Schwächung der Demokratie, Sozialstaat ade (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

inesz

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Oktober 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Mein jetziges Gefühl: gedemütigt, entmündigt, chancenlos, unfähig meine Kinder zu starken, wissenshungrigen - späteren Fachkräften für Deutschland zu erziehen.

Das ist keine Gesellschaft mehr, die sich selber aufbaut, wo sich Kraft, Idealismus und gemeinsames - soziales Leben einstellt. Das wird eine Gesellschaft, wo sich der Nicht - geflohene im egoistischen, rücksichtslosen Treiben einen Vorteil zu verschaffen sucht! Wo sich Unpersönliches, Dummheit, Missgunst, Denunzieren an der Tagesordnung befindet!
 
E

ExitUser

Gast
bedank dich beim kapitall
die haben es zu verantworten sowie die korrupten politkern

1:0 für die macht des geldes
die frage ist nur wie lang die in führung bleiben
und ob es ein ausgleich geben wird oder so stehen bleibt

das spiel hängt nun von deutschen michel ab
er kann es beeinflussen sofern er will^^
 

inesz

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Oktober 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hatten wir das nicht schon mal - wo nicht konvergente Aussagen zu Strafen führten???

Noch haben wir nicht diese schon mal erlebte Geheimarmee, aber ich denke, der Staat schafft sich ab...
 
E

ExitUser

Gast
der schaft sich nicht ab
eher macht der dem kapital es recht und schaft eher alles ab was geld kostet

so sehe ich das
andere staaten zu finanzieren scheint den kapitall wichtiger zu sein als das eigene land
solte auch klar sein da die gross firmen auch in anderen staaten niederlassungen haben und geld verdiehnen
das will ja gesichert werdên
 
Oben Unten