Schutz des Urheberrechts: Spanien will Steuern auf Internet-Links erheben

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
Spanien will stärker gegen illegale Downloads vorgehen. Dazu hat die Regierung ein Gesetz beschlossen, das selbst für Textzitate wie Hyperlinks eine Abgabe fordert. Begründet wird das mit dem Schutz des Urheberrechts.

Die spanische Regierung hat ein umstrittenes Gesetz verabschiedet, das selbst kleinste Textzitate unter Urheberrecht stellt. Von der Neufassung des Gesetzes zum geistigen Eigentum seien sogar Hyperlinks betroffen, berichtet das Internet-Portal golem. Bei Verstößen drohen bis zu 300.000 Euro Geldstrafe oder sechs Jahre Gefängnis.
Schutz des Urheberrechts: Spanien will Steuern auf Internet-Links erheben - Steuern - FOCUS Online - Nachrichten
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
Spanien macht unlizenzierte Linkzitate teuer

Ein neues Gesetz soll Leistungen von Journalisten und Fotografen in Spanien schützen. Wer urheberrechtlich geschützte Texte oder Bilder auch nur verlinkt, muss mit drakonischen Geldstrafen rechnen

m spanischen Internet sind Textzitate aus urheberrechtlich geschützten Texten ab sofort kostenpflichtig – eine entsprechende Gesetzesnovelle verabschiedete der spanische Kongress in Madrid am Freitag. In der Neufassung des Urheberrechtsgesetzes LPI (Ley de Propriedad Intellectual) ist ausdrücklich ein Schutz für auch geringfügige Zitate aus Medientexten vorgesehen, selbst bloße Hyperlinks zu entsprechend geschützten Inhalten können laut dem Gesetz lizenz- und kostenpflichtig sein.
Lex Google : Spanien macht unlizenzierte Linkzitate teuer - Nachrichten Wirtschaft - Webwelt & Technik - DIE WELT
 
E

ExitUser0090

Gast
Das Internet basiert zwar auf Links, ohne die wäre es schlicht nicht vorstellbar. Aber gut, in D kann man da ja bekanntlich in Sachen Schwachsinn locker mithalten.
 
Oben Unten