• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schul-Essen Mittagsverpflegung im Test - Lieber hungrig als Schulessen?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#1
Schul-Essen

Mittagsverpflegung im Test


Die Kultusministerien verkünden stolz, dass viele Schulen mittlerweile Ganztagsbetreuung anbieten. Dazu gehört auch eine warme Verpflegung am Mittag. In der Praxis aber müssen Kommunen und Schulen Räume und Essen dafür selbst organisieren. PLUSMINUS zeigt die Auswirkungen.

Schulessen in Deutschland macht schon auf den ersten Blick keinen guten Eindruck: Matschig - fettig - verkocht.
PLUSMINUS besorgt fünf Tagesmenüs aus Stuttgarter Schulen. Drei kommen von einem Caterer, eines ist von Eltern selbst gekocht und eines von einem Restaurant geliefert. Es sind zufällige Stichproben, doch laut Experten sind sie durchaus repräsentativ. (...)
DasErste.de - Plusminus - Schul-Essen (14.12.2010)

Tja, gutes Essen kostet eben Geld. Da nutzt es gar nichts, über ALG-II-Bezieher herzuziehen, weil sie zu fettig und zu vitaminarm äßen!
 

Wossi

Forumnutzer/in

Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.469
Gefällt mir
291
#2
Die Witzfiguren von Politikern stopfen die Gelder lieber in Vereine, die dann mit Frühstücksmobilen u.ä., ausgerüstet mit Ein-Euro-Jobbern in Schulen fahren und die Lebensmittel verkaufen.

Zubereitet im Verein, die Kühlkette durch Transport unterbrochen. Hygiene ade ! :icon_kotz:

Zu meiner Zeit gab es noch Schulküchen !
Wir haben uns jeden Tag auf leckeres, von Köchen zubereitetes Mittagessen gefreut !
Nachschlag durfte geholt werden !

Stellt sich die Frage, was ist billiger ?

Eine Schulküche oder Cateringfirma ?

Köche, die außerhalb der Schulen das Essen zubereiten. Hinzu kommen Transportkosten/-personal und Ausgabepersonal in den Schulen.

Können die alle nicht mehr rechnen ???
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#3
Zu meiner Zeit gab es noch Schulküchen !
Wir haben uns jeden Tag auf leckeres, von Köchen zubereitetes Mittagessen gefreut !
Nachschlag durfte geholt werden !
gab es zu meiner zeit auch, nur essen konnte man das auch nur begrenzt, klöße an die wand gewurfen kamen direkt wieder zu dir zurück(gummi)...^^

für steak oder schnitzel brauchte man teilweise eine handkreissäge etc.

klar wars besser als nichts aber eben nicht für alle, ich habs mir meist geschenkt ;)
davon abgesehen würden die verwöhnten gormetzungen der politiker wohl im hals verschwinden wenn sie dieses gelumpe futtern müssten.

mfg physicus
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
#4
Essenszuschuß für Schulessen gibts nicht mehr, aber 2 Kampfhunde von einem Staatsgefangenen muß die Stadt durchfüttern.
Die Versorgung der Kampfhunde kosten im Jahr 13 000 Euro
Der Zuschuß für das Schulessen belief sich auf 6 000 Euro

Nümbrecht - Absurde Finanzpolitik des Landes
ab ca. 3:47 min.
anschauen

tja, hier sieht man, wie wichtig Kinder sind, die sich das Schulessen nicht leisten können ....
aber Hauptsache, die Hunde sind versorgt .......... :icon_eek:
 

Wossi

Forumnutzer/in

Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.469
Gefällt mir
291
#5
Genau !

Tiere stehen noch über Kindern und Obdachlosen.

Die haben in Tierheimen immer genug zu Essen und leben wie im Hotlel, Tierheim mit Fußbodenheizung (Berlin).

Unterkünfte für Obdachlose gibt es nicht genug !

Bitte keine Anfeindung wegen Tierfeindlichkeit ! :icon_evil:
Das sind Tatsachen, leider ! :icon_neutral:
 

hemmi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Jun 2010
Beiträge
2.156
Gefällt mir
52
#6
Habe noch 2 Kandidaten in der Schule, beide sind einhellig der Meinung der Fraß sei ungenießbar und essen lieber das was Mutter kocht.:icon_evil:
 

Prickly

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2010
Beiträge
106
Gefällt mir
12
#7
Ich habe engen Kontakt zu einem Ökotrophologen und habe auch die Bachelorarbeit dieser Person korrekturgelesen, in der es genau um dieses Thema geht: Schulverpflegung.


Kurz und schmerzlos: Kostengünstig und gut ist machbar.
Auch Cateringservice kann durchaus gut und günstig sein. (In vielen Schulen gibt es gar keine andere Möglichkeit, da die Räumlichkeiten nicht vorhanden sind.)


Letztendlich kommt es immer darauf an, wie genau bei der Auswahl des Anbieters hingesehen wird.


Und das ist in unserem kinderfreundlichen Land das eigentliche Problem.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten