• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schuldneratlas 2013: Viele Menschen in NRW überschuldet

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
In NRW ist jeder neunte Bürger überschuldet. Das geht aus dem am Mittwoch (06.11.2013) vorgestellten Schuldneratlas der Creditreform hervor. Warum aber sitzt im Westen das Geld so locker?


Die gute Nachricht zuerst: Die Überschuldung von Privatpersonen ist in Deutschland 2013 leicht zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr sind rund 10.000 Personen weniger überschuldet. Aber: Noch immer ist die Überschuldung in Deutschland auf einem alarmierend hohen Niveau. "Dies ist sehr enttäuschend, man sollte annehmen, dass sich in wirtschaftlich guten Zeiten die Situation stärker verändert", sagte Helmut Rödl, Vorstand der Creditreform. Das Unternehmen betreibt eine Wirtschaftsauskunftei und ist Inkasso-Dienstleister.
Weiteres per Bildfolge:


Foto Navigation


Schuldneratlas 2013 - Wirtschaft - WDR.de
 

Diana

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Sep 2005
Beiträge
275
Gefällt mir
34
#2
Das ist ja schön, dass die das so angeben.
Aber sorgen die Inkasso-Büros wie Creditreform etc. nicht auch mit dafür, dass sich die Summen der Schulden drastisch erhöhen und so mitunter in Laufzeiten (Jahre) verlängern - kurzum sich Schuldverhältnisse nicht verringern?
 
E

ExitUser

Gast
#3
Das Perfide ist, dass es Schulden geben muss, um das derzeitige Geldsystem am Leben zu erhalten. :icon_confused:
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#4
Das Perfide ist, dass es Schulden geben muss, um das derzeitige Geldsystem am Leben zu erhalten. :icon_confused:
Warum? Was haben die manchmal auch konsumbedingten Schulden mit dem derzeitigen Geldsystem zu schaffen? Kannste da mal nen Bezug für mich herstellen?
Liegt das nicht eher daran, dass diese Leute nicht gelernt haben, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln auszukommen?
 
Oben Unten