Schulung abgelehnt.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Michalius

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo,

war beim SB hab wegen einer Schulung gefragt.
Meine SB meinte keine Möglichkeit, da Arbeitsamt kein Geld hat.

Das war alles.

Ich habe keine Ausbildung da ich sie damals abbrechen musste wegen Allergie.

Was bleibt mir noch übrig hab schon einen 1Eurojob angeboten bekommen und nun die Massnahme 6 Monate Arbeitsfabrik -.-

Vielen Dank

Micha
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
ablehnung schriftlich geben lassen, darauf bestehen und gegen den entscheid vorgehen, wie alt bist du wenn man fragen darf?
bis 25 bist du auf jeden fall voll zu fördern, was eine ausbildung angeht.

Was bleibt mir noch übrig hab schon einen 1Eurojob angeboten bekommen und nun die Massnahme 6 Monate Arbeitsfabrik -.-
das die kein geld haben ist ein witz, die haben genug, wollen aber wohl wieder einige mio auf unsere kosten einsparen...

was sollst du für einen eine maßnahme machen?
müsste man gucken ob man den ablehnen kann, hast du eine EGV unterschrieben?

gruß physicus
 

Michalius

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
hallo bin gerade 23 geworden.

sie meinte weil ich so jung bin versuchen sie mich zu fördern und kam dann mit den 1 Euro job.

Die EGV habe ich leider unterschrieben da ich dieses Forum noch nicht kannte.
Das hat Sie mir untergeschoben als ich ein Praktikum bei einer Firma gemacht habe und da meinte sie das ist notwendig.

Die Firma wollte mich auch auf 400 Euro einstellen.

Hat die Beraterin verboten.

Nun will sie mich in eine so genannte Arbeitsfabrik schicken.

Dort Bewerbungstraining und 4 Monate kostenloses Praktikum in andren Firmen.

Weiss nicht mehr weiter dachte gerade ich habe recht auf eine Schulung da ich noch nichtmal eine Ausbildung habe

Damals wurde mir die Ich-AG gezogen vom Arbeitsamt.
Da war ich 18 da ich nun alles Falsch gemacht habe was man machen kann sitze ich nun in den Schulden.
Privatinsolvenz folgt aber in der Situation finde ich derzeit sowieso keine Arbeit.

Gruß

Micha
 

Michalius

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
hab ich eigentlich pflicht unbezahlte praktikas anzunehmen?

Hat evtl jemand ein paar § die mir Recht geben wenn ichs verweigere?

Vielen Dank

Micha
 
E

ExitUser

Gast
hallo bin gerade 23 geworden.
sie meinte weil ich so jung bin versuchen sie mich zu fördern und kam dann mit den 1 Euro job.
Ja, diese "Förderungen" sind allgemein bekannt.....:icon_rolleyes:
Die EGV habe ich leider unterschrieben da ich dieses Forum noch nicht kannte.
Das hat Sie mir untergeschoben als ich ein Praktikum bei einer Firma gemacht habe und da meinte sie das ist notwendig.
Stell doch mal deine EGV hier rein, damit wir sehen können was deine SB dir verordnet hat.
Die Firma wollte mich auch auf 400 Euro einstellen.
Hat die Beraterin verboten.
Mit welcher Begründung?
Nun will sie mich in eine so genannte Arbeitsfabrik schicken.
Dort Bewerbungstraining und 4 Monate kostenloses Praktikum in andren Firmen.
Könntest du etwas konkreter werden.
Weiss nicht mehr weiter dachte gerade ich habe recht auf eine Schulung da ich noch nichtmal eine Ausbildung habe
Einen Elo in die Ausbildung zu befördern macht Arbeit, und die macht man sich nicht gern. Lieber werden U25er in den Maßnahmen versenkt. :icon_kotz:
Damals wurde mir die Ich-AG gezogen vom Arbeitsamt.
Da war ich 18 da ich nun alles Falsch gemacht habe was man machen kann sitze ich nun in den Schulden.
Bin sprachlos!

LG :icon_smile:
 

Michalius

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Ja, diese "Förderungen sind allgemein bekannt.....:icon_rolleyes:

Stell doch mal deine EGV hier rein, damit wir sehen können was deine SB dir verordnet hat.

Mit welcher Begründung?

Könntest du etwas konkreter werden.

Einen Elo in die Ausbildung zu befördern macht Arbeit, und die macht man sich nicht gern. Lieber werden U25er in den Maßnahmen versenkt. :icon_kotz:
Bin sprachlos!

LG :icon_smile:
Hi,

Sie will mich in die Arbeitsfabrik schicken. Das ist eine Maßnahme vom BFZ
Dort bekommt man gezeigt wie man Bewerbungen schreibt. Dann wirst du 4 Monate in Firmen gesteckt die Arbeiter brauchen.

Siehe hier:
Das gleiche wollen Sie mit mir machen.

https://www.elo-forum.org/alg-ii/15821-arbeitsfabrik-tagebuchausz%FCge.html

Ich suche die EGV raus und setze Sie morgen hier rein.

Den 400 euro Job hat sie abgelehnt weil Sie meinte das ist für mich keien Lösung und hätte mit der Arbeitsfabrik mehr aussichten.

Gruß

Micha
 

Michalius

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo,

habe meine ganze Wohnung auf den Kopf gestellt.
Soviel ich weiss hab ich noch nichteinmal eine Kopie der EGV bekommen.

Habe übermorgen (Mittwoch) Termin in der Arbeitsfabrik soll mir das mal ansehen meinte meine SB.
Jedoch bleibt mir keine Alternative meinte Sie.

Am 02.06 habe ich nochmals einen Termin bei meiner SB bis dahin mache ich einen Antrag fertig wegen einer Schulung.

Was meint ihr?
Soll ich den Antrag gleich zu meiner SB mitnehmen und evtl gleich den Ablehnungsgrund schriftlich fordern?

Wenn eine Ablehnung kommt wie: Arbeitsamt hat kein Geld?
Kann ich da Einspruch einlegen und ggfs. mit meinem Anwalt dagegen gehen?

Wie gesagt habe 0 Aussicht auf eine Arbeit die ich länger machen kann.
Bin 23 keine Ausbildung und SB hat erste Anfrage auf Schulung abgelehnt wegen Grund: Arbeitsamt hat kein Geld daher gibt es keine einzige Möglichkeit.

Bin froh überjeden Tipp ^^

Danke euch

Gruß

Micha
 

Michalius

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo,

habe mal einen Antrag zusammen gestellt.
Teils von einem anderen Forum Mitglied übernommen ^^ Hoffe die § stimmen muss ich nochmals nachprüfen ^^
Ich bitte um eure Meinung und evtl Verbesserungsvorschläge


1. Antrag auf eine Umschulung nach § 16 SGB II i.V. m § 77 SGB III

2. Auskunft und Beratung
nach §§ 14, 15, 16 Satz 3, 17 SGB I i.V.m. §§ 20, 33, 35 SGB X;





Sehr geehrte Frau XXX,


ich beantrage eine Umschulung als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung
.
Da ich meine Chancen auf den Arbeitsmarkt aufgrund meines bisherigen Werdegangs als sehr gering einschätze.


Laut Kursnet beginnen 2009 zwei Umschulungen (siehe Anlage) als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung.


Als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung hätte ich die Möglichkeit, mich in Betrieben aller Art, Branchen und Größen zu bewerben, sowie auch in anderen Bundesländern.

Mit freundlichen Gruß

Danke

Micha
 

Michalius

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
achja noch eine Frage.

Da ich keine Ausbildung besitze nennt sich das trozdem Umschulung.

Vielen Dank

Micha
 

ferdipa

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Mai 2009
Beiträge
15
Bewertungen
0
Ich bin mir nicht 100% sicher, aber in deinem Alter und ohne Ausbildung hast Du mit hoher Sicherheit ein Anrecht darauf eine Ausbildnung nach Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaFöG) gefördert zu bekommen. Erkundige dich mal, das ist soweit ich weiß weniger stressig als die Kombination von Alg2 und Weiterbildung.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten