• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schülerbafög und ALG2?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#1
hallo zusammen,
und zwar habe ich folgendes Problem,ich bekomme schülerbafög,komme damit aber nicht aus für Wohnung und leben,ich wollte fragen ob ich ergänzend ALG2 beantragen kann?
Über eone Antwort würde ich mich freuen!
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#3
Beantrag doch einfach, mehr als abgelehnt werden kann es nicht. Ich glaube auch das Du einen Anspruch hast.
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#4
bekomme lediglich nur 335€ schülerbafög dazu 127€ teilwaisenrente,davon geht miete 291€,strom 50€,Ticket 28€,telefon&Internet 50€ und Kabelanschluss 13€ ab!
Dann bekomme ich noch kindergeld,aber ich komme vorne und hinten nicht hin!
Bin unter 25!
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
Es gibt entweder Bafög oder ALG II, da Schüler dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#6
aber man hört immer wieder das man auch ergänzend ALG2 beantragen kann,da wird zwar nicht viel gezahlt,aber etas
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#7
kann ich das denn auch so machen,mein bafög muss ich neu beantragen jetzt,kann ich denn auch dann das bafög sein lassen und dann ALG 2 beantragen?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
Studenten, wie auch Schülern, und allen anderen, deren Ausbildung nach den Vorschriften des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) dem Grunde nach förderungsfähig ist, steht kein Anspruch auf ALG II (Arbeitslosengeld II) oder Sozialhilfe, Hilfe zum Lebensunterhalt, zu, § 7 Abs. 5 S. 2 SGB II und § 22 SGB XII.
Ausnahmen:

Ein Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II kann bestehen für
  • Schüler und Auszubildende, die bei ihren Eltern wohnen, bekommen gem. § 2 Abs. 1 a BAföG kein BAföG oder gem. § 64 Abs. 1 SGB III keine Berufsausbildungsbeihilfe. Sie können einen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II haben.
http://www.sozialhilfe24.de/bafoeg.html


lies da mal weiter
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#10
was sind denn besondere härtefälle?

Ich besuche eine Abendrealschule,aber vormittags!
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#11
Bitte lies Dir dort mal den GANZEN Artikel durch, das dürfte einige Deiner Fragen beantworten
 

Haubold

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Gefällt mir
9
#13
danke,
aber wo steht denn alleinwohnende schüler?
Das Dir hier Jemand weiterhelfen kann must Du schon mehr Informationen zu deinen Lebenslauf einstellen!
Wie alt du bist, welchen Abschluß du hast, warum Du nicht mehr bei deinen Eltern wohnst, wie Du zu deiner Weiterbildung gekommen bist, was Du mal werden willst und.....????

Gruß Haubold
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#14
ich bin noch 19Jahre alt,werde diesen monat noch 20,ich wohne seit ca. 2jahren nicht mehr zu hause,mit meiner mutter habe ich mich nicht mehr verstanden,haben dann ca. 1Jahr bei meinem Stiefvater gewohnt,der ist dann in eine kleinere Wohnung gezogen,also musste ich mir eine eigene Wohnung suchen,da bin ich auch im Jahr 2005 eingezogen,habe ein halbes jahr eine schulische ausbildung zur kinderpflegerin gemacht,in der zeit ALG 2 bekommen,doch da mir die fachrichtung nicht lag,bin ich auf eine Abendrealschule gegangen und mache dort meinen Realschulabschluss nach.bin jetzt im 2.semester dort.
Muss noch knapp ein jahr,dann habe ich meinen Realschulabschluss!

Mein Freund hatte ein jahr bei mir gewohnt,zieht aber jetzt zum 1.6 aus,also komme ich seit ich bafög bekomme nicht mehr mit dem geld ab dem 1.6 hin,unten habe ich ja alles aufgeführt!

so ich hoffe das sind jetzt genügend informationen!
 
E

ExitUser

Gast
#15
Auch wenn du ALG II-Anspruch hättest, würde es nicht viel höher ausfallen, Kindergeld und Halbwaisenrente wird dann ala Einkommen angerechnet.

Eventuell Wohngeldanspruch?

Da du aber erst 19 bist und noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hast, ist deine Mutter auch noch unterhaltspflichtig
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#16
meine mutter ist arbeitslos und verschuldet,
beim wohngeldamt war ich aber ich bekomme nix!
 
E

ExitUser

Gast
#17
barbie, ich hätte dir gerne eine positivere Antwort gegeben, aber mir fällt leider auch keine Lösung ein :(
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#18
schade aber trotzdem danke.
kann mir aber nicht vorstellen das es nix für mich gibt...
andere bekommen es ja auch irgendwie hin nur wie?
 

Haubold

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Gefällt mir
9
#19
ich bin noch 19Jahre alt,werde diesen monat noch 20,ich wohne seit ca. 2jahren nicht mehr zu hause,mit meiner mutter habe ich mich nicht mehr verstanden,haben dann ca. 1Jahr bei meinem Stiefvater gewohnt,der ist dann in eine kleinere Wohnung gezogen,also musste ich mir eine eigene Wohnung suchen,da bin ich auch im Jahr 2005 eingezogen,habe ein halbes jahr eine schulische ausbildung zur kinderpflegerin gemacht,in der zeit ALG 2 bekommen,doch da mir die fachrichtung nicht lag,bin ich auf eine Abendrealschule gegangen und mache dort meinen Realschulabschluss nach.bin jetzt im 2.semester dort.
Muss noch knapp ein jahr,dann habe ich meinen Realschulabschluss!

Mein Freund hatte ein jahr bei mir gewohnt,zieht aber jetzt zum 1.6 aus,also komme ich seit ich bafög bekomme nicht mehr mit dem geld ab dem 1.6 hin,unten habe ich ja alles aufgeführt!

so ich hoffe das sind jetzt genügend informationen!
Vielleicht hilft das Dir weiter?
http://www.bafoeg.bmbf.de/
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#20
habe ich auch schon alles durchgekaut....
nix,laut des rechners würd ich auch mehr bekommen...
aber bekomme ich nicht....
leider
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#21
Beantrage es einfach, fertig.

Wahrscheinlich steht Dir Sozialhilfe zu. Muss Dich aber nicht interessieren, denn das Amt bei dem Du den Antrag zuerst gestellt hast muss prüfen ob sie zuständig sind, wenn nicht müssen sie den Antrag an die zuständige Stelle von sich aus weiterleiten.

Schreibe auf den Antrag: Bei Nichtzuständigkeit, an die zuständige Stelle weiterleiten.
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#22
habe ich auch schon alles durchgekaut....
nix,laut des rechners würd ich auch mehr bekommen...
aber bekomme ich nicht....
leider

Leider wirst Du kein Alg2 und auch keine Sozialhilfe bekommen - ist so:icon_frown:

Bafög und Alg2/Sozialhilfe schließen sich aus.

Die Änderung im SGB II ab Januar 2007 ist nur bei Schülerbafög wenn noch zu Hause gewohnt wird.

Sorry :icon_frown:
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#24
bekomme lediglich nur 335€ schülerbafög dazu 127€ teilwaisenrente,davon geht miete 291€,strom 50€,Ticket 28€,telefon&Internet 50€ und Kabelanschluss 13€ ab!
Dann bekomme ich noch kindergeld,aber ich komme vorne und hinten nicht hin!
Bin unter 25!

Hallo,
bezahlt die Schule evntl. nicht dein Fahrticket bzw. Monatskarte/Jahreskarte? Frag mal dort nach. Meistens übernehmen die sowas, je nach Entfernung. :) 50 Euro Telefon und Internet ist arg teuer *find* hat dein Anbieter evntl. einen neuen Tarif wo man da auch sparen könnte?
Ich weiß leider keine andere Lösung, außer mal zu gucken wo man evntl. was einsparen könnte damit du etwas mehr Geld über hättest.

LG
Eka
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#25
Hi barbie,

ich kann Dir nur dringend raten, die Kosten zu senken und zusätzlich einen Nebenjob (als volljahrige Schülerin hat man da i.d.R. durchaus einige Möglichkeiten).
Hast Du z.B. schon mal an eine WG gedacht? Dadurch könnten die monatlichen Fixkosten durchaus dratisch verringert werden.
Ebenso würde ich mir Gedanken machen, wie es nach der Schule (finanziell) weitergehen soll.
ALGII ist m.E. (auch wenn Du nicht mehr in der Ausbildung stehst) der allerletzte Weg, den man in Betracht ziehen sollte.
Noch kannst Du selbst bestimmen, wohin es mit Dir gehen soll; mit Hartz IV ist dagegen diese Freiheit massivst eingeschränkt.
Gruss
burki
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#26
Hallo,
bezahlt die Schule evntl. nicht dein Fahrticket bzw. Monatskarte/Jahreskarte? Frag mal dort nach. Meistens übernehmen die sowas, je nach Entfernung. :) 50 Euro Telefon und Internet ist arg teuer *find* hat dein Anbieter evntl. einen neuen Tarif wo man da auch sparen könnte?
Ich weiß leider keine andere Lösung, außer mal zu gucken wo man evntl. was einsparen könnte damit du etwas mehr Geld über hättest.

LG
Eka

leider übernimmt die schule keine fahrkosten
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#27
Hi barbie,

ich kann Dir nur dringend raten, die Kosten zu senken und zusätzlich einen Nebenjob (als volljahrige Schülerin hat man da i.d.R. durchaus einige Möglichkeiten).
Hast Du z.B. schon mal an eine WG gedacht? Dadurch könnten die monatlichen Fixkosten durchaus dratisch verringert werden.
Ebenso würde ich mir Gedanken machen, wie es nach der Schule (finanziell) weitergehen soll.
ALGII ist m.E. (auch wenn Du nicht mehr in der Ausbildung stehst) der allerletzte Weg, den man in Betracht ziehen sollte.
Noch kannst Du selbst bestimmen, wohin es mit Dir gehen soll; mit Hartz IV ist dagegen diese Freiheit massivst eingeschränkt.
Gruss
burki

also eine wg kommt nicht in frage für mich,hab es nicht so mit leuten zusammen zu leben....
 

barbie1905

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#28
das mit dem jobben ist so ein problem,da ich ja teilwaisenrente bekomme,wird diese als einkommen beim bafög amt angerechnet und so kann ich keinen job nehmen,da sonst das komplette bafög gestrichen wird...
da man wohl nur 150€ dazu verdienen darf und die habe ich mit meiner rente schon
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#29
also eine wg kommt nicht in frage für mich,hab es nicht so mit leuten zusammen zu leben....
Ja barbie,
das Eine was man hat, das Andere was man will. Das Leben ist eines der Härtesten. Auf alle Fälle ist es kein Wunschkonzert.
,habe ein halbes jahr eine schulische ausbildung zur kinderpflegerin gemacht,in der zeit ALG 2 bekommen,doch da mir die fachrichtung nicht lag,bin ich auf eine Abendrealschule gegangen und mache dort meinen Realschulabschluss nach.
Okay, ich hätte die Ausbildung weiter gemacht. Aber das steht auf einem anderen Blatt.
Meine Kinder haben ähnliche Probleme. Die Älteste, wird im August 23 J. besucht die Schauspielschule. Ihr Problem siehe hier. Meine andere Tochter wird im Juni 20 J. und lernt auch im Juni aus (Zahnarzthelferin). Beide leben in einer festen Beziehung und haben eigene Wohnungen. Die Älteste kellnert nebenbei in einem Restaurant. Manchmal bis um 2 Uhr. Ich kann sie leider nicht unterstützen und alleine könnten sie keine Wohnung unterhalten.
Ich kann dir nur raten, in eine WG zu ziehen. Vom Staat kannst du nichts weiter erwarten.
Wie ich schon sagte, das Eine- was man will, das Andere- was man hat.;)
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#30
In so einer WG kannst Du ausserdem DIE beste Zeit Deines Lebens haben. Nur so eingeworfen.

x
x Alex.
x
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#31
Hi,
da man wohl nur 150€ dazu verdienen darf und die habe ich mit meiner rente schon
abrechnungsfrei sind beim Bafög wohl etwa 350 EUR Nebenverdienst pro Monat. Auch wenn Du mehr verdienen würdest (wobei zu beachten ist, dass natürlich die Ausbildung gewährleistet sein muss), so wird dementsprechend eben das Bafög gekürzt, aber nicht gestrichen.

Was ich aber noch sagen wollte: Ohne Gegenleistung wirst Du mit Deinem jetzigen "Luxus" nicht überleben können und deshalb täte ich an Deiner Stelle nochmals dringenst in Dich gehen (Wohnen bei Mutter passt nicht, WG ist auch nichts, zusätzlich jobben ist nichts...).
Gruss
burki
 

The_Vulcan

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2006
Beiträge
1.221
Gefällt mir
114
#32
Das Thema beschäftigt mich auch noch.. ein Vermittler der mir eine Ausbildungsstelle besorgt hat (Schulisch) meint das ginge...

Ich solle deren Anwältin anrufen (hab ich garkein Bock drauf naja) und mit der Reden weil die sind der Meinung (und haben wohl auch die Erfahrung) das man ALGII+Bafög bekommen kann...

Woanders hab ich wieder was von Zuschüssen gehört...

Naja werd ich wohl mal Anrufen müssen.. immerhin sind nur noch 4-5Monate bis Ausbildungsbeginn. Ich bräuchte ca. 1000eur/Monat um mir das Leisten zu können also Haushalt+Schulgeld ...

Wobei das nichtmal mein Wunschberuf wäre naja.

Aber schon blöd wie sich die Stellen da Uneins sind und einige Meinen man könnte es Einklagen.

Sowieso beknackt das sowenig für Bildung getan wird....
----------------

PS: mir wurde auch gesag ich müsse erstmal BAFÖG Beantragen vorher könne man da garnix machen und ich müsse dem Arbeitsamt auch nichts davon sagen solange ich keines bekomme...Aber allein für die ganzen Nachweise (Schulden/Gläubiger, Sterbeurkunden (Vollwaise, aber über 27) usw. brauch ich sicher einiges an Rennereien und Geld).
 

Lux Aeterna

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Mai 2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#33
Ich habe das grade lezten Monat mit meiner Sachbearbeiterin durchgekaut, da ich eine Schulische Ausbildung machen wollte, da ich ein Kind habe fragte ich ob ich weiterhin ALG II bekommen würde, die Antwort war nein. Ich sollte mit meinem Kind nur vom Bafög leben
 

The_Vulcan

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2006
Beiträge
1.221
Gefällt mir
114
#34
Ich sollte mit meinem Kind nur vom Bafög leben
Hast Du mal einen Anwalt für Sozial und Arbeitsrecht fragen können?

Denn wir wissen ja das die Damen&Herren aufm Amt oft nicht viel Wissen haben und oft genug die Kunden am Sozialgericht gegen deren entscheidungen (erfolgreich) vorgehen.
 
E

ExitUser

Gast
#35
schade aber trotzdem danke.
kann mir aber nicht vorstellen das es nix für mich gibt...
andere bekommen es ja auch irgendwie hin nur wie?
Haushaltsbuch führen...jede Ausgabe aufschreiben, damit man sieht, wo das Geld bleibt, nur so hat man Übersicht und sieht, wo man sparen kann.
 
E

ExitUser

Gast
#36
und ich müsse dem Arbeitsamt auch nichts davon sagen solange ich keines bekomme....
ein schlechter Rat: man muß doch schon im Antrag angeben, ob man bestimmte Anträge gestellt hat...
und man muß ständig seiner Mitwirkungspflicht nachkommen: verschweigen kann zu bösen Überraschungen führen!
 

The_Vulcan

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2006
Beiträge
1.221
Gefällt mir
114
#38
ein schlechter Rat: man muß doch schon im Antrag angeben, ob man bestimmte Anträge gestellt hat...
Na die sagten ja auch nicht das man dem BaFöG Amt verschweigen soll das man ALGII bekommen hat sondern nur das man dem Amt verschweigen soll das man einen BafÖg Antrag gestellt hat.
 
E

ExitUser

Gast
#39
Ich habe das grade lezten Monat mit meiner Sachbearbeiterin durchgekaut, da ich eine Schulische Ausbildung machen wollte, da ich ein Kind habe fragte ich ob ich weiterhin ALG II bekommen würde, die Antwort war nein. Ich sollte mit meinem Kind nur vom Bafög leben
Was hast du an Einnahmen für dich und das Kind?
... schreib doch mal auf was und welcher Betrag, und wie hoch deine Mietkosten sind...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten