schulden - inkasso

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

hundefreundin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
94
Bewertungen
12
zur zeit ist es eben so, das ich einige rechnungen - nicht für luxusgüter, sondern das tägl. leben betreffend, nicht begleichen kann.

selbst monatl. abschläge von 25 talern nicht. nun sagte man mir, wenn man die inkassofirmen auf 5 euronen vertröstet, könnte da nix weiter passieren, da man ja zahlungswillig wäre!

hat da jemand erfahrungswerte?

für ämter, anträge habe ich z.Z. keine kraft und möchte da alleine durch.

für die finessen bin ich wohl leider nicht so geboren.

mit dank vorab, lg
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.181
Hallo hundefreundin,

zur zeit ist es eben so, das ich einige rechnungen - nicht für luxusgüter, sondern das tägl. leben betreffend, nicht begleichen kann.

Ein wenig konkreter müßte man schon wissen um welche Art Rechnungen es da gerade geht bei dir, das "tägliche Leben" bezahlt man ja üblicherweise direkt im Laden und Miete /Strom usw. ...sollten immer die "erste Geige spielen", damit es da möglichst erst gar keine Probleme geben kann.

selbst monatl. abschläge von 25 talern nicht. nun sagte man mir, wenn man die inkassofirmen auf 5 euronen vertröstet, könnte da nix weiter passieren, da man ja zahlungswillig wäre!

Hast du denn schon was von konkreten Inkasso-Firmen bekommen, es kommt echt auch drauf an, um was für Rückstände /Forderungen und wofür es dabei geht ... so "ins Blaue hinein" kann man dir da nichts raten.

hat da jemand erfahrungswerte?

Du solltest deine Anfrage lieber (mit etwas mehr Infos dazu) im Bereich "Schulden" einstellen, da sind eher die User, die dir dazu eventuell Ratschläge geben können.

für ämter, anträge habe ich z.Z. keine kraft und möchte da alleine durch.

NaJa, so ganz ohne Schreibkram kommt man aber mit Inkasso-Unternehmen auch nicht zurecht, wenn die erstmal aktiv werden ist die "Kac*e" schon ganz schön am Dampfen.

Und wenn die sich wirklich auf kleine Raten einlassen, dass lassen die sich ihre "Großzügigkeit" auch noch zusätzlich mit Extra-Kosten bezahlen.

Da zahlst du dann vielelicht 5 € monatlich ein und deine Schulden wachsen jeden Monat weiter, weil das nichtmal die auflaufenden Zinsen und Kosten decken kann. :icon_evil:

Wenn du Ansprüche an Ämter hast, um deine Verpflichtungen bezahlen zu können, dann wäre es wohl besser sich darum zu kümmern, als bei professionellen Geld-Eintreibern um "Gut Wetter bitten zu wollen", das gibt ganz sicher noch mehr Stress, als mit den Ämtern und den Anträgen.

für die finessen bin ich wohl leider nicht so geboren.

Was meinst du damit ..., wenn so ein Inkasso-Unternehmen das mitbekommt (wie hilflos du bist in der Situation), dann "nehmen die dich aus, wie eine Weihnachtsgans" ... :icon_kinn:

MfG Doppeloma
 
S

Snickers

Gast
Läuft das denn schon alles über Inkassofirmen?
Wenn ja, dann bezahle wenn Du kannst die 5,-Euro mit dem Verrmerk "Zur Hauptforderung".

Weil sonst bezahlst Du die Spaßzinsen vom Inkasso und nicht die Hauptschuld.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.665
Bewertungen
446
Gib mal etwas mehr Infos zu den Forderungen



Vorgerichtliche Inkassogebühren lassen sich bei cleverer Vorgehensweise leicht einsparen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten