Schülerbeförderung, Schulbescheinigung trotzt Formular der Schule = Schikane?

Der Neue

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Juni 2013
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hallo liebes Forum,

ich poste gleich einmal ein Formular vorneweg:


Oberschülerin ab dem Sommer braucht die Übernahme der Fahrtkosten.

Zugegebenermaßen kam mit dem Formular schon die Forderung nach einer Schulbescheinigung, haben wir wohl überlesen. Warum auch, das Formular siehe Link ist ja eine Bescheinigung der Schule.

Lange Rede kurzer Sinn:

Mit dem Abschlusszeugnis zur Schule, angemeldet, in den Ferien sind die ja mau besetzt, nur paar Tage. Wir haben das extra gleich egmacht dass wir nicht gross in Vorlage treten müssen und der Antrag bearbeitet wird bis die Fahrkarte fällig wird.

JC hat also das Formular, sowie die Bestätigung der Fahrkarte samt Kosten.

Heute erreicht uns die freundliche Mitteilung dass das erst bearbeitet und entschieden werden kann wenn eine aktuelle Schulbescheinigung vorgelegt wird, Fristsetzung Mitte/Ende August.

Ist das Ahnungslosigkeit beim Sachbearbeiter oder Schikane oder gibt es in der Tat einen massiven Unterschied zwischen der Bescheinigung die vorliegt und einer Bescheinigung genannt Schulbescheinigung?

Im Formular steht halt nur Stufe 11 bis voraussichtlich 2021. In einer Schulbescheinigung stünde aber Schuljahr XY bis 30.x.2020.

Kann/muss man so kleinkariert sein?

Gruß
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.746
Bewertungen
7.775
Kann/muss man so kleinkariert sein?
Das Geld dafür kommt von der Kommune, deshalb wollen die die Auszahlung so lange wie möglich hinaus zögern. Das ist nicht nett, aber so ist es nunmal. Es ist müßig sich darüber aufzuregen.
Zugegebenermaßen kam mit dem Formular schon die Forderung nach einer Schulbescheinigung, haben wir wohl überlesen.
Das ist ärgerlich, aber ja kein Verschulden des JC.
 

Der Neue

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Juni 2013
Beiträge
13
Bewertungen
0
Ah, verstehe.)

Ja ist sicher kein Verschulden des JC, das überlesen am untersten Rand fiel uns halt leicht da ja wie gesagt die Schule eh auf dem Formular für die Beförderung bescheinigt(e), warum also doppelt, wären wir nie drauf gekommen ohne den letzten Satz.)

Sich aufzuregen wäre es eh nicht wert, wollten nur mal nach den Erfahrungen hier fragen um zu wissen wie man das einzuschätzen hat.

Wäre also auch anders gegangen wenn gewollt, Deiner Argumentation/Erklärung nach ist es aber auch keine persönliche Sache bzw des speziellen Sachbearbeiters sondern eben allgemeine Taktik/Vorgehensweise der JC, kann jedem überall jederzeit passieren, dann ist es eben so.

Hauptsache der Antrag ist gestellt, Unterlagen vorhanden so dass er dann also nach den Ferien abschliessend durchgewunken wird.

Danke und ein schönes Wochenende allen
 
Oben Unten