• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schützt der Staat Reiche vor Steuerfahndern?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hotti

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#1

HartzDieter

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
920
Gefällt mir
19
#2

In einer Fernsehsendung vor Jahren, weiß nicht mehr welche, wurde gezeigt, daß die Zollfahndung von 'oben' her bei diversen Kontrollen behindert wurde.
Es liegt doch auch nahe, daß diejenigen, die im großen Maße Geld in Steueroasen bringen, auch gute Beziehungen oder Machtpositionen haben. Oder sehe ich das falsch?
 

Bienchen

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
547
Gefällt mir
0
#3
Es ist doch fast immer so, dass diejenigen, welche am lautesten Schreien selbst die Schlimmsten sind.
Sie werden ihr Geld, was sie durch Korruption und Schmierereien einkassiert haben auch nicht im Land auf die Bank bringen. Das soll ja nun auch wieder nicht raus kommen.

Wenn man allers ganz genau kontrollieren könnte, so würden viele an die Oberfläche der Steuerhinterziehung kommen, denen es absolut nicht recht ist. Der Sumpf fängt immer ganz oben an.


Die Politiker könnten mit vielem viel anders reagieren und handeln. Nur ist das nicht möglich, da sie fast alle in einem Korruptionkartel stecken und miteinander verflochten sind. Sobald sie nicht tuen, was bestimmte Menschen (Banker, Industriebosse usw.) wollen, droht alles aufzufliegen.

Geld regiert die Welt und nicht der Verstand, die Gerechtigkeit und die Ehrlichkeit!!!!!!!!!!!!!!!

Warum sollen wir dann ehrlich sein???? :icon_twisted: :icon_party:
 

larifari33

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
10
#4
Der Bundesrechnungshof hat den Freistaat Bayern im Jahre 2009 gerügt das im Landkreis Starnberg ( Höchste Millionärs Dichte in Deutschland !!!!) viel zu wenig Steuerprüfungen durchgeführt wurden !!!!
Und wundert euch nicht das die größten Schmiergeld Skandale ( Siemens und MAN ) von Firmen mit Hauptsitz in München getätigt wurden ?!



Gruß aus München


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
Albert Einstein
 

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#5
Der Staat? Nö. Der Staat sind WIR. Oder schützt du Reiche vor der Steuerfahndung? Allerdings gibt es kriminelle Elemente, welche angeben, den Staat repräsentieren zu wollen, ..... und wenn DIE nicht verstorben sind, dann leben die noch heute:icon_twisted:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten