Schreiben zu EGV und Schweigepflichtentbindung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hans-Peter-19

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Mein Frau hat heute vom JC eine neue EGV erhalten und Ihr wurde eine Schweigepflichtentbindung vorgelegt die Sie unterschreiben sollte da Sie eine Maßnahme antreten soll.

Ich habe Ihr ein nettes Schreiben aufgesetzt das so auch schon beim JC abgegeben wurde

Sehr geehrte Frau XXXX,

im Rahmen Ihrer Einladung am 08.05.2019 haben Sie mir eine Schweigepflichtentbindung zur Unterschrift vorgelegt.

Bevor ich eine Schweigepflichtentbindung unterschreibe, möchte ich Sie bitten, mich aufzuklären, ob ich verpflichtet bin die Schweigepflichtentbindung zu unterschreiben und ob ich Sanktionen zu befürchten habe wenn ich diese nicht unterschreibe.

Damit ich nichts falsch verstehe und den Sachverhalt anschließend prüfen lassen kann, bitte ich mir die Antwort schriftlich zukommen zu lassen.

Meine rechtliche Beratung hat mich außerdem darüber informiert, dass die mir vorgelegte Schweigepflichtentbindung weder rechtlich noch inhaltlich den gesetzlichen Normen entspricht.

Zum einen wird der Träger nicht richtig benannt.
Eine handschriftlich eingefügte Abkürzung wie “AAW XXX” wird sowohl den rechtlichen sowie den Datenschutzvorgaben nicht gerecht.

Außerdem ist die Schweigepflichtentbindung zu pauschal und ungenau gehalten.
Aus Ihr geht nicht hervor, zu welchem Zweck Daten weitergeleitet werden und wie die Daten beim Empfänger verarbeitet werden und wie sichergestellt ist, dass die Daten im Falle eines Widerspruches beim Träger sicher gelöscht werden.
Unklar ist auch, ob meine Daten vom Träger weitergegeben werden.
Etwa an Subunternehmen oder freiberufliche Mitarbeiter des Bildungsträgers.

Mit freundlichen Grüßen

Die EGV wurde ebenfalls nicht unterschrieben und ich habe um Änderungen gebeten
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.762
Bewertungen
3.275
Es müsste eigentlich bereits in der Schweigepflichtengbindung stehen, dass sie freiwillig ist. Am besten lädst Du die Dokumente mal anonymisiert hier hoch.
 

Hans-Peter-19

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Dem Träger habe ich folgendes Schreiben zukommen lassen

Sehr geehrter Herr XXX,

das Jobcenter XXXX ermöglicht mir, bei Ihnen ein Vermittlungscoaching zu absolvieren.
Ich nutze diese Chance gerne und freue mich darauf.

Mein rechtlicher Berater hat mir jedoch empfohlen, sich vorab mit Ihnen in Verbindung zu setzen und darum zu bitten, dass Sie mir vorab alle Unterlagen zukommen lassen, die ich für diese Maßnahme unterschreiben muß.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich vor Ort, ohne das die Unterlagen geprüft sind keine Unterschriften leisten kann.

Ich hatte in der Vergangenheit schon einiges an Lehrgeld bezahlen müßen und unterschreibe daher Unterlagen nur noch, nach fachkundiger Prüfung.


Mit freundlichen Grüßen
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.065
Bewertungen
18.876
Ob EGV oder nicht eine Schweigepflichtentbindung für einen Maßnahmeträger würde ich nie unterschreiben
es sei den man will dem seine Krankengeschichte offenbaren.
 

Hans-Peter-19

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
ich bin auf die Reaktionen des JC und des Trägers gespannt

Es müsste eigentlich bereits in der Schweigepflichtengbindung stehen, dass sie freiwillig ist. Am besten lädst Du die Dokumente mal anonymisiert hier hoch.
Wie anonymisiert Ihr Dokumente? Gibt es dafür ein Tool?



Moderationshinweis...

Beiträge zusammengeführt. Bitte nicht mehrere Beiträge in kurzer Zeit posten. Man kann das eigene Posting innerhalb der Editierzeit (60 Minuten) jederzeit ändern oder erweitern. Des Weiteren lassen sich auch mehrere und auch verschiedene Zitate in einen Beitrag einfügen. Bitte in Zukunft beachten :) LG @HermineL



 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.762
Bewertungen
3.275
Braucht man doch nicht. Einfach schwärzen und gut ist. Also Namen, Telefonummern, Adressen, Barcodes etc., Datumsangaben bitte immer stehen lassen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten