• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

schildkröte berlin

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ela

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#1
ohne nähere Tätigkeitsbeschreibung ????
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#2
Wo ist das Profiling, Chanchen- und Risiken-Abwägung, Feststellung des beruflichen Standortes etc.? Ohne das keine Unterschrift, fertig.

http://www.elo-forum.org/erfolgreich-wehren-gegen-eingliederungsvereinbarung-t6597.html

Wo sind die Zusatzinformationen: Vorgeschichte, Dein Alter etc. ?

Die Ortsabwesenheitssache kannste gleich löschen lassen, sonst bekommste zusätzlich zu den ca. 20 Euro/Tag noch 30% Sanktion im Falle einer unangemeldeten Ortsabwesenheit, denke ich mal.

Der Massnahmen-Träger sieht auf den ersten Blick gemeinnützig und seriös aus. Wird aber sicher nichts bedeuten. Lass' Dir auf jeden Fall eine Tätigkeitsbeschreibung mit zeitlicher Verteilung der Arbeitszeiten vom Träger geben, sofern Du die EinV demnächst doch unterschreibst. Mehr als 20 Stunden/Woche würde ich nicht machen. Soweit ich gelesen habe sagen manche Gerichte Tätigkeitsbeschreibung selber abholen gehen beim Träger, andere sagen soll das Amt machen. Bin mir aber jetzt nicht sicher.

So ein EEJ kommt eigentlich nur in Betracht falls man innerhalb von 2 Jahren (absehbare Zeit) nicht in den 1. Arbeitsmarkt vermittelbar ist. Das würde ich mir schriftlich begründen lassen, weshalb das auf Dich zutreffen soll.

Versuche doch Dir einen 400 Euro Job zu besorgen, dann musste da auch nicht hin.
 

Ela

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#3
Hallo Unwichtig :) obwohl...ich find Dich schon wichtig

Danke erstmal für deine Antwort.

<<<<<<<<Wo ist das Profiling, Chanchen- und Risiken-Abwägung, Feststellung des beruflichen Standortes etc.?>>>>>
Ohne das keine Unterschrift, fertig. .......... recht haste,hab ich auch net gemacht. Gab zwar dicke Backen...aber habe jetzt bis zum 11.05.07 Zeit bekommen,freuuuu


Profiling wurde gemacht. Sie hat sich sogar Zeit genommen. Denke aber nur deshalb, weil im offenen Nebenraum jemand saß (konnte ich leider net sehen...aber da ich sehr ungeduldig bin wenn ich trotz Termin länger warten muss...und frecherweise(neudeutsch oder Eladeusch) einfach das Zimmer gestürmt hatte und meine SB doch tatsächlich ertappt hatte beim Quatschen wärend Iher Arbeitszeit mit Kollegen/in...die an mir vorbei hätte müssen... um zu verschwinden.


Heute hab ich mir einen Termin bei Schildkröte Berlin (1€Job) für den 07.05.07 geholt um meinen Flichten als Harz4.E.. nachzukommen.
Werde natürlich auch wieder alles an schriftlichem Krams einsacken und gründlich studieren.

Habe leider noch niemanden hier in Berlin, der mir ...Harz4ler mit 47 Jahren...aber erst vor 20Tagen geworden :) helfen könnte, ausser wiedermal Ihr... mein elo-forum




PS..war schon im alten forum damals dabei nur unter anderem nick
andere stadt (hannover) wo ich 3 jahre erfolgreich gegen EÄG gekämpft hatte.
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#4
Lauscher an der Wand muss man übrigens nicht dulden.

Scanne die Tätigkeitsbeschreibung dann auch mal ein.
 

Ela

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#5
HILFE

Komme grad von der Schildkröte zurück und hab nen riesen Hals.



Wie zu erwarten entpuppte sich das Vorstellungsgespräch (zum Zusatzjob) als schlechtgemachte Infoveranstaltung ........ Massnahme der feinsten Art...also kein EEJ...


Erst 14 Tage Bewerbungskram, dann Praktikum über 6 Wochen auf dem ersten Arbeitsmarkt...und den Rest auf dem 2ten Arbeitsmarkt...also etwas Gemein---nütziges...

Haben uns einen Personalbogen zum ausfüllen gereicht und um unseren Personalausweiss zum kopieren gebeten........habe es strikt verweigert und verhasste Blicke geerntet......werd ich jetzt erschossen?????

Einen Infobogen haben wir auch noch bekommen. Morgen früh soll ich dort schon antreten zum Dienst.
Zeit zum nachdenken lassen die einen wirklich nicht. Als Noob bist dort voll aufgeschmissen und der Willkür der Ausbeuter voll ausgeliefert.



Information

Arbeitszeit: Vergütung: Ansprechpartnerinnen:
MAE Mitte
Beschäftigung in gemeinnützigen und öffentlichen Einrichtungen, Qualifizierungen und Praktika
962/26024/07
Mitte
ALG II Empfängerin
01.05.2007-31.01.2008
30 Stunden (reduzierte Stundenzahl ist in Absprache mit dem JobCenter möglich)
nach individueller Absprache mit der Einsatzstelle 1,50 € / Anwesenheitsstunde


Wie schreib ich des jetzt alles, EV und diesen Mist, schnief
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#6
Oje Ela daß liest sich ja mehr als heftig. Diese Maßnahmen sind irgendwie zum Mrd-Geschäft geworden, nur nicht für uns. Mir wollten sie sowas gleich zum Einstieg in HartzIV andrehen. Sagte nur klar mach ich, wenn das Praktikum voll bezahlt wird, immerhin bin ich qualifiziert, so daß ich das Geld dafür schon rein hole und da will ich natürlich meinen Teil abhaben. Und nach 24 Berufsjahren, muß ich mich an Arbeit ja auch nicht wiedergewöhnen, da selbige bisher Teil meines Lebens war. So einen Vertrag wollten die mich auch unterschreiben lassen. Da habe ich dann eine abgeänderte Version vorgelegt, aber die wollten die nicht unterschreiben. Klar danach hatte ich Audienz beim Arge Leiter, habe ihn das alles erklärt. Und meinte dann, stimmt das ist in der Tat nichts für sie und damit vom Tisch. Also ohne Folgen. Die wissen schon warum die dich Morgen anfangen lassen wollen, damit du ja nicht zum Nachdenken kommst.
Schade, kann dir nur wünschen das du da auch unbeschadet wieder raus kommst.
LG
Hexe
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#7
Erst 14 Tage Bewerbungskram, dann Praktikum über 6 Wochen auf dem ersten Arbeitsmarkt...und den Rest auf dem 2ten Arbeitsmarkt...also etwas Gemein---nütziges...
Diese Reihenfolge (Praktikum, dann EEJ) deutet für mich schonmal daraufhin, das es um abgefeimte Ausnutzerei in diesem Laden geht, denn sonst müsste es doch wohl umgekehrt sein. Der EEJ soll ja dazu dienen die Leute an Arbeit heranzuführen, sie bißchen aufzupeppen. Ich würde drauf bestehen das die Reihenfolge umgekehrt wird, denn irgendwie passt das ja wohl nicht zusammen.
Das wird wohl so sein, diese Schildkröten haben einen unnbegrenzten Pool von Arbeitssuchenden die in ganz bestimmten Läden zur versteckten Schwarzarbeit verwendet werden.

Falls Du Dich entschließt dahin zu gehen, dann horche mal die anderen Teilnehmer etwas aus und schreibe alles auf. Tagesprotokoll sowieso machen.

Hast Du eine Zuweisung erhalten daran teilzunehmen, mit einer Rechtsfolgenbelehrung? EinV hast Du ja noch nicht unterzeichnet.

Wenn nicht, dann würde ich da auch nicht hingehen.

Dann würde ich erstmal beim Amt anfragen wer die Fahrtkosten trägt. Falls die nicht zahlen wollen auch nicht hingehen.

Nachdem was Du geschrieben hast scheint mir das ganze unkonkret und unbestimmt zu sein. Man kann weder entnehmen wie gross die Mehraufwandsentschädigung genau ist, noch wer wo eingesetzt werden wird und was für Tätigkeiten er dort auszuüben hat bei welcher zeitlichen Verteilung.

Lass Dir doch mal vom Amt eine Kopie Deines persönlichen Eingliederungskonzeptes aushändigen und frage den Sachbearbeiter wie das mit dieser Maßnahme genau zusammen passt.

In Deiner EinV:
"Der Kunde verpflichtet sich zur unverzüglichen meidung beim Träger der o.g. Maßnahme sowie zur regelmäßigen Teilnahme an der o.g. öffentlich geförderten Beschäftigung, sofern eine Einstellung erfolgt."

Das würde ich z.B. so abändern:
"Der Kunde verpflichtet sich zur unverzüglichen meidung beim Träger der o.g. Maßnahme sowie zur regelmäßigen Teilnahme an der o.g. öffentlich geförderten Beschäftigung, sofern eine Einstellung erfolgt und sofern diese über den gesamten Zeitraum rechtmäßig ist. Der Kunde ist berechtigt die Maßnahme sanktionslos abzubrechen, sobald sich herausstellt das diese widerrechtlich ist bzw. werden wird."
 

Ela

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#8
Nein, EGV hab ich bisher immer noch net unterschrieben, aber hab versucht sie etwas umzuschreiben.

Brauche allerdings Hilfe und hoffe das Ihr mal drüberschaut und mir ein paar Tips gebt.
 

Ivanhoe

Forumnutzer/in

Mitglied seit
26 Apr 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#9
Von Mrd-Geschäft und Ausnutzung kann nicht die Rede sein. Die Schildkröte Berlin erhält pro Teilnehmer € 280,00, davon gehen als MAE 180,00 an den Teilnehmer und es bleiben für die Schildkröte € 100,00 für Kurse und Verwaltung.

Wenn man die Zahlen nicht kennt, sollte man mit pauschalen Aussagen eher vorsichtig sein.

Die Schildkröte gehört zu den wenigen seriösen Trägern....
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#10
Hallo Ivanhoe
Wer mir für eine Tätigkeit 1.50€ gibt ist für mich nicht seriös, I´m so sorry,aber für mich stinkt das einfach. Im übrigen schreibe ich zu Sachen über die ich mich informiere und auch zu tun habe. Es mag da sicher solche und solche geben, abder denoch bleibts für mich eine Versündigung an Menschen die in Not sind.Und über den Sinn solcher Maßnahmen müssen wir ja eh nicht diskutieren. Was ich will ist einfach wieder arbeiten, das was ich 25 Jahre gemacht habe. Ich bin motiviert, qualifizert mein Porb ist eben mein Alter und das Prob löst auch kein € Job. Und mich an die Arbeit gewöhnen, daß muß mich auch niemand.
LG
Hexe
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#11
Dieser Faktor verschlechtert sich sogar mit voranschreitender 1 € Job Tätigkeit.

So und jetzt denken wir uns mal in die Lage eines vernünftigen, aber marktorientierten "Chef".

Der hat zwei Bewerber. Einen rel gut qualifizerten der z.Zt. arbeitet aber es gefällt dem da net. Und einen sehr gut qualifizierten der aber seit 1 1/2 im Stadtpark Müll aufsammelt im Zuge eines 1 € Jobs. Ergo Hartz IV.

Was passiert?

x
x Alex.
x

Ach schlechtes Beispiel.
 

Ivanhoe

Forumnutzer/in

Mitglied seit
26 Apr 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#12
Hallo Ivanhoe
Wer mir für eine Tätigkeit 1.50€ gibt ist für mich nicht seriös, I´m so sorry,aber für mich stinkt das einfach. Im übrigen schreibe ich zu Sachen über die ich mich informiere und auch zu tun habe. Es mag da sicher solche und solche geben, abder denoch bleibts für mich eine Versündigung an Menschen die in Not sind.Und über den Sinn solcher Maßnahmen müssen wir ja eh nicht diskutieren. Was ich will ist einfach wieder arbeiten, das was ich 25 Jahre gemacht habe. Ich bin motiviert, qualifizert mein Porb ist eben mein Alter und das Prob löst auch kein € Job. Und mich an die Arbeit gewöhnen, daß muß mich auch niemand.
LG
Hexe
Das war nicht der Punkt.
Was die Grundsätzliche Haltung angeht, so sind wir schon zwei. Mir ging es nur um die Kernaussage. Und auch ich schreibe nur von Dingen, von denen ich etwas Ahnung habe. Ich kenne die Schildkröte sehr gut von beiden Seiten....
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#13
Das war nicht der Punkt.
Was die Grundsätzliche Haltung angeht, so sind wir schon zwei. Mir ging es nur um die Kernaussage. Und auch ich schreibe nur von Dingen, von denen ich etwas Ahnung habe. Ich kenne die Schildkröte sehr gut von beiden Seiten....
Dann kannst Du uns ja sicher mal mitteilen, welche Firmen da mit gratis-Sklaven a la Praktikum regelmäßig von Denen beglückt werden.
Das ist garantiert wettbewerbs- und arbeitsmarktverzerrend was da läuft.

Ausserdem würde mich mal interessieren in welcher Weise sich die Glückseligen noch so erkenntlich zeigen für die dauerhafte Gratisbelieferung mit ausbeutbaren Kulis.
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#14
Nein, EGV hab ich bisher immer noch net unterschrieben, aber hab versucht sie etwas umzuschreiben.

Brauche allerdings Hilfe und hoffe das Ihr mal drüberschaut und mir ein paar Tips gebt.
=>
... Eine Arbeitsunfähigkeit ist ab dem ersten Tage der Erkrankung anzuzeigen und die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (Krankschreibung/Attest) dem Job Center vorzulegen. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, außer Geh- und Reiseunfähigkeitsnachweise sowie ärztlich verordnete Bettruhe, hindern nicht daran, zu den Terminen des Job Centers zu erscheinen.

Ich würde das löschen lassen. Im Gesetz steht drin das bei Arbeitsunfähigkeit ein Meldetermin nicht wargenommen werden muss. Von noch Kriechen können steht da nichts. =>

http://www.arbeitsagentur.de/zentra...n/pdf/Gesetzestext-59-SGB-II-Meldepflicht.pdf

(9) Ist der Meldepflichtige am Meldetermin arbeitsunfähig, so wirkt
die Meldeaufforderung auf den ersten Tag der Arbeitsfähigkeit fort,
wenn der Träger dies in der Meldeaufforderung bestimmt. Diese
Regelung ermöglicht eine gezielte Reaktion, wenn nach dem Verhalten
des Hilfebedürftigen zu erwarten ist, dass die Meldepflicht
durch eine Arbeitsunfähigkeit umgangen wird.


=======================================================

Ortsabwesenheitsgeseiere ebenfalls löschen, da gesetzlich geregelt.

=======================================================


Hast Du denn eine Zuweisung vom Arbeitsamt erhalten Dich beim Massnahmeträger zu melden und daran teilzunehmen?
 

Ivanhoe

Forumnutzer/in

Mitglied seit
26 Apr 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#15
Dann kannst Du uns ja sicher mal mitteilen, welche Firmen da mit gratis-Sklaven a la Praktikum regelmäßig von Denen beglückt werden.
Das ist garantiert wettbewerbs- und arbeitsmarktverzerrend was da läuft.
Die Praktikumsstellen sucht man sich selbst, die werden nur dann vermittelt, wenn man selbst keine findet.

Klar sind alle Beschäftigungen Wettbewerbsverzerrend, wenn nicht leistungsgerecht entlohnt. Egal ob nun EEJ, Praktikum, ABM und was auch immer.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#16
Ela

zurück zum Thema.

Ich hatte Dir bereits geantwortet, Deine neue EV denke ich geht i.O.

Die vielen EV Beiträge hier (Spez.Polidibär-Abwehr v.Behördenwillkür)hast Du gesichtet ?

Dann ab die Post,und halte uns bitte auf dem Laufenden.

Alles gute
 

Ela

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#17
Vielen lieben Dank wolliohne

Werde jetzt alles neu ausdrucken und zur Arge marschieren.
 

Ela

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#18
wollte jetzt nur noch schnell etwas hier reinstellen, da mich der Angriff von
Ivanhoe auf meine lieben Helfenden Mitstreiter doch etwas sehr geärgert hat.

So sauber scheint der Panzer dier Schildkröte wohl doch net zu sein.

1€-Jobs: "schwarze Schafe"


Berlin Friedrichshain-Kreuzber: Schildkröte Fahrbarer Mittagstisch mit Sozialkanti
Tätigkeitsgebiete:
ab 1.10.04 50 Maßnahmen in Gastronomie und Hauswirtschaft in gemeinnützigen Einrichtungen
Tatsächlicher Einsatzort:
unbekannt
Verleih nach:
unbekannt
Betriebsratszustimmung:
Unbekannt.
Weitere Infos:
Info-Datei

http://www.labournet.de/index.html
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten