• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

(Schon wieder) Zuflussprinzip, Hilfe erbeten!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

nancy pearl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Sep 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
ich bin neu hier und brauche Rat...
Und zwar kann ich mich glücklich schätzen, daß ich seit 01. Juli einen Job habe. Das heißt, meine letzte Zahlung vom Arbeitsamt habe ich am 29. Juni bekommen, davon lebten meine zwei Kinder und ich im Monat Juli. Nun hat mein Arbeitgeber den Lohn für Juli schon am 31. Juli ausgezahlt. Dieser Lohn soll ja nun dafür da sein, daß wir im August leben können. Das Arbeitsamt sagt aber, wir haben für Juli zwei mal Geld bekommen, also fordern sie die Zahlung zurück. (Wenn der Lohn einen Tag später gekommen wäre, also am 1. August, wäre das alles kein Thema!!) Somit nimmt das Amt uns den Lebensunterhalt für einen ganzen Monat (keine Ahnung, wovon ich das zurückzahlen soll). Unsere Sachbearbeiterin reitet permanent auf dem "Zuflussprinzip" herum...
Nun meine Frage: Gibt es irgendeine menschliche Lösung für dieses Problem "Zuflussprinzip"? Irgendein vernünftiges Urteil, mit dem ich meinen Widerspruch begründen kann? Ich habe im Forum recherchiert und festgestellt, daß ich nicht die einzige bin, die ein Problem mit dem Zuflussprinzip hat (egal wie man es dreht und wendet, ständig wird der Bedürftige benachteiligt). Ich wäre wahnsinnig dankbar, wenn mir jemand einen Rat geben könnte!!!!
Viele Grüße von Nancy
 

wusel

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Gefällt mir
1
#2
ist leider so
dein cheffe hätte 3 tage später zahlen sollen

dann hätte dir das amt nix anhaben können


das Juli gehalt ist für juli rückwirkent nicht für august
alg2 wird in vorrausgezahlt

da wirst du leider duch müssen
klagen keine chance
 
E

ExitUser

Gast
#3
Hi Nancy,

das stimmt leider. Du kannst aber mit der Arge Ratenzahlung vereinbahren.

Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht, für den Monat Einsteigsgeld nach § 29 SGB II zu beantragen, ist aber eine Kann-Leistung
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten