• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schulische Weiterbildung und HartzIV

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Einarine

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Bewertungen
0
Hallo und guten Tag.

Ich bin ganz neu hier und weiß nicht ob ich hier an der richtigen Stelle im Forum bin.
Ich hatte gesucht aber leider noch keine Antwort gefunden.
Wäre super wenn mir da jemand weiter helfen könnte.
Ich selbst bin Empfänger der Grundsicherung beim Sozialamt weil ich nicht arbeitsfähig bin.

Da ich aufgrund dessen nun mit meinem Sohn keine Bedarfsgemeinschaft
bilde mußte er selbst einen Antrag stellen.

Kurz gesagt er hat eine 2 jährige schulische Ausbildung im Juli beendet.
Keine Arbeit gefunden, den Hartz Antrag gestellt. Dieser wurde auch bewilligt, nun hat er aber die Möglichkeit in der Schule hier sein Fachabitur nachzumachen.

Nun meine Frage vom Kindergeld alleine kann er nicht leben. Ich kann ihn auch nicht mehr durchziehen.
Während seiner Ausbildung bekam er noch Unterhalt vom Vater und Bafög.

Was kann er machen um seine Ausbildung fort zu setzen ohne das er Probleme mit der Arge bekommt. Am liebsten wäre es uns natürlich nicht auf Harzt angewiesen zu sein.
Und auf der anderen Seite finde ich es schlimm einem ungen Menschen schon in solche Zwickmühlen zu bringen.

Wer weiß Rat?

Vielen Dank für euer Verständnis
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.169
Hallo und willkommen.

Grundsätzlich besteht für Deinen Sohn, wenn er in Ausbildung ist eine Unterhaltsverpflichtung bis zum 25. Lebensjahr. Da er eine Ausbildung abgeschlossen hat, kann er während dieser Zeit BAFÖG beanspruchen und Wohngeld beantragen. Somit bekommt er aber dann kein ALG 2 mehr. Er soll sich mal auf dem BAFÖG-Amt erkundigen.
 

Einarine

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Bewertungen
0
Vielen Dank für Deine Antwort, er lebt noch mit mir so kann er kein Wohngeld beantragen. Ich werde mal beim Bafögamt anfragen, nur damals hieß es schon, nur wenn er außerhalb wohnt, und das war gegeben 90km. entfernt. Unterhalt vom Vater bekommt er nicht mehr, wir mussten damals schon vor Gericht bis zum Oberlandesgericht klagen. Und jetzt kommt alle halbe Jahr ein Auskunftsersuchen wegen der Prozesskostenhilfe.
Wenn man einmal in so einer Mühle steckt.
 

kyra54

Neu hier...
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
92
Bewertungen
0
Die ganze Bafög Angelegenheit ist seit Alg.2 etwas kompliziert.
Das sind Dinge, die unsere Regierung bei der Agenda 2010 auch nicht korrekt berücksichtigt hat!!!

Es gibt die verschiedensten Auslegungsarten, wann und in welcher Höhe jemandem Bafög zusteht.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet gemeinsam mit dem Deutschen Studentenwerk unter 0800-BAFOEG1 (0800-2236341) montags bis freitags 8 bis 20 Uhr und samstags 10 bis 14 Uhr eine gebührenfreie BAföG-Hotline an.
 

Einarine

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Bewertungen
0
Hallo,

er ist schon 23 gerade geworden. Da er ein Kann Kind war Einschulung mit 7 und einmal Ehrenrunde durch private Probleme.
Aber ich denke irgendetwas muss ihm zustehen, er nennt sich jetzt Fremdsprachenassistent im kfm. Bereich. Sein Fachabi will er Verwaltung o.s.ä. machen., da er sich bessere Chancen verspricht. Mit mittlere Reife hat man kaum ein Chance. Er hatte zig Bewerbungen geschreiben. Es war Glück das er die schulische Ausbildung machen konnte. Aber auch jetzt sieht es schlecht aus. Er hat sich in Frankfurt auch für das Ausland gemeldet. Die Chance die Schule zu machen möchte er gern nutzen. Ein 1eurojob der ihm nichts bringt findet er nich so toll. Bis jetzt kam auch noch nichts, weil er erst 1 Monat bezogen hat.

Kompliziert oder?
 

Einarine

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Bewertungen
0
Danke Kyra werde ich auf jeden Fall anrufen
 
E

ExitUser

Gast
Vielen Dank für Deine Antwort, er lebt noch mit mir so kann er kein Wohngeld beantragen.
... doch dies kann er, denn er ist nicht in der Bedarfsgemeinschaft und hat somit Anspruch auf Wohngeld. Allerdings müßtest du dann zwar ihn als Mitbewohner angeben, jedoch kannst du als ALG II ihm keinen Unterhalt geben und somit darfst du auch in der Wohnung bleiben, weil angemessen für 2 Personen dies gewertet wird. Allerdings bekommst du nur 1/2 der KdU und sollte euch dennoch helfen, da sein Einkommen nicht dir angerechnet wird. Dann bekommt er Kindergeld, Bafög und Wohngeld sowie du dann ALG II + KdU.

;)
 

Einarine

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Bewertungen
0
Hallo

vielen Dank erstmal an alle

Habe die Nr. die Kyra angab angerufen.

Da er diese Fachoberschule nur machen kann weil eine abgschlossene Berufsausbildung vorausgesetzt wird ist er laut Aussage Förderungsfähig.

Sollte es wider Erwarten mit dem Bafög nicht klappen könnte er einen sog. Bildungskredit afnehmen, der nach 3 Jahren zurück gezahlt werden muss.

Nun erkundigen wir uns Morgen beim hießigen Bafögamt


PS Ich weiß leider nicht was KdU meint, peinlich
 

kyra54

Neu hier...
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
92
Bewertungen
0
Kleiner Hinweis!

Am besten bei der Bafögstelle vorher anrufen, bei uns z. B. hat die Bafögstelle nämlich nur Montags für Publikumsverkehr geöffnet.
 

Einarine

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Bewertungen
0
Habe heute auf dem Bafög Amt angerufen, die Sachlage erklärt und der Antrag wird uns sogar zugeschickt.

Ich bin freudig überrascht. :D

Und ich bedanke mich noch mal an alle. :stern:

Werde mich jetzt erst mal so ein bisschen bei euch reinlesen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten