Schnupperpraktikum Kita - Was beachten? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

tenzen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
257
Bewertungen
33
Hallo,

ich überlege eine Umschulung zum Erzieher zu beantragen bzw. eine Arbeit im sozialen Bereich, da ich bis August in einer Schule gearbeitet habe und mich die Arbeit mit den Jugendlichen sehr gefallen hat.

Bevor ich mich aber festgelegen will, möchte ich gern ein "Schnupperpraktikum" in einer Kita oder Jugendeinrichtung machen, um die Arbeit unter realen Bedingungen kennenzulernen also ob ich auch mit den "ganz kleinen" klarkomme.

Wie lange wäre den ein ein solches Praktikum angemessen ?

Ich würde sowas lieber selbst anmelden (in Absprache mit der Einrichtungleitung) als in eine x-monatige Maßnahme gedrückt zu werden, nur wegen ein paar Tagen Praktikum. Ihr wisst schon was ich meine :icon_wink:

Danke
 
H

hass4

Gast
schau dir die leute genau an!!!

wie ich in der altenpflege angefangen hatte habe ich gleich immer klargestellt dass ich hetero bin!!

oft will man einem da den schwulen andichten, manche verstellen sich sogar und schwulen auf verdacht rum, das war schon echt zum tot lachen!!

nur bei kindern sieht das schon wieder etwas gravierender aus mit den vorurteilen!!!

als mann in so genannte frauen berufe, da kann was auf dich zukommen, besonders bei zickenalarm. immer schön raushalten!!!
 

guinan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2011
Beiträge
681
Bewertungen
183
Praktikas sind doch Verhandlungssache, oder? Es sei denn, es handelt sich um das zur Ausbildung gehörende Eignungspraktikum.

Ich meine, leg einfach los und frage nach.
 

Caye

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
1.531
Bewertungen
1.975
Bei einem völlig freiwilligen Praktikum ist es deine Entscheidung, wie lange du für angemessen hältst. Da du wohl ALG II bekommst, wird das JC da auch noch mitreden wollen, allerdings würde ich das bei der Überlegung hinten anstellen. Schließlich kann man ein freiwilliges Schnupperpraktikum auch jederzeit abbrechen, wenn das JC einem einen tollen Job besorgt. *Ironie off*

Ich würd an deiner Stelle darauf achten, dass es bei der Einrichtung eine gewisse Sympathie gibt und zum Beginn des Praktikums, ob man dich einfach als zusätzliche Arbeitskraft einsetzt oder dir die Arbeit zeigt, Dinge erklärt, Fragen zur Ausbildung beantwortet usw..
Was die Zeit angeht... ich persönlich denke dass es nicht weniger als eine Woche sein sollte, aber auch nicht mehr als ein Monat.
 
Oben Unten