• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schöne Aussichten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#1
[FONT=verdana,geneva]von Dr. Ulrich Scharfenorth

2010 wird vor allem den Bedürftigen unserer Gesellschaft neue Lasten auferlegen. Vom möglichen Aufschwung profitieren andere.

[/FONT] [FONT=verdana,geneva]Der Wirtschaftsweise und RWI-Chef Christoph M. Schmidt hat es uns erneut gezeigt: Wir leben allenfalls – verzeihen Sie den Vergleich – in „kriegsähnlichen“ Zuständen. So zumindest muss ich seinen Interview-Part deuten: „Die Fundamentaldaten für Deutschland sind in Ordnung. Wir haben gut ausgebildete Fachkräfte, einen modernen Kapitalstock und nach den Hartz-IV-Gesetzen einen modernisierten Arbeitsmarkt […][/FONT]



weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Ich möchte mal noch einen Punkt ergänzen, sofern ich das überhaupt korrekt "blicke" - und zwar das Gebaren des Bundes. Der macht nicht nur auch hinsichtlich europäischer Vereinbarungen durchaus kritisch zu hinterfragende, "neue" Schulden, sondern belastet die Länder und Kommunen auch über Gebühr. Für mich ergibt sich das Bild, dass der Bund selbst Misswirtschaft betreibt, weil er nicht nur nicht mit den "üblichen" Geldern nicht klarkommt, sondern auch noch weniger "durchreicht".

Und da frage ich mich: Wo geht denn all die "zusätzliche" Bundeskohle hin? Zur Bundeswehr? Zum Bundesnachrichtendienst? In den Bundestag und/oder -rat? Oder in die Bundesbank?

Mario Nette
 

MMchen

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2009
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#4
[FONT=verdana,geneva]von Dr. Ulrich Scharfenorth

2010 wird vor allem den Bedürftigen unserer Gesellschaft neue Lasten auferlegen. Vom möglichen Aufschwung profitieren andere.

[/FONT] [FONT=verdana,geneva]Der Wirtschaftsweise und RWI-Chef Christoph M. Schmidt hat es uns erneut gezeigt: Wir leben allenfalls – verzeihen Sie den Vergleich – in „kriegsähnlichen“ Zuständen. So zumindest muss ich seinen Interview-Part deuten: „Die Fundamentaldaten für Deutschland sind in Ordnung. Wir haben gut ausgebildete Fachkräfte, einen modernen Kapitalstock und nach den Hartz-IV-Gesetzen einen modernisierten Arbeitsmarkt […][/FONT]



weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
Werter Herr Behrsing,

Sie möchten doch gerne Berufspolitiker werden, zumindest läßt das Ihr Bemühen um einen Listenplatz bei der Linkspartei zur Landtagswahl dem gemeinen Bürger, oder soll ich sagen Volksgenossen, suggerieren. Leider verwehren Sie sich jedoch jeglicher Bemühungen, die von Ihnen angesprochenen Probleme zu konkretisieren respektive evtl. auch Ihrem Geiste entsprungene Lösungen zu präsentieren. Sie zitieren oder zeigen gerne auf andere. Allerdings sind in solchen Fällen 3 von 5 Fingern immer noch in Ihre Richtung gerichtet.

Sehen Sie, das "A" des Monats an Herrn Galle aus Porz zu verleihen mag auf den ersten Blick ja ganz lustig sein, nur entspricht diese Art der Diffamierung einer Person ja gerade der, die Sie wiederum anderen zur Last legen.

Populistisch kann man mit so etwas evtl. kurzzeitig punkten, doch auf langfristige Sicht werden Sie scheitern, und das wäre, in Anlehnung an ein Zitat eines Bürgermeisters (die kleine, unwichtige Stadt ist mir leider entfallen) "auch gut so".

Sollte ich Sie nun in Ihren Grundfesten erschüttert haben, machen Sie sich nichts daraus, nehmen Sie sich eine der vielen Aufnahmen der "Internationalen" bei Youtube und singen Sie laut mit, hilft Ihnen gerantiert Ihre intolerante Einstellung wieder zu erlangen.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#5
Hallo MMchen

Interessant deine Ausführung aber wer ist mit "Sie" gemeint?

Volker
 
E

ExitUser

Gast
#6
hallole ihr lieben,

eine goldige ausführung eines getroffenn hundes, für mein kleinstadtgemüt.

irgendwie hab ich da so was in erinnerung, von volkssouverän. und als solches teil bin ich gerne bereit viele Ä***(mehrzahl) zu verleihen. vor allem in öffentlichen ämtern, politik und populistisch angehauchen gestalten (wie da wären Sinn, Sarazzin, Ackermänner, lohrs, klatten, und co....).

solange sich politiker, sog. bessergestellte, beamte, sonstwie NICHT bedürftige erdreisten, ELOs, kinder, kranke, rentner, alleinerziehende, als schmarotzer, faule, abgreifer, säufer, ungebildete, sonst irgendwas aussätziges titulieren, dürfen erstgenannte personen von mir aus jedwedes gelagertes "A" des monats von martin verliehen bekommen.

liebe grüße von barbara
 

Andrea123

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
27
#7
Hallo,

ich schliese mich meinem Vorredner an.

JAWOLL, Viele AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAs, für die Ärsche!!!!

Da bin ich auch aktiv dabei, weil die Leute überhaupt keine Ahnung von Armut haben und so ne scheiss Gesetzte wie Hartz4 regelt. Denen geht es aber vestimmt gut, dann möchte ich Herrn Hartz mal damit bestrafen, 1 Jahr Hartz4 für den harzer !!!
Sehr gerne sogar, Herr Hartz, geb ich dir die Strafe!!

Andrea, ohne lieb Grüsse, vielleicht liest er diese Seite ja auch, der **** !!!
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#8
Da du anscheinend nicht lesen kannst, erspare ich mir jede weitere Antwort. Schon mal geschaut, wer den Artikel verfasst hat???????.
Sollte vielleicht nachgeholt werden. Also jetzt erst mal schämen und dann eventuell mal kleinere Brötchen backen.

Werter Herr Behrsing,

Sie möchten doch gerne Berufspolitiker werden, zumindest läßt das Ihr Bemühen um einen Listenplatz bei der Linkspartei zur Landtagswahl dem gemeinen Bürger, oder soll ich sagen Volksgenossen, suggerieren. Leider verwehren Sie sich jedoch jeglicher Bemühungen, die von Ihnen angesprochenen Probleme zu konkretisieren respektive evtl. auch Ihrem Geiste entsprungene Lösungen zu präsentieren. Sie zitieren oder zeigen gerne auf andere. Allerdings sind in solchen Fällen 3 von 5 Fingern immer noch in Ihre Richtung gerichtet.

Sehen Sie, das "A" des Monats an Herrn Galle aus Porz zu verleihen mag auf den ersten Blick ja ganz lustig sein, nur entspricht diese Art der Diffamierung einer Person ja gerade der, die Sie wiederum anderen zur Last legen.

Populistisch kann man mit so etwas evtl. kurzzeitig punkten, doch auf langfristige Sicht werden Sie scheitern, und das wäre, in Anlehnung an ein Zitat eines Bürgermeisters (die kleine, unwichtige Stadt ist mir leider entfallen) "auch gut so".

Sollte ich Sie nun in Ihren Grundfesten erschüttert haben, machen Sie sich nichts daraus, nehmen Sie sich eine der vielen Aufnahmen der "Internationalen" bei Youtube und singen Sie laut mit, hilft Ihnen gerantiert Ihre intolerante Einstellung wieder zu erlangen.
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#9
Selten was Dümmeres gelesen.


Werter Herr Behrsing, Sie möchten doch gerne Berufspolitiker werden, zumindest läßt das Ihr Bemühen um einen Listenplatz bei der Linkspartei zur Landtagswahl dem gemeinen Bürger, oder soll ich sagen Volksgenossen, suggerieren. Leider verwehren Sie sich jedoch jeglicher Bemühungen, die von Ihnen angesprochenen Probleme zu konkretisieren respektive evtl. auch Ihrem Geiste entsprungene Lösungen zu präsentieren. Sie zitieren oder zeigen gerne auf andere. Allerdings sind in solchen Fällen 3 von 5 Fingern immer noch in Ihre Richtung gerichtet.

Sehen Sie, das "A" des Monats an Herrn Galle aus Porz zu verleihen mag auf den ersten Blick ja ganz lustig sein, nur entspricht diese Art der Diffamierung einer Person ja gerade der, die Sie wiederum anderen zur Last legen.

Populistisch kann man mit so etwas evtl. kurzzeitig punkten, doch auf langfristige Sicht werden Sie scheitern, und das wäre, in Anlehnung an ein Zitat eines Bürgermeisters (die kleine, unwichtige Stadt ist mir leider entfallen) "auch gut so".

Sollte ich Sie nun in Ihren Grundfesten erschüttert haben, machen Sie sich nichts daraus, nehmen Sie sich eine der vielen Aufnahmen der "Internationalen" bei Youtube und singen Sie laut mit, hilft Ihnen gerantiert Ihre intolerante Einstellung wieder zu erlangen.
:icon_mued:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten