Schule abgebrochen, jetzt Ein-Euro-Job, obwohl ich in vier Monaten etwas anderes habe

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Jilliana

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 März 2013
Beiträge
1
Bewertungen
0
Liebe Community,
ich bin eine junge Frau von 18 Jahren und habe das Gefühl, dass mein Leben wie ein Kartenhaus zerfällt. Ich war auf einer kaufmännischen Schule, habe diese aber letzte Woche abgebrochen, weil ich schon seit längerem weiß, dass die Richtung nichts für mich ist. Die Schule hat mich seelisch wirklich stark belastet, deshalb wollte ich mir diese vier Monate Auszeit gönnen, um mich von dieser Depression irgendwie zu befreien. Und es ist ja nicht so, dass ich nichts anderes in der Hand habe. Ich werde mein Fachabi in der Richtung Sozial- und Gesundheitswesen machen. Mein einjähriges Praktikum, das ich dafür nebenher machen muss, beginnt schon am 01.08. und darauf freue ich mich auch. Es ist nur so, wir beziehen Arbeitslosengeld II und die Arge verlangt jetzt von mir, dass ich mir einen Teilzeitjob "oder besser noch einen Vollzeit Job" suche. Wenn ich bis Mitte April nichts gefunden habe, lädt mich der SB zu einem Gespräch ein "und wird mir helfen". Wie sieht das aus? Will er mir einen Ein-Euro-Job aufdrücken?? Das alles belastet mich nur noch mehr.
Ich habe die Schule abgebrochen, weil ich depressiv bin; Existenz- und Zukunftsängste habe, mich total nutzlos fühle. Und jetzt belasten die mich noch mit so einem Mist. Mir fehlt die Motivation, ich kann das in meiner jetzigen Verfassung einfach nicht durchhalten! Bitte helft mir.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
AW: Schule abgebrochen, jetzt Ein-Euro-Job, obwohl ich in vier Monaten etwas anderes

Bist du nicht in Fachärztlicher Behandlung? Phychiater kann dich doch krank schreiben.

An deiner Stelle würde ich mich AU schreiben lassen. Bei einem Job muss man belastbar sein.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
AW: Schule abgebrochen, jetzt Ein-Euro-Job, obwohl ich in vier Monaten etwas anderes

Krankschreiben lassen. Und nie etwas ungeprüft beim Jobcenter unterschreiben. Auch eine Eingliederungsvereinbarung nicht. Du hast das recht die mit nach Hause zu nehmen und prüfen zu lassen. Das darf nicht sanktioniert werden. Notfalls macht der SB die EGV dann als Verwaltungsakt oder droht das an, das ist nicht schlimm, denn dagegen kannst Du Widerspruch einlegen Dabei helfen wir Dir dann. Ein Ein-Euro-Job muss in einer EGV drinstehen. Bei U25 ist ein Ein-Euro-Job aber das allerletzte Mittel.
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
AW: Schule abgebrochen, jetzt Ein-Euro-Job, obwohl ich in vier Monaten etwas anderes

Na ne AGH denk ich ehr nicht, dies wäre etwas zu sehr unverhältnismäßig. Das haben die damals 2005-2007 immer gerne bei "Ausbildungsabbrechern" gemacht, aber heut nicht mehr; jedenfalls wäre es ein riesen Unding, zumal auch eines der Kriterien z.B. min. 12 Monate Arbeitslosigkeit nicht erfüllt ist ...
Wenn dann wird's ehr ne 45er SGB III Sinnlosmaßnahme sein. Am ehesten Bewerbungstraining, damit erst einmal aus der Jugend-ALO-Statistik fliegst.
Aber vielleicht lässt sie dich auch in Ruhe; mit etwas selbstbewusstes Auftreten sollte es nicht alt zu schief gehen :icon_pause:
 

Ollunddoll

Elo-User*in
Mitglied seit
21 September 2012
Beiträge
399
Bewertungen
335
AW: Schule abgebrochen, jetzt Ein-Euro-Job, obwohl ich in vier Monaten etwas anderes

Geh nie allein aufs Amt, wenn Du niemanden hast, der Dich begleiten kann, dann schau mal hier:

Information - Suche/Biete Begleitung zur ARGE/Jobcenter im Erwerbslosen Forum Deutschland

wichtig, Dein Begleiter ist nicht Zeuge, sondern Beistand, das kann nicht abgelehnt werden. Sprich mit dem SB (Sachbearbeiter) nicht über Deine psychischen Probleme, sondern nur "Guten Tag", "Auf Wiedersehen", ansonsten halt Dich zurück mit irgendwelchen Äusserungen. Nimm den Papierkram mit, den man Dir gibt und lass Dir alles, aber wirklich alles, was SB sagt, schriftlich geben.

Ansonsten, Kopf hoch, Du hast ein festes Ziel vor Augen, arbeite darauf hin, hol Dir Hilfe beim Arzt, lass Dich krankschreiben und bring Ruhe in Dein Leben.

Ja, hört sich leicht an, ist es nicht, das weiss ich, aber es gibt z.B. grössere Sicherheit, wenn man nicht allein den SB gegenüber sitzt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten