• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schlecker pleite!

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#2
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Gefällt mir
75
#3
Naja, mit "For you vor Ort" und einer neuen Internetseite zum gruseln, holt man das Dingens auch nicht aus der Misere raus.
Weiß nicht, was sich die 2 Geschwister damit gedacht haben :icon_evil:

ich hab da früher sehr gerne bestellt weil das Katzenfutter recht gut war und auch die Haushaltssachen günstig (ohne Versandkosten usw), aber seit die Geschwister das machen, geht das ja mal garnicht mehr. Da bin ich flugs nach dem Anblick auf die Rossmannseite bzw haben die jetzt bei uns in der Nähe nen Riesenladen aufgemacht :icon_party:
 

left

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Gefällt mir
69
#4
ich meine letztes Jahr wurde bereits die Reduzierung der Filialen angekündigt und man hatte damit begonnen.

Weg von den kleinen Geschäftsräumen (die immer eng und überfüllt wirken), hin zu den großräumigen Filialen ala DM- Märkte.

Gefällt mir persönlich auch besser.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Gesten hat es mir meine Mutter erzählt, konnte ich gar nicht richtig glauben.
Sie sprach mit einer Mitarbeiterin und die ging schon von der Schließung der Filiale und der Kündigung aus.
Aber deute durch die Pressemitteilung die Gewissheit.
Ein gutes hat es aber, das Billig Konzept mit dem Schlecker XXL Märkten hat sich nicht bezahlt gemacht.
Die Verkäuferinnen tun mir Leid.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Na schöne scheiße. Bei uns in der Nähe ist nichts anderes für solche Artikel. :(
 

Trixi2011

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Feb 2011
Beiträge
1.182
Gefällt mir
362
#7
Ich sage es mal so:
Nicht nur die Masse macht es!

Schlecker hat sich zum GRÖSSTEN Dorgeriehandel entwickelt, ABER hatte damit kein Monopol am Markt!

Genauso wie KiK haben sie Filialen eröffnet, dass sich die Balken bogen und man, so wie bei uns, auf 2km Straßen länge 3 Schlecker Märkte finden konnte!

Dann ist natürlich in Zeiten der multimedialen Gesellschaft den Menschen nicht verborgen geblieben, dass Schlecker eine mehr als schlechte Personalpolitik betrieben hat.

Dort wo es Alternativen zu Schlecker gab, werden sich die Kunden von Schlecker abgewandt haben und haben dann wohl Rossmann, DM & Co. als Anbieter ins Auge gefasst.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#8
Gesten hat es mir meine Mutter erzählt, konnte ich gar nicht richtig glauben.
Sie sprach mit einer Mitarbeiterin und die ging schon von der Schließung der Filiale und der Kündigung aus.
Aber deute durch die Pressemitteilung die Gewissheit.
Ein gutes hat es aber, das Billig Konzept mit dem Schlecker XXL Märkten hat sich nicht bezahlt gemacht.
Die Verkäuferinnen tun mir Leid.
Die Männer tun mir leid.
Deren Frauen kommen in Hartz4
Sippenhaft.
Und damit geht der Zirkus weiter.
 

Vincet

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
548
Gefällt mir
65
#10
Die Verkäuferinnen tun mir Leid.
Da würde ich dann gerne wissen, ob das fest angestellte Verkäuferinnen sind oder bloß Niedriglöhner (Minijobber oder gar Leiharbeiterinnen).
Bei Letzterem würden sie mir nicht Leid tun. Jeder Mensch, der arbeitet, hat einen vernünftigen Lohn verdient mit allen Vorteilen eines vollwertigen Arbeitsplatzes.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#11
Da würde ich dann gerne wissen, ob das fest angestellte Verkäuferinnen sind oder bloß Niedriglöhner (Minijobber oder gar Leiharbeiterinnen).
Bei Letzterem würden sie mir nicht Leid tun. Jeder Mensch, der arbeitet, hat einen vernünftigen Lohn verdient mit allen Vorteilen eines vollwertigen Arbeitsplatzes.
Im Osten haben sie glaub ich, eine Betroffene auf meiner Seite informierte mich, ca. 6Euro 50. brutto in Teilzeit.
Kann auch variieren.
Trotzdem ein Verbrechen wie man den Osten mit dem Scheis.s Kapital runter gewirtschaftet hat und Menschen ver.arsch.t

Es geht so nicht weiter...
 
E

ExitUser

Gast
#12
Also ich komme auch aus dem Osten und in dieser Filiale bekomme glaube ich alle einen Guten Lohn.
Meine Mutter hat sich dort auch einmal beworben.
Meine Mutter arbeitet seit Jahren bei Rewe, dort bekommst Sie netto knapp 700 EUR, dafür muß Sie 4 mal in der Woche 7,5 Stunden Arbeiten, Überstunden werden nicht Vergütet, man bekommt wenn überhaupt mal einen Einkaufsgutschein.

Auch ich habe im Handel gelernt, was ist dort erlebt habe, so wurde mir u.a Drogen untergeschoben.

Im Handel zu Arbeiten, vor allem im Osten ist ein Wagnis, entweder man bekommt einen anständigen Lohn. oder man wird beschissen.
 

Al Bandy

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2011
Beiträge
1.914
Gefällt mir
48
#13
Schlecker hat nicht nur kleine Filialen,in Ehingen ist ein großes Kaufhaus mit Tankstelle,das ist der Hauptsitz,dann hat er noch andere Einkaufszenter und Zentrallager woanderst.
In den Einkaufzentern gabs /gibts auch Lebensmittel,Haushaltsgegenstände usw.
Dort gibts auch jede Menge Vollzeitbeschäftigte in Festanstellung.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#14
Also ich komme auch aus dem Osten und in dieser Filiale bekomme glaube ich alle einen Guten Lohn.
FINDEST DU DIESE LOHN GUT?
Meine Mutter hat sich dort auch einmal beworben.
Meine Mutter arbeitet seit Jahren bei Rewe, dort bekommst Sie netto knapp 700 EUR, dafür muß Sie 4 mal in der Woche 7,5 Stunden Arbeiten, Überstunden werden nicht Vergütet, man bekommt wenn überhaupt mal einen Einkaufsgutschein.
KLASSE EIN EINKAUFSCHEIN. DARAN VERDIENT REWE NOCH.
Auch ich habe im Handel gelernt, was ist dort erlebt habe, so wurde mir u.a Drogen untergeschoben.

Im Handel zu Arbeiten, vor allem im Osten ist ein Wagnis, entweder man bekommt einen anständigen Lohn. oder man wird beschissen.
Also konsequent sein und sich nicht bewerben.
Wenn alle so handeln würden, sähe es anders aus in dieser Republik.
Vorräte hamstern, ziviler Ungehorsam und Drec.ks REWE boykottieren, hihi
Was meinst Du wie die Bonzen nach einem Monat in die Knie gehen.
:icon_kinn:
P.S. Man(n) Frau sorgt dafür bei Rew.e einzukaufen und LUKAS Podolski das Gehalt via Werbung zu finanzieren.

Mmmmh, DeinDeutschland, Du Hartz4 Poldi Eigentumswhg am Rhein:icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
#15
Richtig, meine Mutter schaut sich schon länger anderweitig um, nur Sie hat keinen Führerschein, da ist das leider schwer etwas zu bekommen.
Der Schlecker Lohn wie in der Filiale ist wohl ein bisschen höher, als das meine Mutter bei Rewe bekommt.
Aber du hast recht, das ganze Geld geht zu Poli und Co und die Mitarbeiter die das Geld erwirtschaften gehen leer aus, BSE werden ausgenutzt.
Zwischen der schönen Rewe Werbung und der wirklichkeit liegen Welten, nur leider bekommen die Kunden nichts mit, wie es hinter den Kulissen abläuft.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#16
Richtig, meine Mutter schaut sich schon länger anderweitig um, nur Sie hat keinen Führerschein, da ist das leider schwer etwas zu bekommen.
Der Schlecker Lohn wie in der Filiale ist wohl ein bisschen höher, als das meine Mutter bei Rewe bekommt.
Aber du hast recht, das ganze Geld geht zu Poli und Co und die Mitarbeiter die das Geld erwirtschaften gehen leer aus, BSE werden ausgenutzt.
Zwischen der schönen Rewe Werbung und der wirklichkeit liegen Welten, nur leider bekommen die Kunden nichts mit, wie es hinter den Kulissen abläuft.
Bei mir in der Gegend sind vier Einzelhändler, davon DREI Rewe Filialen.
Personal gelangweilt.
Chefs, (unfähig, schlechte Warenbestellung etc.--habe laut getobt im Laden, bin aber bei den Verkäuferinnen beliebt) den Marsch geblasen...

REWE kontrolliert den Markt, ähnlich wie Mafia, dies bezgl auch nur Minijobs.

Leider bin ich GEZWUNGEN dort einzukaufen, nicht ohne wenn es Not tut, böse Bemerkungen fallen zu lassen.

Nein, bin nicht verbittert, sondern manchmal Wut-.:icon_party:
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.826
Gefällt mir
654
#17
In den Einkaufzentern gabs /gibts auch Lebensmittel,Haushaltsgegenstände usw.
Ja,in den 70er Jahren gabs dort die Berühmt-Berüchtigte Hausmacher Leber-und Blutwurst für 9 Pfennige/100 g.
Da kamen die Bewohner von der Alb herunter,um dort einzukaufen.
Es wurde gemunkelt,viele würden mit der Leberwurst Tapeten einkleistern.:biggrin:

Und bis zum Umbau Anfang der 80er stank es in der Gemüseabteilung immer nur nach Fäulnis und Gammel.
Ich habe den Anton irgendwann Anfang der 70er kurz persönlich kennengelernt,er war mir auf Anhieb unsympatisch.
Für Ehingen wird das natürlich ein harter Schlag,ich vermute,der Konzern wird zerschlagen werden,da der Name Schlecker für einen Investor Gift ist.
 
E

ExitUser

Gast
#18
hallo ihr lieben,

hier ist ein kommentar zur schleckerinsolvenz, aus dem handelsblatt. leider wird darin nicht auf die problematik des lohndumpings und dem verbot von betriebsräten oder den illegalen überwachungen des personals eingegangen - wobei ich es zimlich lustig/makaber finde, einen "spion" hinter regalen zu verstecken, der einzigen verkäuferin im laden aber noch nichtmal ein nottelefon stelle....

zum artikel: eine pleite mit ansage

Kommentar: Schlecker-Insolvenz ist eine Pleite mit Ansage - Kommentare - Meinung - Handelsblatt

genau so sahen hier in meinem ort die filialen aus, trist leer (ich bin die einzige kundin, egal ob morgens, mitags, abends...), was kauf ich? das was ich beim wocheneinkauf vergessen hab (zahnpasta, seife, oder kloreiniger), den rest schenk ich mir lieber, wenn ich an die runzligen auskristallisierten gummibärchen vorne im letzten gang zur kasse überlege, oder den ganzen salzstangenbruch, und ich liebe gummibärchen...

liebe grüße von barbara
 

Al Bandy

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2011
Beiträge
1.914
Gefällt mir
48
#19
Ja,in den 70er Jahren gabs dort die Berühmt-Berüchtigte Hausmacher Leber-und Blutwurst für 9 Pfennige/100 g.
Da kamen die Bewohner von der Alb herunter,um dort einzukaufen.
Es wurde gemunkelt,viele würden mit der Leberwurst Tapeten einkleistern.:biggrin:

Und bis zum Umbau Anfang der 80er stank es in der Gemüseabteilung immer nur nach Fäulnis und Gammel.
Ich habe den Anton irgendwann Anfang der 70er kurz persönlich kennengelernt,er war mir auf Anhieb unsympatisch.
Für Ehingen wird das natürlich ein harter Schlag,ich vermute,der Konzern wird zerschlagen werden,da der Name Schlecker für einen Investor Gift ist.
In Württemberg gabs einige Erfolgsgeschichten,vom kleinen MANN zum Großkapitalisten,bei einigen hat das Geld wahrlich den Charakter verdorben.
Adolf Merkle (Ratiopharm) ein Zocker der sich dann vor den Zug schmiss,nachdem er fast alles verzockt hatte.
 
E

ExitUser

Gast
#20
hallo ihr lieben,

also wenn ich so darüber nachdenke, und lese das da 30 000 arbeitsplätze auf der kippe stehen, ist das mitunter wohl einer der hauptkriterien für den schleckerclan sich ev. auf diese weise zu sanieren. 7000 filialen, also so zimlich in jedem kleinen dorf ein "tot hosen" laden mit schlechtem sortiment und hohen festkosten. denken wir mal weiter, die schlossen doch schon etliche davon, und nun stehen alle vorm aus. eine regelinsolvenz ist doch DIE GELEGENHEIT das mehr als überholte konzept zu sanieren, auf wessen kosten? den beschäftigten, kennen wir doch inzwischen zur genüge, wie das geht.

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
#21
@ Nustel
In unseren Rewe Markt sind die Regal auch meistens leer.
Bei uns liegt es aber dar, da es eine Parther Filiale ist, unstetsteht dieser nicht der Rewe und da dem Chef sein Geld lieber ist als seinen Kunden, darf nicht so viel Bestellt werden.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#22
ich empfinde klammheimliche freude, das ist eigentlich alles was man über diesen überflüssigen laden noch schreiben sollte

oder, doch noch eines:

bei schlecker hat man sich über jahre bemüht, den eigenen namen kaputt zu machen: glückwunsch ist gelungen ! :icon_party:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#23
@ Nustel
In unseren Rewe Markt sind die Regal auch meistens leer.
Bei uns liegt es aber dar, da es eine Parther Filiale ist, unstetsteht dieser nicht der Rewe und da dem Chef sein Geld lieber ist als seinen Kunden, darf nicht so viel Bestellt werden.
Da sollte man immer auf Vorrat einkaufen.:icon_party:
Wenn der Chef nicht viel bestellt, macht er bald pleite.
Also sollte ich den Laden übernehmen?
:icon_twisted:
 

Al Bandy

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2011
Beiträge
1.914
Gefällt mir
48
#24
Da sollte man immer auf Vorrat einkaufen.:icon_party:
Wenn der Chef nicht viel bestellt, macht er bald pleite.
Also sollte ich den Laden übernehmen?
:icon_twisted:
Solltest eher ein Bordell aufmachen,genug leere Schleckerläden gibts ja jetzt.:biggrin:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#25
solltest eher ein bordell aufmachen,genug leere schleckerläden gibts ja jetzt.:biggrin:
nustel´s bordel
heute aktionstag
alles halber preis- ausverkauf

die ersten zehn kunden dürfen an einem gewinnspiel teilnehmen

wer als erster hartzer zu schnell kommt, darf nochnal

auch für frauen knackige südländer im paket

zudem kommt frau von der leyen in strapsen und berät männliche hartzer.
 

Al Bandy

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2011
Beiträge
1.914
Gefällt mir
48
#26
nustel´s bordel
heute aktionstag
alles halber preis- ausverkauf

die ersten zehn kunden dürfen an einem gewinnspiel teilnehmen

wer als erster hartzer zu schnell kommt, darf nochnal

auch für frauen knackige südländer im paket

zudem kommt frau von der leyen in strapsen und berät männliche hartzer.
Siehste und nun hast du schon eine neue Geschäftsidee die man in die Tat umsetzen könnte.
Zbs 20 AL tun sich zusammen und lassen es zur Wirklichkeit werden.
Handeln statt jammern.
 
E

ExitUser

Gast
#27
hallo ihr lieben,

also wenn ich so darüber nachdenke, und lese das da 30 000 arbeitsplätze auf der kippe stehen, ist das mitunter wohl einer der hauptkriterien für den schleckerclan sich ev. auf diese weise zu sanieren. 7000 filialen, also so zimlich in jedem kleinen dorf ein "tot hosen" laden mit schlechtem sortiment und hohen festkosten. denken wir mal weiter, die schlossen doch schon etliche davon, und nun stehen alle vorm aus. eine regelinsolvenz ist doch DIE GELEGENHEIT das mehr als überholte konzept zu sanieren, auf wessen kosten? den beschäftigten, kennen wir doch inzwischen zur genüge, wie das geht.

liebe grüße von barbara
Bei der Strategie, die Schlecker bisher verfolgt hat - ja, das vermute ich auch.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#28
Siehste und nun hast du schon eine neue Geschäftsidee die man in die Tat umsetzen könnte.
Zbs 20 AL tun sich zusammen und lassen es zur Wirklichkeit werden.
Handeln statt jammern.
Jammern gehört bezgl H4 nicht in mein umfangreiches Repertoire.
Habe genug zu tun mit bloggen (nicht hier), Forschen im I-Net(nebenbei was rauskriegen)

Jämmerlich sind die, die hier täglich verkehren und nix tun.

Meine Handlungsweise besteht(bestand) darin, Zaf´s zu blockieren, zu demütigen und bloßzustellen.

Dazu habe ich zwei gut agiernde Zeitgenossen die ausserhalb eines Forums tätig sind.

Ohne das jemand sich einklingt und daraus Nutzen ziehen will.

Natürlich propagiere ich dies hier ab und zu, doch die Qualität gewisse Forumsteilnehmer ist mehr als dürftig.

Zudem bin ich aktiv in anderen Bewegungen, die ich hier nicht näher erläutern will.

Also jammern ist nicht.

Schlecker hat es nicht besser verdient. Mir tun die Leute leid die für einen Hungerlohn arbeiten waren, aber nun rollt da noch mehr auf das dumme dt. Volk zu.

Der nächste kandidat?
I know it.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#30
:icon_evil: Das Jammern bezog sich auf andere nicht auf dich.
Dann gut.

Meine LG wollte schon vor Wochen "Schminke" ja Frauen brauchen das kaufen (TROTZ HARTZ 4 IHR LIEBEN; JA DAFÜR IST GELD DA)
und da sagte die Verkäuferin, das alles nicht mehr so wäre wie früher.
Lieferanten liefern nicht mehr, sie könne sich das nicht erklären.

Nun gut, ich habe diesen Beruf (Kaufmann) gelernt und wußte woher die Segeln wehen, habe selber DREI FIRMENPLEITEN OHNE MEIN VERSCHULDEN HINTER MIR und deshalb bin ich ja auch so BÖS.:icon_party:

Nun wird die Arme Frau ihren Job verlieren, und da sie auch schon jenseits des Alters ist wo Frauen Modelkarriere machen bei Heidi Klum wird sie wohl bai Zaf´s oder ähnlichem landen.

Diese Frau hat keine Schuld, sondern wieder mal ein Mißmanagment und diese Leute haben längst ihr Geld in trockenen Tüchern gesammelt, besser, ihr Schäfchen ins Trockene gebracht.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.826
Gefällt mir
654
#31
eine regelinsolvenz ist doch DIE GELEGENHEIT das mehr als überholte konzept zu sanieren, auf wessen kosten? den beschäftigten, kennen wir doch inzwischen zur genüge, wie das geht.

liebe grüße von barbara

Nicht vergessen,die Familie Schlecker ist persönlich haftender Gesellschafter.
Da bleibt eine Inso nicht ohne Folgen.

Schlecker hat ganz lange Zeit keine Bankkredite aufgenommen,sondern alles aus dem Cash Flow und über Lieferantenkredite(lange Zahlungsziele)finanziert.
Er wollte nicht,daß ihm ein Banker ins Unternehmen gesetzt wird,der ihm auf die Finger schaut und auch eine gewisses Mitsprachrecht hätte.
Schlecker war irgendwie süchtig danach ,ständig neue Filialen zu errichten.
Das auf Kosten der Mitarbeiter und auch der Lieferanten,denn er hatte ja eine ungeheure Einkaufsmacht.
Er ist ein geiziger Schwabe,dem sein Geiz letztendlich zum Verhängnis wurde.Wenn die Kundschaft ständig negative Meldungen liest(untählige Überfälle auf das 1 Personen Personal,dem er nichtmal ein Telefon gönnte,Personal Überwachung,Druck und Lohndumping)dann wirkt sich das langsam aber sicher auf das Verhalten der Kunden aus.Auch haben sich die Zeiten geändert und viele Kunden sind kritischer geworden und hinterfragen auch mehr.
Geiz ist eben NICHT geil!Das hat inzwischen sogar der Erfinder des Spruchs (Saturn)einsehen müssen.
 
E

ExitUser

Gast
#32
hallo asbach uralt,

wenn die persönlich haftender gesellschafter sind, dann hieße das nun doch endlich mehr aufsicht ins geschäftsgebarren der schleckers? oder sehe ich das falsch, wenn ein treuhänder dann kommt.

liebe grüße von barbara
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#33
Nicht vergessen,die Familie Schlecker ist persönlich haftender Gesellschafter.
Da bleibt eine Inso nicht ohne Folgen.

Schlecker hat ganz lange Zeit keine Bankkredite aufgenommen,sondern alles aus dem Cash Flow und über Lieferantenkredite(lange Zahlungsziele)finanziert.
Er wollte nicht,daß ihm ein Banker ins Unternehmen gesetzt wird,der ihm auf die Finger schaut und auch eine gewisses Mitsprachrecht hätte.
Schlecker war irgendwie süchtig danach ,ständig neue Filialen zu errichten.
Das auf Kosten der Mitarbeiter und auch der Lieferanten,denn er hatte ja eine ungeheure Einkaufsmacht.
Er ist ein geiziger Schwabe,dem sein Geiz letztendlich zum Verhängnis wurde.Wenn die Kundschaft ständig negative Meldungen liest(untählige Überfälle auf das 1 Personen Personal,dem er nichtmal ein Telefon gönnte,Personal Überwachung,Druck und Lohndumping)dann wirkt sich das langsam aber sicher auf das Verhalten der Kunden aus.Auch haben sich die Zeiten geändert und viele Kunden sind kritischer geworden und hinterfragen auch mehr.
Geiz ist eben NICHT geil!Das hat inzwischen sogar der Erfinder des Spruchs (Saturn)einsehen müssen.
Das selbe galt für Gold Kraemer in Köln.
Überall Filialen bundesweit, kaum Gewinne, und Finanzierung über Immobilien.
Der Grössenwahn und Gier kennt keine Grenzen.
Mitarbeiter klein halten, niedrige Löhne und schlechte Arbeitnehmerzustände.
 

Al Bandy

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2011
Beiträge
1.914
Gefällt mir
48
#34
Ich würde mich nicht wundern wenn da noch wegen Insolvenzverschleppung ermittelt wird.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.826
Gefällt mir
654
#35
hallo asbach uralt,

wenn die persönlich haftender gesellschafter sind, dann hieße das nun doch endlich mehr aufsicht ins geschäftsgebarren der schleckers? oder sehe ich das falsch, wenn ein treuhänder dann kommt.

liebe grüße von barbara

Bisher ist beim AG Ulm noch kein Inso Antrag von Schlecker eingegangen.
Wird wohl am Montag passieren und dann wird auch ein Inso Verwalter eingesetzt.Wahrscheinlich wird da wieder die Kanzlei Pluta den Hauptgewinn ziehen.Mit denen ist nicht gut Kirschen essen.:biggrin:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#36
Ich würde mich nicht wundern wenn da noch wegen Insolvenzverschleppung ermittelt wird.
Ja, kann sein.
Mir ist das aber so was von egal geworden, diese Mistfinken hätten schon lange den Laden dicht machen sollen.
Dat Ding iss zi, und gut iss.
Gejammert wurde vorher, gejammert hingerher und Rossmann hat nun fast das Monopol.
Das heißt, jetz können wir mal Löhne drücken?
Was anderes, auf WDR läuft Wolli Niedeckens Lebensbeichte. Da wird einem derart übel, :eek:
 

Al Bandy

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2011
Beiträge
1.914
Gefällt mir
48
#37
Na dann wird auch Frau Merkel wohl was dazu sagen,dass soviel Arbeitsplätze in Gefahr sind,hier geht doch alles Aufwärts.
Nur komisch,seit 1975 hatte ich immer nur das Gefühl daß alles Abwärts geht und trotzdem immer diese verlogenen Lobgesänge alles ginge immer Aufwärts.
 

left

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Gefällt mir
69
#38
ich denke SCHLECKER wird gestärkt aus dieser Planinsolvenz hervorgehen.

Für Schlecker kann die Planinsolvenz eine Chance sein, Altlasten loszuwerden. Durch das Insolvenzverfahren eröffnet sich die Möglichkeit, Verträge mit Vermietern, Lieferanten und Dienstleistern außerordentlich zu kündigen. Bisher musste Schlecker trotz geschlossener Filialen oft noch lang laufende Mietverträge erfüllen. Mit der Insolvenz hat Schlecker nun eine bessere Verhandlungsposition.
und alles zusätzlich auf Kosten der NochMitarbeiter :-(
 

Schlüter

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jan 2012
Beiträge
86
Gefällt mir
0
#39
und alles zusätzlich auf Kosten der NochMitarbeiter :-(
Daran kann man sehen, wie kaltherzig die Familie Schlecker ist! Gutherzige Unternehmer würden ihr letztes Hemd hergeben und notfalls den Gang zur Suppenküche antreten, nur damit ihre treu ergebenen Mitarbeiter auch so lange wie möglich ihr Geld bekommen und nicht in das menschenverachtende System der Arbeitslosenverwaltung geraten!
 

Al Bandy

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2011
Beiträge
1.914
Gefällt mir
48
#40
ich denke SCHLECKER wird gestärkt aus dieser Planinsolvenz hervorgehen.[/SIZE


So eine Insolvenz bei dieser Größenordnung kann ganz schnell auch Lieferanten,Zulieferer usw. in den Bankrott treiben.
Wer sind die Leittragenden,die Angestellten und die Gläubiger.

Meine Autoversicherung ging auch in Insolvenz die Ineas.
Hatte 150 Euro in den Kamin schreiben müssen,andere hatten noch mehr Verluste,nur mal so als Beispiel
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#41
Na dann wird auch Frau Merkel wohl was dazu sagen,dass soviel Arbeitsplätze in Gefahr sind,hier geht doch alles Aufwärts.
Nur komisch,seit 1975 hatte ich immer nur das Gefühl daß alles Abwärts geht und trotzdem immer diese verlogenen Lobgesänge alles ginge immer Aufwärts.
Wow, seit 1975 dieses Gefühl??
Kenn ich, seitdem weiß ich warum ich immer so durch die Gegend torkele, den Abgrund vor Augen.

Ich möchte Frau Merkel mal einladen, shoppen bei Schlecker.
Schade, die hatten so schöne Kondome, preiswert, stabil und feucht.
Ein Schelm, wer jetzt was Böses denkt...:icon_twisted:
 

Al Bandy

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2011
Beiträge
1.914
Gefällt mir
48
#42
Wow, seit 1975 dieses Gefühl??
Kenn ich, seitdem weiß ich warum ich immer so durch die Gegend torkele, den Abgrund vor Augen.
Jo seit 1975 schon,allein was inzwischen für große Firmen hier verreckt sind,alle mit großen Namen.

Aber trotzdem hätte Württemberg reichlich Kohle,wenn es den Länderfinanzausgleich nicht geben würde.

Was für einen Geschmack hat denn Frau Merkel,Himbeer oder Erdbeer oder was? Beziehend auf den Einkauf bei Schlecker.:biggrin:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#43
Jo seit 1975 schon allein was inzwischen für große Firmen hier verreckt sind,alle mit großen Namen.

Aber trotzdem hätte Württemberg reichlich Kohle,wenn es den Länderfinanzausgleich nicht geben würde.
Aus Mannesmann wurde VODAFONE!

Deutsch weg, alles international.

Als Deutschland nicht mehr bereit war die Zeche Westeuropas zu zahlen, brach ein Sturm der Entrüstung aus. Der nachfolgende Krieg konnte die inzwischen überalternde deut. Gesellschaft nicht gewinnen.

Aus Raider wurde T***, oder umgekehrt

Aus BRD TRZ(t. regierte Zone, 2050 offiziell anerkanntes Territorium)

..anerkannter Zeitreisender....
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#45
I scho wiss,aber die waren auch habe fertig,dann von VF übernommen.
So, ich muß jetzt Schluß machen, Grüße Sie Al Bandy gehabt Euch wohl, war schön zu komm u nie zieren
und auf das der Humor nie auf der Strecke bleibt..
Bin jetzt wieder mal weg, versuche das Letzte aus mir raus zu holen und Schlecker zu retten,
und man schreibt sich.
Die Tränen rollen de Backen runter, werde das reichhaltige Angebot der Fa. Schlecker (MIST;DA HATTE MICH NIE BEWORBEN FÄLLT MIR JETZT EIN:eek:

wahrnehmen und deren gedenken.

Guts Nächtle.
 
E

ExitUser

Gast
#46
Aus Mannesmann wurde VODAFONE!

Deutsch weg, alles international.

Als Deutschland nicht mehr bereit war die Zeche Westeuropas zu zahlen, brach ein Sturm der Entrüstung aus. Der nachfolgende Krieg konnte die inzwischen überalternde deut. Gesellschaft nicht gewinnen.

Aus Raider wurde T***, oder umgekehrt

Aus BRD TRZ(t. regierte Zone, 2050 offiziell anerkanntes Territorium)

..anerkannter Zeitreisender....
Pfff, Zeitreisender.

Das heißt TIMELORD!!!


Stimmt übrigens, dass die Märkte zwar groß sind, aber die Regale oftmals nur halb voll, wo man sich dann wieder komisch vorkommt. So viel Platz und kaum Produkte. Hätten sie mal lieber die kleinen Filialien behalten und ordentliches Angebot und immer Nachschub. Kann z.b. nicht sein, dass die im Sommer kein Mückenspray haben.
 

KAHMANN

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Apr 2011
Beiträge
1.257
Gefällt mir
405
#47
Na endlich sind diese Verbrecher pleite. Jetzt müssen nur noch alle Manager eingeknastet werden ! :biggrin:
 

Faibel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
866
Gefällt mir
271
#48
@nustel
Aus BRD TRZ(t . regierte Zone, 2050 offiziell anerkanntes Territorium)
sprich dich ruhig aus, das T steht wofür? türkisch????
sollte ich damit nicht ganz verkehrt liegen, dann solltest du dir mal überlegen, ob dass das richtige forum hier für dich ist oder ob du nicht besser bei den bePI'ssten aufgehoben bist. rassismus wird hier nicht gern gesehen. und das zu recht!!!
 

Schlüter

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jan 2012
Beiträge
86
Gefällt mir
0
#49
Als Deutschland nicht mehr bereit war die Zeche Westeuropas zu zahlen, brach ein Sturm der Entrüstung aus. Der nachfolgende Krieg konnte die inzwischen überalternde deut. Gesellschaft nicht gewinnen.
Wie wär's mit einem Deutsch-Kurs an der Volkshochschule, wenn Du schon arbeitslos bist und freie Zeit genug hast?
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#50
Jetzt hat es auch das Tochterunternehmen "Ihr Platz" getroffen.

Schlecker-Tochter Drogeriekettte Ihr Platz ist Pleite

26.01.2012, 11:32



Nach der Drogeriemarktkette Schlecker ist jetzt auch das Tochterunternehmen Ihr Platz insolvent. Schlecker hatte das Traditionsunternehmen 2007 übernommen. Davor war Ihr Platz bereits ein Mal zahlungsunfähig - und hatte eine erfolgreiche Sanierung hinter sich.
Schlecker-Tochter - Drogeriekette Ihr Platz ist Pleite - Wirtschaft - sueddeutsche.de
 

KAHMANN

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Apr 2011
Beiträge
1.257
Gefällt mir
405
#51

Aber, aber. Wenn ich hier im Forum eines gelernt habe dann, dass in Deutschland ausschließlich höchstqualifizierte Arbeitswütige arbeitslos sind. Bei diesen Voraussetzungen wird es den Klägern doch im Handumdrehen gelingen, eine entsprechende Beschäftigung zu finden bzw. sich selbständig zu machen und dabei so erfolgreich zu sein, dass sie auch un- und angelernten Angestellten "auskömmliche Löhne" zahlen können.
Die Tatsache das ein erfolgreicher Unternehmer seinen Angestellten auskommliche Löhne zahlen kann, zwingt Ihn ja eben nicht dazu es tatsächlich zu machen. Es hat sich gerade bei grossen Unternehmen (z.b. Schlecker) eine Mitnahme Metalität entwickelt, welche sich massgeblich durch die staatlichen Forderprogramme (Übernahme von Sozialversicherungsbeiträgen) in den letzten Jahren entwickelt hat. Hartzgesetze.

Wenn also Schlecker Pleite ist, dann ist Schlecker Pleite.

Da brauch dann auch keine Arbeitsagentur 150 Mio € nehmen, um für 33.000 Mitarbeiter die Lohnfortzahlung zu garantieren.

Schlecker ist durch und durch selbst für seinen Untergang verantwortlich und da werden auch keine staatlichen Zuschüsse was dran ändern. Es ist schlichtweg eine Marke die sich gerade durch die Ausgliederung Ihrer Beschäftigten in eine Nebenfirma (Lohndumping Zeitverträge) und durch die schlechten Arbeitsbedingungen (Mitarbeiter Überwachung) medial selbst ruiniert hat.

Mit gutem Grund - Ich würde da auch niemals einkaufen.

SCHLECKER IST EINFACH OUT
 

Schlüter

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jan 2012
Beiträge
86
Gefällt mir
0
#52
Es hat sich gerade bei grossen Unternehmen (z.b. Schlecker) eine Mitnahme Metalität entwickelt, welche sich massgeblich durch die staatlichen Forderprogramme (Übernahme von Sozialversicherungsbeiträgen) in den letzten Jahren entwickelt hat. Hartzgesetze.
Bei Schlecker wurden (werden) H4-Aufstocker in den Filialen beschäftigt? Gibt's dafür Belege, oder ist das jetzt von Dir einfach mal allgemein gesprochen? Ich dachte bislang, die wurden (werden) nach Tarif bezahlt.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#53
Streit um Billiglöhne: Schlecker gibt nach | Wirtschaft | ZEIT ONLINE

viell. zielt er ja darauf ab?

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) an, die Vorgänge bei Schlecker zu prüfen. "Wenn sich herausstellt, dass es Schlupflöcher und Lücken im Gesetz gibt, die Zustände in der Leiharbeit ermöglichen, die dem Zweck des Gesetzes nicht entsprechen, dann muss das Gesetz ergänzt werden", teilte die Ministerin mit.
:icon_lol:

diese unfähige *** immer wieder. :icon_neutral:
 

KAHMANN

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Apr 2011
Beiträge
1.257
Gefällt mir
405
#54
Bei Schlecker wurden (werden) H4-Aufstocker in den Filialen beschäftigt? Gibt's dafür Belege, oder ist das jetzt von Dir einfach mal allgemein gesprochen? Ich dachte bislang, die wurden (werden) nach Tarif bezahlt.

Es war doch pausenlos in den Medien, das gerade Schlecker durch Auslagerung der Mitarbeiter in eine Nebengesellschaft, alle Rahmenverträge zu ungunsten der Beschäftigten neu abgeschossen hat. Mitarbeiterüberwachung inclusive.

Kritik an Leiharbeit: Von der Leyen droht Billigdrogerie Schlecker - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Das war genau vor zwei Jahren. vonderleyen
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#57
nun das vermögen wird lange auf einem sicheren konto liegen ;)
egal ob gmbh oder nicht, die sind locker finanziell abgesichert, das ist doch das erst was man lernt wenn man sich selbständig macht, wie schütze ich meine gelder wenn der murks gegen die wand läuft.
also die wird man weiterhin im urlaub sehen hrhr
im übrigen solls vorerst bis märz weiter laufen.

mfg physicus
 

Trixi2011

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Feb 2011
Beiträge
1.182
Gefällt mir
362
#58
Habe in den Nachrichten gesehen, wie sich Töchterchen Maike Schlecker vor der Presse geäußert hat, dass es keine "nenneswerten" Geldreserven mehr gäbe!

Was sind "nennenswerte" Geldreserven? 100.000€, 1.000.000€ oder was?

Am Ende sind nur die Mitarbeiter die Verlierer, nicht aber Familie Schlecker!
 

Faibel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
866
Gefällt mir
271
#59
Habe in den Nachrichten gesehen, wie sich Töchterchen Maike Schlecker vor der Presse geäußert hat, dass es keine "nenneswerten" Geldreserven mehr gäbe!

Was sind "nennenswerte" Geldreserven? 100.000€, 1.000.000€ oder was?

Am Ende sind nur die Mitarbeiter die Verlierer, nicht aber Familie Schlecker!
mit sicherheit wird von den schleckers keiner hartz 4 beziehen.

aber der schlecker war mal fast 2 milliarden schwer - wenn er jetzt noch (mal angenommen) 5 millionen hat, dann ist das für uns normalsterbliche viel geld. für schlecker nicht - das reicht nicht um seinen angestellen eine woche lang die löhne zu zahlen.

ich mag den schlecker nicht und hab da auch noch nie eingekauft, aber wer er schafft fast 2000 millionen zu verbrennen, der jammert auf einen anderen niveau.

(wobei man da noch fragen kann, unter welchen umständen er es überhaupt geschafft hat soviel kohle zu scheffeln)
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#61
Die Schleckers tun mir so leid:icon_kotz::icon_kotz:
Ach was solls, als wir pleite gingen hat sich kein Schwanz darum gekümmert.
Selbst schuld wer sich nicht wehrt.
Dieses dt. Gejammere hilft nicht.
Und der Inhaber ist Milliardär und deren Diener werden mit Steuergelder die Gehälter bezahlt.
Ich kack auf diese verlogene Demokratur inzwischen, geht doch mal zwei Wochen nicht bei Schlecker und Co einkaufen.
Einfach mal schauen wie die Bonzen einknicken.

und in drei Monaten kriechen die Angestellten hier rum, suchen um Rat, und vor zwei Jahren haben sie auf uns runter geschaut.
Und keine hass parolen, sondern nur Jammern
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#62
wer glaubt, dass wenn schlecker pleite ist, die schleckers am hungertuch nagen, der glaubt auch das ein zitronenfalter, zitronen faltet :icon_lol:

können solche augen lügen? JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA :biggrin:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#63
wer glaubt, dass wenn schlecker pleite ist, die schleckers am hungertuch nagen, der glaubt auch das ein zitronenfalter, zitronen faltet :icon_lol:

können solche augen lügen? JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA :biggrin:
Habe absolut null Respekt vor Leuten die da tätig waren.
Ich hätte nur geklaut, meinen Leuten alles ohne Barzahlung mitgegeben
Schlecker, Aldi u.s.w.

Bestiehlt sie, rauft euch zusammen.
Morgen schon, freier Eintritt und bunkern....
Flaschmob....
 

Schlüter

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jan 2012
Beiträge
86
Gefällt mir
0
#64
Ich hätte nur geklaut, meinen Leuten alles ohne Barzahlung mitgegeben
Schlecker, Aldi u.s.w.

Bestiehlt sie, rauft euch zusammen.
Morgen schon, freier Eintritt und bunkern....
Flaschmob....
Gab's irgendwo Billig-Bier oder günstig Drogen oder sowas? Selten so einen Unfug gelesen. :icon_neutral:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#65
Gab's irgendwo Billig-Bier oder günstig Drogen oder sowas? Selten so einen Unfug gelesen. :icon_neutral:
Da ist aber noch viel Nachholbedarf.
Wie wäre es mal ohne Beleidigung mal was"in deiner RTL Sprache zu sagen" mir diesen Satz von Dir zu übersetzen.
Konstruktives Diskutieren, geht das??
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#67
Insolvenz Anders pleite gehen als Schlecker

Gespräche zum Thema Insolvenz - mit: Marc Schmidt-Thieme (Insolvenzverwalter), Holger Altmeppen (Professor für Bürgerliches Recht - Universität Passau) und Barbara Brenner (Juristin)
Ein Kaufmann trägt das volle Risiko

Weil Anton Schlecker bis zum Schluss als e.K. fungierte - als eingetragener Kaufmann - trägt er auch das volle Risiko. Als Kaufmann haftet er unbegrenzt mit seinem Privatvermögen. Hätte er sein Unternehmen als Kapitalgesellschaft organisiert wie die meisten, wäre sein Privatvermögen vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt gewesen.
Insolvenz - Anders pleite gehen als Schlecker

Naja, ich denke der ist nicht so dämlich und hat für den Fall einer Insolvenz nicht vorgesorgt. Außerdem laufen mehrere Schleckergesesellschaften auch als GmbH, darunter eine Gebäudeverwaltung und eine Handels GmbH. Internetshop und Schlecker XL sind ebenfalls GmbHs.
 
E

ExitUser

Gast
#68
Der Einzelhandel egal bei welchen Unternehmen, ist für die Mitarbeiter kein Zuckerschlecken.

Ein Beispiel, ich lernte von 2001- 2004 bei Kaufland, was ich da erlebt habe, ist für manche unfassbar.
So wurde mir um mich loszuwerden Drogen untergeschoben, außerdem würde ich diese direkt vor dem Kauflang von dubiosen Kerllen kaufen.
In den Knapp 3 Jahren, war Mobing an der Tagesordnung, viele Mitarbeiter gingen, weil Sie den Druck nicht mehr stand halten konnten.
Gegen Jugendarbeitschzuvorschieften wurde auch verstoßen, habe dies nach Abschluss meiner Ausbildung zur Ausbildung zur Anzeige gebtacht, Ergebnis, Sache Verjährt, Verhärunsfrist 2 Jahre.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#69
So eine Insolvenz bei dieser Größenordnung kann ganz schnell auch Lieferanten,Zulieferer usw. in den Bankrott treiben.
Wer sind die Leittragenden,die Angestellten und die Gläubiger.

Meine Autoversicherung ging auch in Insolvenz die Ineas.
Hatte 150 Euro in den Kamin schreiben müssen,andere hatten noch mehr Verluste,nur mal so als Beispiel
Kann man dann in der Vitalsana-Versandapotheke noch bestellen?

Oder ist Schlecker komplett pleite?
 

Al Bandy

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2011
Beiträge
1.914
Gefällt mir
48
#70
Kann man dann in der Vitalsana-Versandapotheke noch bestellen?

Oder ist Schlecker komplett pleite?
Wieso solltest nicht bestellen können,wenn es geschlossen werden soll,dann wird die HP entfernt.
Ob die Apotheke weiterhin bestehen bleibt,hängt vom Insolvenzverwalter ab.
 
E

ExitUser

Gast
#71
Der Einzelhandel egal bei welchen Unternehmen, ist für die Mitarbeiter kein Zuckerschlecken.

Ein Beispiel, ich lernte von 2001- 2004 bei Kaufland, was ich da erlebt habe, ist für manche unfassbar.
So wurde mir um mich loszuwerden Drogen untergeschoben, außerdem würde ich diese direkt vor dem Kauflang von dubiosen Kerllen kaufen.
In den Knapp 3 Jahren, war Mobing an der Tagesordnung, viele Mitarbeiter gingen, weil Sie den Druck nicht mehr stand halten konnten.
Gegen Jugendarbeitschzuvorschieften wurde auch verstoßen, habe dies nach Abschluss meiner Ausbildung zur Ausbildung zur Anzeige gebtacht, Ergebnis, Sache Verjährt, Verhärunsfrist 2 Jahre.

Frag mal Leute, die bei Norma arbeiten. Da gibt es kein Schichtsystem. Die Leute sind von Anfang bis Ende im Laden.

Oder Karstadt: Die entlassen Leute, die für die Abteilungen zuständig sind, wenn diese die Abteilungen GUT führen und sogar den Umsatz steigern.

Oder KiK: Da werden Mitarbeiter genötigt, während der Öffnungszeiten den ganzen Laden umzuräumen, weil die Tussie, welche für die Bezirksketten zuständig ist, gerade schlechte Laune hat.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#72
Frag mal Leute, die bei Norma arbeiten. Da gibt es kein Schichtsystem. Die Leute sind von Anfang bis Ende im Laden.

Oder Karstadt: Die entlassen Leute, die für die Abteilungen zuständig sind, wenn diese die Abteilungen GUT führen und sogar den Umsatz steigern.

Oder KiK: Da werden Mitarbeiter genötigt, während der Öffnungszeiten den ganzen Laden umzuräumen, weil die Tussie, welche für die Bezirksketten zuständig ist, gerade schlechte Laune hat.

Und wenn du genau schaust, haben viele Angestellten im Verkauf nicht mal einen ganzen freien Tag der Vollzeitkräften zusteht.
 
Oben Unten