• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schuldnerberatung, Forderung gestundet, Verjährung möglich?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Teddybaer

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
51
Gefällt mir
3
#1
Hallo,

ich bin seit nun über 4 Jahren bei der Schuldnerberatung und bekomme meine Schulden solangsam abgebaut.

Im Moment sind einige Forderungen eit längeren gestundet. EIn Titel bezw. MB besteht für diese Forderungen nicht.

Nun möchte ich gerne wissen ob bei einer Stundung die über einen längeren Zeitraum besteht auch eine Verjährung eintritt oder nicht.

Hoffe mich kann jemand aufklären.

MFG André
 
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
249
Gefällt mir
9
#2
Nun möchte ich gerne wissen ob bei einer Stundung die über einen längeren Zeitraum besteht auch eine Verjährung eintritt oder nicht.
Hat Dir jemand die Schulden erlassen? Hat jemand die Schulden nicht angemahnt? Beides Nein? Und warum sollte dann Verjährung eintreten?
 

Teddybaer

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
51
Gefällt mir
3
#3
Die Forderung ist gestundet seit dem ich in der Beratung drin bin. Seit dem hat der Gläubiger auch nichts weiter unternommen da ich unter der Pfändungsgrenze liege mit meinem Gehalt.

Es ist ja doch ein etwas größerer Betrag der zurzeit gestundet ist. Aslo könnte man jetzt nicht den Einspruch von Verjährung gültig machen ?
 
E

ExitUser

Gast
#4
Die Forderung ist gestundet seit dem ich in der Beratung drin bin. Seit dem hat der Gläubiger auch nichts weiter unternommen da ich unter der Pfändungsgrenze liege mit meinem Gehalt.

Es ist ja doch ein etwas größerer Betrag der zurzeit gestundet ist. Aslo könnte man jetzt nicht den Einspruch von Verjährung gültig machen ?

Die Verjährung ist nur für eine bestimmte Zeit ausgesetzt

Das heißt, auch wenn sie Dir das 10 Jahre stunden würden, musst Du trotzdem bezahlen, sobald Du einen Job hast.
 
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
249
Gefällt mir
9
#5
Es ist ja doch ein etwas größerer Betrag der zurzeit gestundet ist. Aslo könnte man jetzt nicht den Einspruch von Verjährung gültig machen ?
Sag mal, hast Du meinen wirklich Beitrag gelesen? Und auch noch verstanden? Du hast doch eine Schuld anerkannt, die jetzt aus welchem Grund auch immer gestundet wird, warum sollte die auf einmal verjähren? Ist Dir überhaupt klar, was "Verjährung" bedeutet?

Im übrigen heißt dieses Instrument nicht "Einspruch der Verjährung", sondern "Einrede der Verjährung".
 

desmona

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
1.126
Gefällt mir
398
#6
Sag mal, hast Du meinen wirklich Beitrag gelesen? Und auch noch verstanden? Du hast doch eine Schuld anerkannt, die jetzt aus welchem Grund auch immer gestundet wird, warum sollte die auf einmal verjähren? Ist Dir überhaupt klar, was "Verjährung" bedeutet?

Im übrigen heißt dieses Instrument nicht "Einspruch der Verjährung", sondern "Einrede der Verjährung".
Sag mal...gehts auch nen bischen weniger aggressiv:icon_eek:

Was soll diese anmaßende Überheblichkeit und oberlehrerhafte Belehrung.

So gut wie keiner weiß immer über alles und seine Wirkungsweise rsp. Folgen Bescheid.

In aller Regel fragen die TE ja aus diesem Grunde...und sehr oft eben auch aus momentaner Verzweiflung heraus.

Mich würde nicht wundern, wenn Teddybaer sich hier nicht mehr melden würde...weil er hier von dir so däm*** "abgebürstet wurde.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten