• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schutz des Urheberrechts: Spanien will Steuern auf Internet-Links erheben

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.175
Bewertungen
3.421
Spanien will stärker gegen illegale Downloads vorgehen. Dazu hat die Regierung ein Gesetz beschlossen, das selbst für Textzitate wie Hyperlinks eine Abgabe fordert. Begründet wird das mit dem Schutz des Urheberrechts.

Die spanische Regierung hat ein umstrittenes Gesetz verabschiedet, das selbst kleinste Textzitate unter Urheberrecht stellt. Von der Neufassung des Gesetzes zum geistigen Eigentum seien sogar Hyperlinks betroffen, berichtet das Internet-Portal golem. Bei Verstößen drohen bis zu 300.000 Euro Geldstrafe oder sechs Jahre Gefängnis.
Schutz des Urheberrechts: Spanien will Steuern auf Internet-Links erheben - Steuern - FOCUS Online - Nachrichten
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.175
Bewertungen
3.421
Spanien macht unlizenzierte Linkzitate teuer

Ein neues Gesetz soll Leistungen von Journalisten und Fotografen in Spanien schützen. Wer urheberrechtlich geschützte Texte oder Bilder auch nur verlinkt, muss mit drakonischen Geldstrafen rechnen

m spanischen Internet sind Textzitate aus urheberrechtlich geschützten Texten ab sofort kostenpflichtig – eine entsprechende Gesetzesnovelle verabschiedete der spanische Kongress in Madrid am Freitag. In der Neufassung des Urheberrechtsgesetzes LPI (Ley de Propriedad Intellectual) ist ausdrücklich ein Schutz für auch geringfügige Zitate aus Medientexten vorgesehen, selbst bloße Hyperlinks zu entsprechend geschützten Inhalten können laut dem Gesetz lizenz- und kostenpflichtig sein.
Lex Google : Spanien macht unlizenzierte Linkzitate teuer - Nachrichten Wirtschaft - Webwelt & Technik - DIE WELT
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
Das Internet basiert zwar auf Links, ohne die wäre es schlicht nicht vorstellbar. Aber gut, in D kann man da ja bekanntlich in Sachen Schwachsinn locker mithalten.
 
Oben Unten