• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schon die EA im Gepäck - 038204 - 768111

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Infos zu Rechtshilfe und EA

Hallo,

das folgende ist die Telefonnummer des Anwaltlichen Notdienstes / EAs (Legal Teams) für die Zeit der Gipfelproteste:
038204 - 768111

Über diese Nummer werden wir vom 28. Mai an erreichbar sein. Menschen, die in Konflikt mit der Staatsgewalt kommen oder entsprechende Übergriffe (insbesondere Ingewahrsamen) mitkriegen, sollten sich bei dieser Nummer melden. Der Anwaltliche Notdienst / EA wird dann versuchen, sich um die Betroffenen zu kümmern.

Bei Ingewahrsamnahmen sollten nach Möglichkeit folgende Daten der betroffenen Person(en) ermittelt werden, welche dann am Telefon abfragt werden:

* Vor- und Zuname
* Geburtsdatum (wenn nicht bekannt, dann ungefähres Alter)
* Meldeort
* Staatsangehörigkeit
* Tat*vorwurf* (bspw. Landfriedensbruch)

Was wir in *keinem Fall* am Telefon hören wollen, ist eine Beschreibung dessen, was tatsächlich vorgefallen ist! Unsere Telefone werden vermutlich rund um die Uhr abgehört.

Menschen, die direkt oder indirekt von Repression betroffen sind und dazu Fragen haben, können sich bei unserer täglichen Sprechstunde von 19:00 bis 21:00 Uhr auf dem Camp in Reddelich informieren. Auch Gedächtnissprotokolle von ZeugInnen und Betroffenen können bei dieser Sprechstunde geschrieben und abgegeben werden. (Das Schreiben der Gedächtnissprotokolle vor Ort ist deshalb erwünscht, weil so verhindert wird, dass sie auf dem Weg zu uns in falsche Hände geraten. Auch können im Vorfeld Fragen zum Verfassen des Gedächtnissprotokolls an die anwesenden Personen gestellt werden.)

Einige allgemeine Tipps zum Verhalten auf Demos und bei Aktionen finden sich auf unserer Website

http://ermittlungsausschuss.eu

und bald auch in gedruckter Form um Heiligendamm herum.

Zuletzt sind Spenden für die Antirepressionsarbeit weiterhin erwünscht:

Schwarz-Rote-Hilfe Münster e.V.
Konto-Nr.: 282 052 468
BLZ: 440 100 46
Postbank Dortmund
Verwendungszweck: Gipfel-EA 2007
IBAN: DE02 4401 0046 0282 0524 68
BIC: PBNKDEFF
http://heiligendamm2007.de/LegalAid.html
weitere infos
http://www.ermittlungsausschuss.antifa.net/sphp/index.php
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten