Schlechte Satire oder Volksverhetzung ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

VoPi35

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
167
Bewertungen
58
Bin gerade in der Mopo über einen Artikel gestolpert, der mich Sprachlos gemacht hat.
In dem Artikel geht es um eine "Bürgerinitiative" namens "Initiative Sauberes Hamburg" die sich laut der Homepage selbst so darstellt :

Über uns :

Die Initiative Sauberes Hamburg ist ein Zusammenschluss aus besorgten Bürgern, welche das grundlegende und von der Politik oft ignorierte Problem der Obdachlosigkeit selbst in die Hand nimmt. Anfang des Jahres 2013 entstand aus der gemeinsamen Liebe zur Stadt und der Angst vor ihrer Verunstaltung die Idee eine solche Initiative ins Leben zu rufen.

Wir sind es Leid, wir wollen keine Obdachlosigkeit mehr die das Erscheinungbild unserer geliebten Stadt trübt. Keine beschmutzen Grünanlagen und hilfsbereite Bürger die ausgenutzt werden. Wir fordern ein sauberes, schöneres und vor allem ein Hamburg ohne Obdachlose. Dafür setzten wir uns aktiv und mit ganzem Herzen ein.

Das kann doch wohl wirklich nicht ernst gemeint sein?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.278
Bewertungen
26.798
Ja, hatten wir vor ein paar Wochen schon einmal.... leider wird nicht darüber berichtet, dass Rumänen und Bulgaren sowie arbeitende Osteuropäer die Obdachlosenheime nutzen damit sie kostenlos wohnen können und mehr Geld nach Hause schicken können.

Seit zwei Jahren stranden immer häufiger Rumänen und Bulgaren in der Stadt. In manchen Obdachlosenheimen der Hansestadt sind 95 Prozent der Betten von Osteuropäern belegt. Der Hauptgrund dafür ist, dass für sie keine sozialen Sicherungssysteme greifen."Geiz ist geil" und Ausbeutung | Telepolis
Keine andere Stadt stellt mehr Plätze für Obdachlose zur Verfügung.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Ja, hatten wir vor ein paar Wochen schon einmal.... leider wird nicht darüber berichtet, dass Rumänen und Bulgaren sowie arbeitende Osteuropäer die Obdachlosenheime nutzen damit sie kostenlos wohnen können und mehr Geld nach Hause schicken können.


Keine andere Stadt stellt mehr Plätze für Obdachlose zur Verfügung.


Klar und abends legt die Obdachlosenunterkunftsleitung jedem ein Ferroro-Küßchen und nen Fuffi auf´s Kopfkissen... Als (Nacht-)Gruß von der FHH
 
E

ExitUser0090

Gast
Scheint wohl irgendwie eine "Mischung" aus Werbung und Satire sein zu wollen.

Nach der Obdachlosen-Hetze

Vorwürfe Online-Aktivisten fordern eine Strafe für die Spiele-Entwickler des "Penner-Games" und der "Initiative sauberes Hamburg". Die beteuern, es handele sich um nur um Satire
Vorwürfe
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.278
Bewertungen
26.798
Staatsanwalt ermittelt

Laut einem Bericht der Hamburger Morgenpost ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschaft derzeit gegen die Geschäftsführer der Firma Farbflut Entertainment Marius Follert und Niels Wildung wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung. Bei Verurteilung drohen den Firmeneignern bis zu 3 Jahre Haft.
Ab in den Bau mit den Spinnern.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten