• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schulbedarf

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Sven1971

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Mrz 2008
Beiträge
19
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich habe im Februar 2009 eine Ausbildung zum Tierheipraktiker durchgesetzt. ( Hat über 2 Jahre gedauert...Geschichte steht in anderem Thema )
Ich erhalte den Regelsatz und Fahrtkosten für eine Monatskarte.

Meine Fragen sind :

Ich nutze ein mir zur Verfügung gestelltes Motorrad um zur Schule zu kommen, für welches ich den Unterhalt ( Steuern, Versicherung und Sprit ) bezahle. Kann ich auch eine Kilometerpauschale kriegen, da die Kosten für mich höher sind als die Monatskarte kostet.

Kann ich Mehrbedarf für Schulmaterial kriegen ? Das Drucken der Skripte geht wegen dem Papier und der Tinte ziemlich ins Geld. Und Ordner und Kollegblocks braucht man ja auch....

Da ich den Rechner und das Internet zur Recherche und zum lernen nutze habe ich ne Stromnachzahlung von 50 € zu zahlen. Das tut sehr weh und ich weiß nicht wie ich jetzt den ganzen Rest bezahlen soll. Kann ich die Stromkosten dem Amt einreichen ?

Da ich die Skripte übers Internet von den Dozenten kriege, kann ich die Internetkosten irgendwie geltend machen ?

Beim Amt hat man mir zu allen fragen nur NEIN gesagt !

Danke für Eure antworten im vorraus....

Gruß Sven
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#2
Hi, sven...

also Motorrad kannste vergessen...Du hast ja die Monatskarte.

ausserdem wirds jetzt kalt.:icon_party:

Den Rest würd ich schriftlich beantragen und einen Bescheid geben lassen. Vielleicht kriegste ja die 100€ Schulbedarf.

MfG
 

karpfen

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
347
Gefällt mir
138
#3
hallo,

@alvis123: so wie ich ihn verstanden habe, hat er kein monatsticket!

pro km (einfache fahrt) kannst du, sven, 20 cent, geltend machen.

für die stromschulden kannst du ein darlehn beantragen. ob du allerdings anspruch auf die 100 € schulbedarf hast, weiß ich nicht. probier es doch einfach.
für die internetanbindung wirst du allerdings nichts bekommen (ist im regelsatz enthalten).
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
§ 24a SGB II - Zusätzliche Leistung für die Schule

Schüler, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die eine allgemeinbildende oder eine andere Schule mit dem Ziel des Erwerbs eines allgemeinbildenden Schulabschlusses besuchen, erhalten bis zum Abschluss der Jahrgangsstufe 10 eine zusätzliche Leistung für die Schule in Höhe von 100 Euro, wenn mindestens ein im Haushalt lebender Elternteil am 1. August des jeweiligen Jahres Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach diesem Buch hat. Schüler, die nicht im Haushalt ihrer Eltern oder eines Elternteils leben, erhalten unter den Voraussetzungen des § 22 Abs. 2a die Leistung nach Satz 1, wenn sie am 1. August des jeweiligen Jahres Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach diesem Buch erhalten. Der zuständige Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende kann im begründeten Einzelfall einen Nachweis über eine zweckentsprechende Verwendung der Leistung verlangen.
Mario Nette
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Nur wenn Du es einklagst, das versuchen andere auch
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#7
§ 24a SGB II
...eine allgemeinbildende oder eine andere Schule mit dem Ziel des Erwerbs eines allgemeinbildenden Schulabschlusses besuchen, erhalten bis zum Abschluss der Jahrgangsstufe 10 eine zusätzliche Leistung für die Schule....Mario Nette
Diese Fassung ist wirklich veraltet. Es gibt die 100 Euro auch bei Berufsbildender Schule und auch über Kl. 10 hinaus.

Die seit 1.8.2009 gültige Fassung lautet:

§ 24a Zusätzliche Leistung für die Schule

Schülerinnen und Schüler, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen, erhalten eine zusätzliche Leistung für die Schule in Höhe von 100 Euro, wenn sie oder mindestens ein im Haushalt lebender Elternteil am 1. August des jeweiligen Jahres Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach diesem Buch haben. Schülerinnen und Schüler, die nicht im Haushalt ihrer Eltern oder eines Elternteils leben, erhalten unter den Voraussetzungen des § 22 Absatz 2a die Leistung, wenn sie am 1. August des jeweiligen Jahres Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach diesem Buch haben. Die Leistung wird nicht erbracht, wenn ein Anspruch der Schülerin oder des Schülers auf Ausbildungsvergütung besteht. Der zuständige Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende kann im begründeten Einzelfall einen Nachweis über eine zweckentsprechende Verwendung der Leistung verlangen.
Vorschrift eingefügt durch das Gesetz zur Förderung von Familien und haushaltsnahen Dienstleistungen (Familienleistungsgesetz) vom 22.12.2008 m.W.v. 01.08.2009.
Quelle: http://dejure.org/gesetze/SGB_II/24a.html

Wie du schreibst bekommst du ALG 2 und gar keine andere Leistung oder Ausbildungsvergütung wie BAB, Bafög, Kindergeld o.ä.? Ich vermute, dass die Leistung jetzt eine Art Ausbildungsgeld nach SGB III ist und kein normales ALG2. Was steht in deinem Bescheid?

Wenn du verrätst, welche Art Ausbildung das ist, könnte man suchen, ob du Anspruch auf mehr hättest.

Z. B. wäre wichtig, ob es eine schulische Ausbildung, duale Ausbildung oder Umschulung , Rehaausbildung o.ä. ist.

Wenn du einen Zuweisungsbescheid hast, nach welchem Paragraphen - SGB III?

Wohnst du in eigener Wohng., bei den Eltern oder in Schulinternat?
 

trama417

Forumnutzer/in

Mitglied seit
3 Jun 2009
Beiträge
116
Gefällt mir
5
#9
Erlaubt mir hier mal die Frage:
Ist denn ein Gymnasium auch eine allgemeinbildende Schule?
Mein Sohn (18) und ich haben am 1.8. H4 bekommen. Aber kein Schulgeld. Beim letzten Antrag sagte mir die SB, dass das automatisch angewiesen wird, aber nur bis zur Klassenstufe 10. Mein Sohn ist in der 13. Hätte es da auch noch Schulgeld gegeben?? Kann ich das noch nachträglich beantragen, wenn es von der ARGE versäumt worden ist?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten