Schulgeld für weiterführende Schulen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mennix

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2007
Beiträge
640
Bewertungen
50
Hallo zusammen

mal eine Frage :
Kann man irgendwo das Schulgeld von 100 € auch für Weiterführende Schulen ( hier für das Abitur ) beantragen wenn man Harz IV empfänger ist .
weil das Geld bekommen wir nur für die Hauptschüler
mfg Mennix
 

oni71

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
AW: Schulgeld für Weterführende Schulen

Das Geld gibt es meines Wissens für alle Schulpflichtigen Kinder, es sei denn sie sind in einer Berufsausbildung.

Das hat gar nichts mit der Schulform zu sammen , sind alle gleich ob Hauptschule oder Gymnasium.....

Du müsstets aber eine Schulbescheinigung einreichen.
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
AW: Schulgeld für Weterführende Schulen

Ich nehme an du meinst die Zusätzliche-Leistung-Schule g. § 24a SGB II.

...hier der link

https://www.arbeitsagentur.de/zentr...t-24a-SGB-II-Zusaetzliche-Leistung-Schule.pdf

2. Anspruchsvoraussetzungen

2.1 Schüler bis zum 25. Lebensjahr

Anspruchsberechtigt sind Schüler bis zur Vollendung des 25. Lebensjah-
res unter den nachfolgenden weiteren Voraussetzungen.

2.1.1 Schulbesuch

(1) Voraussetzung für den Anspruch auf die zusätzliche Leistung ist der
Besuch einer allgemein- oder berufsbildenden Schule im kommenden
Schuljahr. Maßgeblich hierfür ist der formale Beginn des Schuljahres.
Dies ist bundesweit einheitlich der 1. August eines Jahres.

(2) Liegen die Voraussetzungen für die Zahlung der Leistung zum 1.
August vor, besteht ein Anspruch auch dann, wenn die Unterrichtszeit zu
diesem Zeitpunkt noch nicht begonnen hat.

(3) Hat die Unterrichtszeit eines Schuljahres zum 1. August noch nicht
geendet, besteht der Anspruch für das laufende Schuljahr nicht erneut.
Dies gilt auch, wenn der Schüler für dieses Schuljahr die Leistung noch
nicht erhalten hat, weil die Voraussetzungen dafür zum damaligen Zeit-
punkt nicht erfüllt waren.

2.1.2 Besuch allgemeinbildender Schulen

(1) Zu den allgemeinbildenden Schulen zählen:
• Grundschule (Primarbereich)
• Hauptschule, Realschule, Gesamtschule, Mittelschule,
Gymnasium (Sekundarbereich)
• Förderschule oder Sonderschule (Primar- und Sekundarbereich)
(Hinweis: Die Bezeichnung der Schularten kann je nach Bundesland
abweichen.)

(2) Auch bei Besuch einer staatlich genehmigten oder anerkannten Pri-
vatschule wird die zusätzliche Leistung für die Schule gewährt, wenn die
sonstigen Voraussetzungen vorliegen.

(3) Wird ein allgemeinbildender Schulabschluss nach Erfüllung der all-
gemeinen Schulpflicht nachgeholt (z. B. an der Abendrealschule, Volks-
hochschule, Bildungsträger), besteht bei Vorliegen der sonstigen Vor-
aussetzungen, insbesondere der Nichtvollendung des 25. Lebensjahres,
ein Anspruch auf die zusätzliche Leistung für die Schule.

2.1.3 Besuch einer berufsbildenden Schule

Anspruch auf die zusätzliche Leistung für die Schule besteht für Schüler
• in der Berufsoberschule und in der Fachoberschule
• im Berufsgrundbildungsjahr, in der Fachschule und – unabhängig
von der landesrechtlichen Ausgestaltung – in der Berufsfach-
schule.
...hier für dich auch zum nachlesen
https://www.elo-forum.org/alg-ii/42547-schulmittelzuschu%DF-lernmitelzuschu%DF.html


Also ich habs geahnt (nicht geglaubt)...das es auch hier wieder seehr kreative Gesetzesauslegungen geben wird:icon_kotz:

Hallo zusammen

mal eine Frage :
Kann man irgendwo das Schulgeld von 100 € auch für Weiterführende Schulen ( hier für das Abitur ) beantragen wenn man Harz IV empfänger ist ....ohne Antrag...es wird /soll mit der August-Leistung ausgezahlt werden
weil das Geld bekommen wir nur für die Hauptschüler

...also nur für Hauptschüler ist ausgemachter Quatsch:icon_neutral:

mfg Mennix
 

Mennix

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2007
Beiträge
640
Bewertungen
50
AW: Schulgeld für Weterführende Schulen

Hallo
zusätzliche-Leistung-Schule g. § 24a SGB II.
Genau das ist es , meine Tochter Besucht ab 17.8.2009 die Höere Handelsschule um ihr Abi zu machen .
Wie und wo kann ich diese 100 € für sie Beantragen ?
da wir nur eine Bescheinigung haben die besagt dass sie in der Schule aufgenommen ist .
Eine Schulbescheinigung weredn wir erst nach Schulbeginn bekommen

mfg Mennix
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
AW: Schulgeld für Weterführende Schulen

So jetzt müßten nun die Unklarheiten beseitigt sein.

Also in deinem Fall, falls noch nicht geschehen, die Bescheinigung deiner Tochter hinschicken...und dann sollte/ müßte ohne gesonderten Antrag mit dem August-Bescheid rsp. August-Zahlung das Geld ausgezahlt werden.

3. Nachweise

(1) Ein Nachweis über den Besuch einer allgemeinbildenden Schule ist
lediglich bei der Einschulung erforderlich.

(2) Bei Minderjährigen ab dem 7. und bis zur Vollendung des 15. Le-
bensjahres kann in Hinblick auf die allgemeine Schulpflicht von einem
Schulbesuch ausgegangen werden. Ein gesonderter Nachweis ist in
diesem Zeitraum entbehrlich, soweit keine gegenteiligen Anhaltspunkte
vorliegen.

...
(3) Kann der Nachweis bis zum 1. August des Jahres nicht erbracht
werden (z. B. wegen Schulferien oder bevorstehender Einschulung),
bestehen keine Bedenken, die Leistung nach den Angaben der Eltern
zur Einschulung oder zum Schulbesuch gemäß § 40 Abs. 1 Satz 2 Nr.
1a SGB II i. V. m. § 328 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SGB III vorläufig zu bewilli-
gen. Der Nachweis ist innerhalb einer angemessenen Frist nachzurei-
chen.


(4) Mit dem Eintritt in die Jahrgangsstufe 10, spätestens ab Vollendung
des 15. Lebensjahres, ist der Schulbesuch nachzuweisen. Der Nachweis
muss erkennen lassen, welche Schule in welcher Jahrgangsstufe be-
sucht wird; daneben ist das voraussichtliche Ende des Schulbesuches
zu bescheinigen.
4. Entscheidung und Auszahlung der Leistung

4.1 Antragstellung und Entscheidung

(1) Der Antrag auf die zusätzliche Leistung für die Schule gilt mit der
Beantragung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts als
gestellt. Eine gesonderte Antragstellung ist daher in der Regel entbehr-
lich.

....

(4) Die Entscheidung soll zusammen mit der Entscheidung über die
Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts für den August des je-
weiligen Jahres erfolgen und ist dann mit dieser gemeinsam zu beschei-
den. Ist der Schüler nicht hilfebedürftig und somit nicht Mitglied der Be-
darfsgemeinschaft der Eltern, ist ein gesonderter Bescheid zu erteilen.
4.2 Auszahlung

...

(3) Die Leistung ist nach § 41 Abs. 1 Satz 5 mit den Leistungen für den
August des jeweiligen Jahres als Einmalzahlung auszuzahlen.
Für die
Abwicklung in A2LL sind die gesonderten Verfahrenshinweise zu beach-
ten. Ist der Schüler nicht hilfebedürftig und somit nicht Mitglied der Be-
darfsgemeinschaft der Eltern, ist die zusätzliche Leistung gesondert
Hallo
zusätzliche-Leistung-Schule g. § 24a SGB II.
Genau das ist es , meine Tochter Besucht ab 17.8.2009 die Höere Handelsschule um ihr Abi zu machen .
Wie und wo kann ich diese 100 € für sie Beantragen ?
da wir nur eine Bescheinigung haben die besagt dass sie in der Schule aufgenommen ist .
Eine Schulbescheinigung weredn wir erst nach Schulbeginn bekommen

mfg Mennix
 

Mennix

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2007
Beiträge
640
Bewertungen
50
Vielen Dank für die Auskunft

mfg Mennix
 

Argekritiker

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Juli 2009
Beiträge
214
Bewertungen
0
Bitte schön. Wenn du Glück hast oder hattest, geht deine Tochter bestimmt auf das Gymnasium.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten