich-Institut empfehlen aktu-ell folgende Dosierung des Impfstoffs Pandemrix: Kinder erhalten ab dem 6. Lebensmonat bis zur Vollendung des 9. Lebensjahres 0,25 ml, was einer halben Erwachsenendosis entspricht. Kinder ab dem 10. Lebensjahr und Erwachsene, auch die über 60 Jahre, bekommen 0,5 ml Impfstoff. Beson-ders Risikogruppen, etwa medizinisches Personal, chronisch Kranke oder Schwangere, sollten sich impfen lassen.
Die Impfung gegen H1N1 wird von vielen niedergelassenen Ärzten angeboten. Außerdem ist sie im Gesundheitsamt möglich, jetzt im Rahmen der regulären Impfsprechstunden:
Eine Impfung gegen Schweinegrippe

:biggrin:
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Meine Mutter (81) ist derzeit in einer Rehaklinik im Schwarzwald. Dort ist Alarm wegen einer Grippe, die als leichte Grippe bezeichnet wird. Patienten, die diese Grippe-Symtome zeigen, wurden auf ihren Zimmern isoliert, das Personal betritt diese Zimmer nur in Schutzkleidung. Auf allen Stehtischen und in den Toiletten liegen Zettel, die zum Desinfizieren der Hände anleiten,- die Ärzte geben bei der Visite keine Hände mehr, in allen Patientenzimmern stehen nun Flaschen mit Desinfektionsmitteln und Anleitung.
 
E

ExitUser

Gast
hallole heinz,

ja die sache mit ader ständigen desinfektion, hand geben, ständig mundschutz, das war bei vielen krankenhäusern, pflegeeinrichtungen, praxen bisher auch üblich. zur isolation nehme ich persönlich an das hier auch ganz präventiv gegen bakterielle erreger vorgegangen werden soll. find ich zwar unschön aber durchaus sinnvoll. hier im saarpfalzraum herscht auch das küssi küssi verbot. wir gehören hier zur traditionellen busi gesellschaft, schwer durchsetzbar.

poste mal weiter wie es dort zugeht, find ich intressanter als was in öffentlichen medien beschrieben wird, weil es weit mehr die tatsächlichen umstände wiedergibt.

liebe grüße von barbara
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Von "meiner" ARGE und AfA weiß ich sicher, dass es dort Anweisung gibt, den Kunden nicht die Hand zu reichen. Es hängen auch erklärende Blätter aus, die darauf hinweisen und bemerken, dass dies nicht aus Gründen der Unfreundlichkeit geschieht, sondern zum Schutz aller.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
Hier auch, nochmal etwas informatives zur Neutralität und Sachlichkeit:

Kolata schreibt abschließend:

„Es gibt zwei Vorfälle, die das Denken von Grippeforschern nachhaltig beeinflusst haben:

* Der eine ist die Pandemie von 1918 … Um ein Massensterben vergleichbaren Ausmaßes zu finden, müsste man bis ins 14. Jahrhundert zurückgehen, zum Schwarzen Tod.
* Das zweite Geschehen war die Episode mit der Schweinegrippe 1976. Etwa 40 Millionen Menschen erhielten den Impfstoff und ein paar Hundert entwickelten das Guillain-Barré-Syndrom. Aber eine Pandemie blieb aus. Solche Dingen bleiben den Menschen im Gedächtnis.“

Und zwar in sehr widersprüchlicher Weise.

1976 trafen die Verantwortlichen ihre Entscheidung nach dem Motto: „Besser ein Impfstoff ohne Epidemie als eine Epidemie ohne Impfstoff.“
Heute wissen wir, dass eine spezielle Variante des aktuellen „Schweinegrippe“-Virus H1N1 tatsächlich der Auslöser der Spanischen Grippe von 1918 gewesen ist.

Auch wenn die Neue Grippe von 2009 sich von der Spanischen Grippe genetisch unterscheidet und gewissermaßen eine Neukombination aus unterschiedlichen Virustypen darstellt: Anstatt bizarre Verschwörungstheorien zu spinnen, sollten wir lieber froh sein, dass wir besser gerüstet sind, um ihr zu begegnen.

Zumal wir die Vergangenheit kennen.
Die Schweinegrippe-Verschwörung @ gwup | die skeptiker

:icon_pause:
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Bewertungen
1.548
Na ja, der Anspruch der Wissenschaftlichkeit ist hier:
Auch wenn die Neue Grippe von 2009 sich von der Spanischen Grippe genetisch unterscheidet und gewissermaßen eine Neukombination aus unterschiedlichen Virustypen darstellt
wohl auch nicht besonders groß.
Haben diese Virustypen sich zerlegt und neu zusammengesetzt? Oder haben sie sich sogar partnerschaftlich vermehrt? Das ist Unfug!
Interessant finde ich die Theorie des amerikanischen Nobelpreisträgers Gelman-Murray, der in seinem Buch schreibt (sinngemäss): Viren in all ihren Erscheinungsformen sind alle schon existent, aber offenbar werden nur immer die, die für sie günstige Bedingungen vorfinden.

Ebenso ist Unfug, alles mit dem Argument der "Verschwörungstheorie" ab zu tun.

Tatsache ist, dass sich eine Gruppe profitorientierter Menschen die Möglichkeit einer virologischen Epedemie und die (z.B. durch gewachsenen Tourismus) schnelle Verbreitung zu Nutze machen und sogar bereit sind, auch Organe der WHO für ihre Zwecke zu missbrauchen.
 
E

ExitUser

Gast
Na ja, der Anspruch der Wissenschaftlichkeit ist hier:


wohl auch nicht besonders groß.
Haben diese Virustypen sich zerlegt und neu zusammengesetzt? Oder haben sie sich sogar partnerschaftlich vermehrt? Das ist Unfug!
Interessant finde ich die Theorie des amerikanischen Nobelpreisträgers Gelman-Murray, der in seinem Buch schreibt (sinngemäss): Viren in all ihren Erscheinungsformen sind alle schon existent, aber offenbar werden nur immer die, die für sie günstige Bedingungen vorfinden.

Ich bin Laie und kann dir da nicht widersprechen, aber du wirst mir sicher sagen und nachweisen können, warum das Unfug ist!?

Ebenso ist Unfug, alles mit dem Argument der "Verschwörungstheorie" ab zu tun.

Richtig! Wenn man die eingebauten "Wahrheiten", dieses Mischmaschmixkontext-Journalismusses a la Koppverlag und Konsorten für sich alleine nimmt, schon!

Tatsache ist, dass sich eine Gruppe profitorientierter Menschen die Möglichkeit einer virologischen Epedemie und die (z.B. durch gewachsenen Tourismus) schnelle Verbreitung zu Nutze machen und sogar bereit sind, auch Organe der WHO für ihre Zwecke zu missbrauchen.
Tatsache ist, dass der IST-Zustand auf der Welt, nun mal realistisch betrachtet, so ist wie er ist. Und nicht so wie wir uns das vieleicht wünschen. Den kann man nicht so einfach mal ausknippsen und der Kapitalismus löst sich plötzlich in Vernfunfts- und Logikwölkchen auf! Nein, es muss auf die Gegenwart reagiert werden, ob nun mit oder ohne Anwesenheit von Macht/Geldgierigen/Korrupten-Elementen!

Tatsache ist auch, dass die Mainstreammedien durch den Einfluss des Lobbyismus immer unkritischer berichten und rechachieren, dass bringt nämlich reichlich Futter für die Verschwörungsindustrie. Und genau das widerum stärkt die Macher und Lobbyisten erst recht. Nur vernuntsbetonte sachlich orientierte kritische Hinterfragung, bringt logisch zusammenhängende Aufklärung! Unterschiedliche Lösungsansätze wird es immer geben.

Aber das undifferenzierte Schwaz-Weiß-Denken von nur profitorientierten Bossen, bringt nur noch mehr Unklarheit und Unsicherheit, Paranoia in die Köpfe der Menschen und nutzt niemanden etwas...

Wie würdest du denn entscheiden wollen, falls du als Politiker in der Verantwortung stehen würdest?

:icon_pause:
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.786
Bewertungen
529
So langsam wirds abstrus, natürlich kann es zu einer Antigendrift kommen.


Ok wer möchte,für den habe ich mal einen kleinen Exkurs über Viren eingestellt.
Das habe ich 2001 mal zusammengestellt.
Beschäftigt sich zwar nich explizit mit der Schweinegrippe, aber ist ne gute Zusammenstellung für den groben Überblick
LG
Hexe











- Definition:
Viren sind Komplexe, die aus viruscodierten Protein und, je nach Virusart, einem RNA-
oder DNA- Genom (=Nukleinsäure) bestehen.
Die Nukleinsäure wiederum liegt je nach Virusart als Einzel- oder Doppelstrang vor.
Einzelne Virusarten können zellcodierte Bestandteile (Membranen, t-RNA) mit sich tragen.

Sie besitzen weder Zellstruktur noch einen eigenen Stoffwechsel.
Einige Viren jedoch verfügen über Enzyme:
Myxoviren : Neuraminidase
à Eindringen und Freisetzen der Viren
Minus-Strang-Viren : RNA abhängige RNA-Polymerase
Hepatitis B und Retroviren : RNA abhängige DNA-Polymerase
Pockenviren : DNA-Polymerase
à Viren sind Mikroorganismen, die nicht belebt sind.
Deshalb müssen die Viren zur Replikation in lebende Wirtszellen (Ggs.Pilze)
eindringen.bzw. die im Virusgenom festgelegte Erbinformation aus Nukleinsäure.
à Viren sind obligat intrazelluläre Parasiten
Die Viren greifen dabei in den normalen Zellstoffwechsel der Wirtszelle ein.
Diese akzeptiert die Nukleinsäure und produziert daraufhin nach Anweisung der darin
festgehaltenen genetischen Informationen die einzelnen Bestandteile neuer Viren.

Viren kommen bei Bakterien (Bakteriophagen), bei Pflanzen , bei Mensch und Tier vor.



Hier beziehe ich mich mal auf umhüllte Viren (die Influenzaviren gehören dazu)



- 6 Schritte der Vermehrung der Viren ( Replikation ) :

1. Adsorption(=Anheftung) des Virions an spezifische Rezeptoren an der Zelloberfläche :
sehr spezifisch gegenüber der Zellwand und den Organen
Bakterien dagegen haben ein breiteres Spektrum

2. Penetration
Verschmelzung beider Doppellipidschicht-Membranen (wenn umhülltes Virus)
und Eindringen des Virus ohne Hülle
oder Pinozytose des Virions


3. Uncoating
Virus legt seine Proteinschicht (=Kapsel) ab
à infektiöse DNA bzw. RNA wird intrazellulär freigesetzt

4. Replikation (=Vervielfältigung)
Eigenzellsynthese wird heruntergefahren
nur noch Vermehrung à aus einem Virus werden ca. 1000 Viren
Replikation der Nukleinsäure durch virale (RNA-Viren) oder zelluläre (DNA-Viren)
Enzyme und viruscodierte Protein-Synthese :

Transkription (=Kopie)
* DNA/RNA ----------------------------à mRNA

Translation (=Übersetzung)
* mRNA ------------------------------------à Proteinsynthese mithilfe von Ribosomen


5. Assembly (=Verhüllung mit einer Kapsel)
Zusammensetzung von replizierter Nukleinsäure und neuem Kapsidprotein

6. Freisetzung
Lyse der Zellmembran à Virusnachkommenschaft wird freigesetzt
oder Viren klauen sich ein Stück der Zellmembran für ihre Umhüllung


à Eklipse: Sonnenfinsternis
Zeit, in der keine Viren sichtbar sind – ein Geheimnis für die 1. Virenforscher


- vom Befall bis zur Ausschleusung vergehen nur 8 Stunden
wer schnell und viel arbeitet, macht auch viel Fehler à Mutationen !
bei HIV ist der Anteil an defekten Viren sehr hoch


Vogelgrippe H5 N1:
- DNA/RNA
- helicale Symmetrie des Kapsid
- Hülle
- Übertragung: von Tier zu Mensch
- Therapie : Neuraminidase-Inhibitoren
- hohe Letalität (ca 85%)


- Gefahr: Genaustausch zwischen Influenza-Virus und Vogelgrippe-Virus
Dieses kann geschehen, wenn beide Viren eine menschliche Wirtszelle befallen.
à Supervirus : tödliches Vogelgrippe-Virus kann dann wie das
Influenza-Virus von Mensch zu Mensch übertragen werden.


Mutation: Änderung in der Basensequenz
( kleinere Antigen-Veränderungen treten fortwährend auf i.F. von der Antigendrift
Grund: fehlende Korrekturmechanismen bei der Replikation
- langsames Geschehen


Rekombination: Genaustausch
(neues Virus könnte z.B. entstehen beim Befall einer Zelle der Schweinelunge mit
Schweinegrippe-, Vogelgrippe- und Influenza-A-Virus (=Menschengrippe).
Allgemeiner ausgedrückt, beim Austausch von Genabschnitten / Reassortment
zwischen verschiedenen Influenzastämmen.
- plötzliches Geschehen )
 
E

ExitUser

Gast
hallole hexe45,

wenn ich das richtig verstaden habe, ist es die hülle die sich immer wieder neu gestaltet um in die wirtszelle zu gelangen. war vor kurzem auch auf schulung weg. schweinegrippe, da gab es ähnliche infos. vor allem drehte es sich darum, einen virus zu erkennen und "dingfest" zu bestimmen, grad für diejenigen die sowas nicht grad im alltäglichen programm haben.

liebe grüße von barbara
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.786
Bewertungen
529
hallole hexe45,

wenn ich das richtig verstaden habe, ist es die hülle die sich immer wieder neu gestaltet um in die wirtszelle zu gelangen. war vor kurzem auch auf schulung weg. schweinegrippe, da gab es ähnliche infos. vor allem drehte es sich darum, einen virus zu erkennen und "dingfest" zu bestimmen, grad für diejenigen die sowas nicht grad im alltäglichen programm haben.

liebe grüße von barbara
Ja so ungefähr, ich gehe darauf heute Abend noch mal ein, muß jetzt los zur Arbeit.

LG
Hexe
 
E

ExitUser

Gast
jo tschüssi hexe,

bis heut abend, bin erst u 13 00 uhr im einsatz.

liebe grüße von barbara
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Bewertungen
148
Impfung für Ältere: Linke spricht von Skandal

Die Gesundheitsbehörde will Bewohner von Alten- und Pflegeheimen gegen das H1N1-Virus impfen lassen. Kritik der Linkspartei.

Hamburg. Neuer Streit um die Impfungen gegen die Schweinegrippe: Die Fraktion der Linkspartei in der Bürgerschaft fordert die Gesundheitsbehörde auf, ihren Plan aufzugeben, von Januar an die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen gegen das H1N1-Virus zu impfen: "Bei über 60-jährigen Menschen wird von einer Grundimmunisierung ausgegangen, deswegen ist das Impfen nicht erforderlich", kritisiert die Abgeordnete Kersten Artus. "Der Senat bleibt augenscheinlich auf seinen Impfbestellungen sitzen. Es ist ein Skandal, wenn er jetzt einer Bevölkerungsgruppe den auch für sie überflüssigen Impfstoff verabreicht."

Diesen Vorwurf weist die Gesundheitsbehörde zurück. "Es ist ein Angebot, eine Impfpflicht gibt es nicht", sagt Sprecher Rico Schmidt. Man sei in Abstimmung mit den Gesundheitsämtern der Bezirke auf die Träger der Heime zugegangen, um auch nicht-mobilen Menschen eine Impfung zu ermöglichen. Jetzt warte man auf die Reaktion der Träger. Unterdessen steht ab sofort ein spezieller Impfstoff für Schwangere zur Verfügung. Er enthalte keinen Wirkverstärker und werde in sechs Praxen kostenfrei verabreicht, so die Gesundheitsbehörde. Infos gibt es unter Neue Grippe ("Schweinegrippe", "Mexikogrippe") Hamburg - Stadt Hamburg oder Telefon 428 37 37 95. (dey)
Schweinegrippe - Impfung fr Ältere: Linke spricht von Skandal - Kommunales - Hamburg - Hamburger Abendblatt
 

Doink

Neu hier...
Mitglied seit
26 Jan 2009
Beiträge
543
Bewertungen
6
Wir haben vor kurzem eine Aufforderung bekommen, unser Kind zur U9 anzumelden. Wir haben eine Frist bekommen, wenn wir die U9 bis dahin nicht wahrnehmen wird angedroht, dass Jugendamt einzuschalten und dass dann die Kosten von uns zu tragen sind.

Wir hatten bisher alle U Untersuchungen fristgereucht (auch ohne Mahnung) wahrgenommen. Diesesmal hatten wir den Termin etwas verpennt. Nun haben wir einen Termin (Natürlich sollen auch brav alle Impfungen gemacht werden) und ich habe es dem KInderversorgungszentrum mitgeteilt. Aber es reicht Ihnen nicht, sie wollen vorab schonmal wisssen bei welchem Kinderarzt und wo er sich befindet.
 
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Bewertungen
75
Naja wie es halt meistens so ist.
Die, die immer nichts dafür können, müssen das (mit) ausbaden, was wenige vor ihnen versemmeln :icon_kotz:
Einerseits ist das ja schon gut, andererseits komtm man sich da als mündiger und verantwortungsbewusster Mensch verar.... vor.
 

Linchen0307

Neu hier...
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
Wir haben vor kurzem eine Aufforderung bekommen, unser Kind zur U9 anzumelden. Wir haben eine Frist bekommen, wenn wir die U9 bis dahin nicht wahrnehmen wird angedroht, dass Jugendamt einzuschalten und dass dann die Kosten von uns zu tragen sind.

Wir hatten bisher alle U Untersuchungen fristgereucht (auch ohne Mahnung) wahrgenommen. Diesesmal hatten wir den Termin etwas verpennt. Nun haben wir einen Termin (Natürlich sollen auch brav alle Impfungen gemacht werden) und ich habe es dem KInderversorgungszentrum mitgeteilt. Aber es reicht Ihnen nicht, sie wollen vorab schonmal wisssen bei welchem Kinderarzt und wo er sich befindet.
Ich habe es immer so gehalten, das unsere Kinderärztin uns vor einer neuen U Untersuchung kurz anschrieb.. ich war seinerzeit alleinerziehend, zwei Kinder und Job.. somit etwas schusselig...
Manche Kinderärzte machen dies gern....
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.904
Bewertungen
128
Die Ziegengrippe ist keine Grippe. Richtig heißt sie Q-Fieber. Da die Tierseuche auch Menschen befällt, werden in den Niederlanden jetzt Tausende Ziegen getötet.
Die Volksverblötung geht weiter und die Preise für Fleisch werden gleich noch mit hoch getrieben !
Werden die Menschen auch gekeult wenn wieder mal die Menschengrippe kommt :icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

also bei doink, die reagieren da schon etwas zu heftig. so soll es ja nicht gehandhabt werden :icon_sad:.

ja das mit der "ziegen-grippe" hab ich heut auch irgendwo gelesen. vor 2 wochen hatte die presse ja auch mal wieder die vogelgrippe ausgegraben.
so langsam werden die nachrichten eigentlich immer blödsinniger. ich glaub so langsam muß ich die zeitung verstecken, mein vater hat heut unsere frettchen so seltsam angesehen :icon_kinn:......

die impfkampagnen für schwangere laufen auch nur sehr verhalten an. ich denke das hängt aber auch viel mit der weihnachtszeit und urlaub zusammen. der impfstoff soll ja ohne adjuvanzien und nach bewährter methode hergestellt sein.

der mainsteam redet von einem überschreiten des scheitelpunktes bei dr schweinegrippe , redet aber im selben atemzug von einer "zweitwelle" und sieht schon die drittwelle rollen. muß mal wieder genauere daten zusammentragen.

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

nochmals ich. hab ich in der sueddeutschen gefunden. es geht um körpereigene proteine, die dafür sorgen das manche menschen sehr widerstandsfähig gegen virenerkrankungen sind.

es wird darin auch ein wirkstoff angesprochen, der heut bei vielen autoimunerkrankungen eingesetzt wird, das interferon, und das offenbar einige genetische komponenten dafür sorgen das dadurch eine natürlicher virenschutz entsteht.

hochintressanter artikel.

Schutz vor der Schweinegrippe - Die Viren-Blocker - Wissen - sueddeutsche.de

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

ach mario, da sagst was wahres. wo genauso konfuser mainsteam erscheint ist in der "deutschen ärztezeitung" von springer.

was weit informativer rüberkommt ist das "ärzteblatt" und "ärzte wirtschaft".

liebe grüße von barbara
 

sogehtsnich

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Bewertungen
52
Tierkrankheiten gab und gibt es schon immer!

Mittlerweile sind wir da angelangt, wo jeder Hamsterschnupfen ein riesen Trara in der Presse wert ist und gleich von Epidemie und Schlimmeren die Rede ist!

Mich wundert es nur, dass man bei der Schweinegrippe nicht Mio von Tieren erschlagen hat!
Obwohl, die Chinesen haben ja abgeschlachtet.
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

oh sogehtsnicht,

zu anfang haben die ägypter hunderttausende schweine gekeult. absolut unverständlich, aber da ging es auch mehr darum, die christlich koptische minderheit im lande zu piesacken.

find ich zimlich grausam sowas. vor allem, hatte es nichts mit pandemie oder seuchenhygiene zu tun, sondern politisch-religiöse animositäten wurden bedient.

liebe grüße von barbara
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.904
Bewertungen
128

sogehtsnich

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Bewertungen
52
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

ich glaub in der gynäkologie waren ganze 3 frauen die sich impfen lassen wollten. soweit ich mitbekommen habe. ansonsten wird bei uns an patienten entlassen wer einigermaßen stehen kann. ist immer so vor weihnachten, die freuen sich unmäßig heim zu dürfen. schweinegrippe ist ehrlichgesagt kein thema mehr. testen will auch niemand.

irgendwas von einer zweiten impfkampane hab ich jetzt auch noch nix mitbekommen. findet anscheinend nur in der presse statt.

so so nach schwein kommt jetzt die ziege dran? ich möchte ja nicht rassistisch erscheinen. vielleicht dachten sich da ein paar vom gesundheitsministerium und der pharmalobby im zuge der gleichstellung: den christen die schweinegrippe- den moslems die ziegengrippe? was kriegen den die buddisten? currygrippe?

liebe grüße von barbara
 

Bambi_69

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Dez 2007
Beiträge
683
Bewertungen
43
(...)
so so nach schwein kommt jetzt die ziege dran? ich möchte ja nicht rassistisch erscheinen. vielleicht dachten sich da ein paar vom gesundheitsministerium und der pharmalobby im zuge der gleichstellung: den christen die schweinegrippe- den moslems die ziegengrippe? was kriegen den die buddisten? currygrippe?
(...)
Bei Vegetarier dürfte es schwierig werden aber für alle anderen gäbe es bestimmt auch noch was Passendes für Kuh, Schaf und Fisch. Man muss nur suchen oder erfinderisch sein.

Liebe Grüße
Bambi_69
 

sogehtsnich

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Bewertungen
52
Was die Kuh betrifft, da haben sie es ja schon mit BSE erreicht, was ja auch umstritten ist und die Rindfleischpreise enorm in die Höhe getrieben hat, da man sinnlos Rinder abschlachtete!
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

ich habe ein sehr intressantes interview zur schweinegrippe gefunden, darin bestätigt sich eigentlich vieles was sich so mancher schon gedacht hat. wem nutzt das ding, wer hat was davon? hier drin steht vieles was in kliniken (auch der meinen) und in arztpraxen hinter vorgehaltener hand disskutiert wird.

leider wird darin die rolle der medien nicht so genau beleuchtet, die ja auch maßgeblich an der verbreitung von "bad news" und panikmache mitverantwortlich sind. wenn man regelmäßig die presse verfolgt wird man nicht umhin kommen darin eine teils bestellte kampagne zu erkennen.

so wie ich die sache sehe werden wir noch mit pig reloaded 0.2.... 0.? berieselt werden. leider besteht die große gefahr, wirklich ernstzunehmende hochansteckende krankheiten nicht mehr ernst zu nehmen.

die intressen der pharmaindustrie an der schweinegrippe
Aufgebauscht: Transparency kritisiert Pharmainteressen bei Schweinegrippe-Impfung

DAPD interview mit anke martiny - milliardenverluste durch korruption im gesundheitswesen.

liebegrüße von barbara

die schweinegrippeimpfung dient aus sicht von trancparency international, bislang in erster linie der pharmaindustrie.
 
E

ExitUser

Gast
Petition mitzeichnen

Guten Morgen ihr Lieben,

ich habe mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen. Von daher weiß ich jetzt auch nicht ob hier schon jemand für folgende Petition geworben hat.
Wenn ja - doppelt gemoppelt hält bekanntlich besser.

Es ist gelinde gesagt ein Unding, dass nun die Bundesländer der Idee nachgehen, den von den Deutschen abgelehnten Impfstoff nun in den Osten, und wohl möglich in Entwicklungsländer verkaufen zu wollen.

Dieses Zeug gehört auf den Sondermüll und sonst nirgend wohin!


Leider weiß ich aus eigenem Erleben wie jemand stirbt, wenn er damit geimpft wurde. Leider darf ich darüber nicht genaueres erzählen, da die Angehörigen keinen Aufstand deswegen wollen.
Ich wäre bereit gewesen einen Skandal an die Öffentlichkeit zu bringen, aber ich habe versprochen dazu zu schweigen.

Hier nun zur Petition
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=8759
 
E

ExitUser

Gast
danke an clementwut,

von einer petition hab ich bisher noch nichts gehört. im thread findet sich auch kein solcher link. weder ich noch die intressierten hier in der diskussion haben diesbezüglich etwas gehört. ich werde die auf jeden fall mitzeichnen.

das der impfstoff nun an arme länder verscheuert werden soll macht ja jetzt schon länger die runde, und ehrlichgesagt, unethischer gehts nimmer.

hauptsache die kohle stimmt.

liebe grüße von barbara
 

Linchen0307

Neu hier...
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
Ich habe die Petition unterzeichnet!
Hier bei uns wurde keiner geimpft, obwohl meine Tochter die Schweinegrippe (völlig harmlos) hatte.
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

inzwischen beleuchtet auch transparency international die arbeit der stiko (ständige impfkommision).
ein bericht dazu unter:

Schweinegrippe: Vorwürfe gegen die Pharmaindustrie - DCRS ONLINE

fast schien es als ob die schweinegrippe weihnachten zu einem fest der kopfschmerzen und fieberschübe machen würde......

es geht in dem bericht um aufgebauschte medienkampagnen und den "papiertiger" schweinegrippe.

aha, selbst die länder fangen an zurück zu rudern, tja das kost halt geld...... obwohl einige medien und eine bestimmte art von ärzteverbänden schon die zweite welle kommen sehen (oder wollen?)

länder wollen schweinegrippeimpfstoff teilweise abbestellen..... statt der 50 millionen sollen lediglich 25 millionen impfdosen geordert werden...

http://www.focus.de/gesundheits-news/schweinegrippe-laender-wollen-grippeimpfstoff-teilweise-abbestellen_aid_466734

liebe grüße von barbara
 

sogehtsnich

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Bewertungen
52
Abwarten und Tee trinken, das "Fest der Liebe" ist vorbei, 2010 steht vor der Tür und im Januar können wir uns vor Meldungen über eine mutierte Horrorgrippe nicht mehr retten!
Unser Krankheitsminister sagte ja schon: "Man kann sich auch noch im Januar impfen lassen!"
 

HartzDieter

Neu hier...
Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
920
Bewertungen
19
Abwarten und Tee trinken, das "Fest der Liebe" ist vorbei, 2010 steht vor der Tür und im Januar können wir uns vor Meldungen über eine mutierte Horrorgrippe nicht mehr retten!
Unser Krankheitsminister sagte ja schon: "Man kann sich auch noch im Januar impfen lassen!"
Schweinegrippe? Ich warte immer noch auf die Vogelgrippe und wenn ich die gehabt habe, dann... immer der Reihe nach.

Als nächstes kommt dann eine Rattengrippe usw,usw...
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Mittlerweile gibt es auch immer mehr Informationsangebote zum Schutz gegen Schweinegrippe im Internet, auch von nicht-ärztlicher Seite, so z.B.
hier: Schweinegrippe Schutz
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

inzwischen setzt sich auch der gesunde menschenverstand in den mainsteam medien durch. wo war sie den die vielbeschworene pandemie?

Die PANDEMIE DIE KEINE WAR:

Warum hat uns die Schweinegrippe so geängstigt?
Sie erinnern sich noch? vor wenigen wochen lag nur ein wort auf unseren lippen:schweinegrippe. und heute kräht kein hahn mehr danach. was ist aus ihr geworden? ein paar krankheitsfälle wohl im februar noch, und dann ist sie an uns vorbeigezogen. eine pandemie hat es nicht gegeben.........

Weiterleen

Leitartikel: Warum hat uns die Schweinegrippe so geängstigt?: Die Pandemie, die keine war - Nachrichten welt_print - Debatte - WELT ONLINE

wobei die presse ihre rolle bei der hysterie schüre wohl etwas zu kurz kommen lässt :icon_evil:

liebe grüße von barbara
 

ricarda

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2009
Beiträge
60
Bewertungen
2
Ich weiß nicht was das ganze Nachgekatel soll. Hinterher ist man immer schlauer als vorher.

Und daß die Schweinegrippe schon durch ist, ja da soll es Fachleute geben die davor warnen.

Das ganze Gejacke und die Schuldzuweisungen sind lächerlich. Dieselben Leute hättest du mal hören sollen wenn die Epidemie tatsächlich gekommen wäre und es nur für 50 % Impfstoff gegeben hätte.
 
E

ExitUser

Gast
hallole ricarda,

also wenn du as so siehst bitte. aber schon zu beginn gab es zuviele ungereimtheiten zu den impfstoffen die mehr als experimentell waren. die bevölkerung wäre auch unter weit mehr erkrankungsfällen nicht bereit gewesen sich mit den umstrittenen wirstoffverstärkern impfen zu lassen. lies einfach den ganzen thread :icon_smile:

und das sog. nachgetakel sollt insoweit intressant sein, weil es mal wieder der steuerzahler richten soll. die pharmahersteller werden auf bezahlung der bestellten impdosen bestehen. und so wird aus dem getakel auch noch ein finanzdebakel.

liebe grüße von barbara
 

sogehtsnich

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Bewertungen
52
ricarda, auch du wirst den "Impfstoff" bezahlen müssen, was im Grunde genommen ein nutzloser Giftstoff ist, wenn die KK die Beiträge erhöht!
 
E

ExitUser

Gast
Es gibt noch viel heimtückischere "Seuchen", die bisher auch noch nie bekämpft wurden.

Muskelkater, Ziegenpeter, Suffkater, ..... :icon_twisted:

Man sollte sich vielleicht auch mal fragen, was mit dieser "Pandemie" überdeckt worden ist.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Petition mitzeichnen

Guten Morgen ihr Lieben,

ich habe mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen. Von daher weiß ich jetzt auch nicht ob hier schon jemand für folgende Petition geworben hat.
Wenn ja - doppelt gemoppelt hält bekanntlich besser.

Es ist gelinde gesagt ein Unding, dass nun die Bundesländer der Idee nachgehen, den von den Deutschen abgelehnten Impfstoff nun in den Osten, und wohl möglich in Entwicklungsländer verkaufen zu wollen.

Dieses Zeug gehört auf den Sondermüll und sonst nirgend wohin!


Leider weiß ich aus eigenem Erleben wie jemand stirbt, wenn er damit geimpft wurde. Leider darf ich darüber nicht genaueres erzählen, da die Angehörigen keinen Aufstand deswegen wollen.
Ich wäre bereit gewesen einen Skandal an die Öffentlichkeit zu bringen, aber ich habe versprochen dazu zu schweigen.

Hier nun zur Petition
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=8759
Mal schubse
Ich werbe für die Unterstützung dieser Petition

Bitte leitet sie auch an euren Freundes/Familien/und Bekannntenkreis weiter

Und wenn die Bundesländer und EU Länder (wie derzeit Frankreich) so klug sind um die Pharmaverträge abzuändern, und nun weniger bestellen wollen:
Um so besser, um so weniger braucht anschließend sorgsam entsorgt zu werden!
:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

bitte beachtet den link von clementwut. ich find die petition klasse....

hier ein sehr intressantes interview aus dem d radio zum thema pandemie.

http://www.de/dradio/dkultur/sendungen/thema/1098767

falls der link nicht funzt bitte hier ,muß man etwas suchen.

http://www.dradio/dkultur/



das augenmaß verloren

wolfgang becker-brüser im gestpräch mit katrin heise.
wolfgang becker-brüser ist der herausgebe des unabhängigen arzneimittel fachblattes "arztneitelegramm"

die schweinegrippe verlaufe deutlich milder als erwartet sagt wolfang becker-brüser. die horrorszenarien hätten seinen glauben an institutionen wie die WHO "stark beeinträchtigt" so der herausgeber.........

weiterlesen, es ist spannend

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

ich nochmal. also irgendwie funzen die links im forum nicht. wer sie lesen oder hören mag bitte manuell in der browserzeile eingeben :icon_exclaim:

liebe grüße von barbara
 

Maneki Neko

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Aug 2010
Beiträge
981
Bewertungen
78
wo ist eigentlich der Thread hin wo ich heute Nachmittag was wegen Impfen nachgefragt habe?
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Vermutlich hat den der Server nicht mitgekriegt.
Amnesie oder so.
Am Besten nochmal anlegen.
Und gucken, daß er auch sicher abgespeichert wird.
 

Maneki Neko

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Aug 2010
Beiträge
981
Bewertungen
78
kann mich gut erinnern einen Beitrag verfasst zu haben

ob es allgemein eine Impfpflicht gibt. Besonders für Kinder.

mysteriös...
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Ach soo. Nun, es gibt keine allgemeine Impfpflicht,- zum Glück auch nicht für Kinder.
Warum? Ganz einfach: Gäbe es eine allgemeine Impfpflicht, dann müßte der Staat für alle Schäden voll haften, die durch diese Zwangsimpfungen entstehen. Und das sind so sehr viele, daß das Risiko der Haftung viel zu groß wäre.
 

Maneki Neko

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Aug 2010
Beiträge
981
Bewertungen
78
ich hatte letztes Jahr eine, die hab ich ne ganz ohne wegstecken können
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten