Schufaeintrag löschen lassen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Zeitarbeitsbekämpfer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Dezember 2007
Beiträge
226
Bewertungen
38
Hallo,

ich habe im April 2007 einen negativen Schufaeintrag von dem
Deutschen Inkasso dienst verpasst bekommen.
Die forderung belief sich auf 305€ und ich hab nen vergleich
mit denen geschlossen und habe 250€ gezahlt.

Die haben mir ein erledigungsschreiben zukommen lassen
das ich an die Schufa weitergeleitet habe.
Die haben aber nur nen Vermerk dabei geschrieben das es erledigt ist
aber der eintrag ist nicht gelöscht.

wie bekomme ich den eintrag gelöscht???
ich hab was gelesen das wenn die forderung unter 600€ liegt ich
beim Amtsgericht die löschung des eintrags beantragen kann???

bitte klärt mich mal auf wie ich weiter vorgehen soll um den eintrag zu löschen.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.175
Bewertungen
178
Keine Schufa-Löschung trotz Forderungsbegleichung
Das Interesse und die Berechtigung der Schufa daran, fällige Forderungen zu speichern und die Kreditwirtschaft vor insolventen oder zahlungsunwilligen Kunden zu schützen, ist seit langem von der höchstrichterlichen Rechtsprechung anerkannt. Daneben steht das Interesse der Kredit gebenden Institutionen, durch Informationen zur Bonität das mit der Kreditvergabe typischerweise verbundene Ausfallrisiko zu minimieren. Entscheidend für die Frage einer Kreditvergabe ist auch, wie zuverlässig sich der Schuldner in der vergangenen Zeit gegenüber seinen Gläubigern verhalten hat. Daher stellt auch ein in der Zwischenzeit eingetretener Erledigungsvermerk für den Kreditgeber eine entscheidende Information dar. Mit dem Ausgleich einer bei der Schufa gespeicherten offenen Forderung entsteht daher kein Anspruch des Betroffenen auf Löschung dieses Eintrages. Eine Löschung kann erst nach Ablauf von drei Jahren (Selbstverpflichtung der Schufa) verlangt werden.

AG Bielefeld, Urteil vom 02.10.2001 – 41 C 549/01 = DB 2002, 525
Juraforum - Schufa Eintrag löschen, wie stehen die Chancen



die Schufa löscht laut ihrer Homepage nach drei Jahren automatisch

Ob das mit dem Löschantrag gelingt? Musst es versuchen
 
E

ExitUser

Gast
Denke das eine vorzeitige Löschung möglich sein sollte.

Dazu müsstest Du vom ehemaligen Gläubiger eine Löschungsbewilligung anfordern.

Wenn Du Deine Schuld beim Gläubiger vollständig beglichen hast, dann hast Du Anspruch darauf.

Außerdem benötigst Du eine Löschurkunde, die Du beim Amtsgericht erst beantragen musst.

Alles zusammen solltest Du dann mit der Aufforderung den Eintrag zu löschen und mit der Kopie Deines
Personalausweises an die Schufa, am besten per Einschreiben-Rückschein senden.

Mach Dir Kopien Deiner gesendeten Unterlagen.
 

Davin

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
84
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe im April 2007 einen negativen Schufaeintrag von dem

Und auch wen rein rechnerisch 3 jahre später dan April 2010 ist wird der Eintrag dennoch erst am 31.12.10 gelöscht.Da immer das laufende Jahr zählt und nicht wan der Eintrag gemacht wurde.

Musste ich mir auch schon sagen lassen.......

Und ne Löschung hat bei mir auch nix gebracht,sowas ginge wohl nicht da es automatisch gemacht wird.Aber auch erst wen die Forderung erledigt ist.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten