• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schikane ja oder nein?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Billchen

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Okt 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
:uebel:

Hallo an alle Forumsteilnehmer,

meint Tochter fällt gerade einem übereifrigem Fallmanager in die Hände. Die Infos dazu findet Ihr auf www.wellenritt.de. Hat vielleicht jemand einen Tip für uns, ob und wie wir handeln können oder sollen? Sind im Moment ziemlich ratlos.

Viele Grüße
Billchen
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
... es ist zum :kotz: wie mann/frau behandelt wird oder sich behandeln lassen muß in Einzelfällen .

Zu deiner Frage, ein Kind ist gem. SGB II so ab dem Mutterschutz aber spätestens nach der Geburt eine Person/Mensch und hat Anspruch auf die RL von 207 Euro (+-KG)

UND

Anspruch auf die Personenanzahl hinsichtlich der KdU ! ! !

Ohne jetzt auf den Einzelfall eingehen zu können, nur - die Tochter mit dem Kind ist ein 2 Personenhaushalt und gem. SGB II somit "berechtigt" 2 Zimmer/Küche/Bad zu haben und im Durchschnitt so 45 qm ! ! !

:( :( :(


So das ist die Rechtslage - das heißt nicht das ich da so für gut befinde .....
 

Andi_

Neu hier...
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Bewertungen
1
Arco schrieb:
... es ist zum :kotz: wie mann/frau behandelt wird oder sich behandeln lassen muß in Einzelfällen .

Zu deiner Frage, ein Kind ist gem. SGB II so ab dem Mutterschutz aber spätestens nach der Geburt eine Person/Mensch und hat Anspruch auf die RL von 207 Euro (+-KG)

UND

Anspruch auf die Personenanzahl hinsichtlich der KdU ! ! !

Ohne jetzt auf den Einzelfall eingehen zu können, nur - die Tochter mit dem Kind ist ein 2 Personenhaushalt und gem. SGB II somit "berechtigt" 2 Zimmer/Küche/Bad zu haben und im Durchschnitt so 45 qm ! ! !

:( :( :(


So das ist die Rechtslage - das heißt nicht das ich da so für gut befinde .....
Hat sich der Wohnraum reduziert? Dachte immer 45 qm stehen bereits einem Single zu ;)
 

Andi_

Neu hier...
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Bewertungen
1
Billchen schrieb:
:uebel:

Hallo an alle Forumsteilnehmer,

meint Tochter fällt gerade einem übereifrigem Fallmanager in die Hände. Die Infos dazu findet Ihr auf www.wellenritt.de. Hat vielleicht jemand einen Tip für uns, ob und wie wir handeln können oder sollen? Sind im Moment ziemlich ratlos.

Viele Grüße
Billchen
Da dürfte die ARGE nicht ganz Unrecht haben. 63qm sind viel zu viel (nicht nur 3qm) für eine Mutter mit Säugling. Schliesslich werden die nichtmal zwei Erwachsenen zugestanden. Die fehlende Badewanne ist auch kein Argument, soweit eine Dusche vorhanden ist. Zum Baden des Säugling kann man schliesslich eine Plastikwanne nehmen, wie es Leute mit Badewanne ohnehin in der Regel mit ihren Säuglingen tun. Hätte deine Tochter bereits vorher eine 63qm Wohnung mit Badewanne gehabt, würde die Sache etwas anders aussehen. Dann wäre es für die ARGE problematisch, einen Umzug in eine angemessene Wohnung gegen ihren Willen durchzusetzen. So aber wird keine Kostenerstattung für die neue 63qm Wohnung gewährt. Alternativ kannst du zu deiner Tochter ziehen, dann dürften 63qm angemessen sein, wobei ihr dann aber vor neuen Problemen (Stichwort Bedarfsgemeinschaft) steht.
 

Andi_

Neu hier...
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Bewertungen
1
PS

Einen schriftlichen Bescheid würde ich aber auf jeden Fall einfordern und die Frage wozu würde ich mit weiterem Rechtsweg beantworten. Da die ARGEn im Moment in Klagen ersticken, könnte es sein, dass sich dadurch doch noch etwas zu euren Gunsten bewegt :pfeiff:
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Zum Thema Wohnungsgröße habe ich nur den Link für die Schwerbehinderten. Aber dort wird auch die Wohnungsgröße für nichtbehinderte ALGII-Empfänger aufgeführt.
Und bei 2 Personen ca. 60 qm.

Mit der Fallmanagerin würde ich mich nicht absabbeln.
Nur schriftliche Anträge sind das Wahre. Die müssen nämlich schriftlich beschieden werden. UNd nur dann könnt Ihr Widerspruch einlegen und evtl. Klagen. Auf mündliche Aussagen könnt Ihr nicht mal nen Pfennig geben. Und keine rechtlichen Schritte einleiten. Das ist der Fehler, den die meisten machen: Sabbelt Euch nicht mit denen ab. Bringt a sowieso nix und b hats keine rechtliche Wirkung.

Und wenn die Betreuung des Kindes geregelt ist,dann steht auch einer Arbeitsaufnahme nix im Wege. Es ist egal, ob die Betreuung durch einen Hort oder durch die Oma erfolgt.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Andi_ schrieb:
Arco schrieb:
... es ist zum :kotz: wie mann/frau behandelt wird oder sich behandeln lassen muß in Einzelfällen .

Zu deiner Frage, ein Kind ist gem. SGB II so ab dem Mutterschutz aber spätestens nach der Geburt eine Person/Mensch und hat Anspruch auf die RL von 207 Euro (+-KG)

UND

Anspruch auf die Personenanzahl hinsichtlich der KdU ! ! !

Ohne jetzt auf den Einzelfall eingehen zu können, nur - die Tochter mit dem Kind ist ein 2 Personenhaushalt und gem. SGB II somit "berechtigt" 2 Zimmer/Küche/Bad zu haben und im Durchschnitt so 45 qm ! ! !

:( :( :(


So das ist die Rechtslage - das heißt nicht das ich da so für gut befinde .....
Hat sich der Wohnraum reduziert? Dachte immer 45 qm stehen bereits einem Single zu ;)
..... Danke Andi :hug: :hug: ;)

da war ich wohl mit meinen Fingern auf der Tastatur etwas zu schnelllllllllllll :) :)

Stimmt 2 Personen sind 55 bis 60 qm ! ! ! aber 2 Zimmer stimmen :mrgreen:
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
@Arco: Krallen stutzen? Dann trifft man die Tasten besser! :lol:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
kalle schrieb:
@Arco: Krallen stutzen? Dann trifft man die Tasten besser! :lol:
... pass bloß auf das ich nicht deine Scheinfedern stutze - du Möchtegernvogel ;) ;) :lol: :lol: :lol: wegfliegen geht ja nicht - ätsch :twisted: :twisted:
 

Billchen

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Okt 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
Es geht weiter im Fall meiner Tochter :)

Hallo an alle hier,

mein Enkel ist kein Säugling mehr, sondern wir jetzt ein Jahr alt und zählst somit zu den Kleinkindern. Wäsche trocknen kann meine Tochter auch nicht, nur auf Wäscheständern in der Wohnung verteilt, weil das Bad so klein ist, das man da keinen Wäschständer reinbekommt.

Aber nun wird es lustig. Ich hatte den ganzen Vorfall ja dem übergeordneten Ministerium vorgetragen, welche beim hier zuständigen Arbeitsamt eine Stellungnahme forderte: Also einen schriftlichen Ablehnungs- oder sonstige Bescheide wären nicht üblich, ausser die Leistungsbescheide mit den Berechnungen. Das Amt würde gar nicht wissen, daß meine Tocher wieder nach Arbeit suchen würde und ich auch die Betreuung übernehmen würde...(Ich schwöre Euch, beim Leben meiner Kinder, das wir das mehrmals dort gesagt haben und ich auch noch mal mit hin bin, um zu Bekräftigen, das ich gern die Betreuung meines Enkels übernehmen würde!!!!!!!!!!!) Gesagte Aussagen wurden natürlich auch dementiert.

Soweit die telefonische Auskunft des zuständigen Sachbearbeiters bei diesem Sozialministeriums. Sobald mir das schriftlich vorliegt. werde ich es auf meine Homepage stellen.

Desweiteren sagte er mir, das er mir glaubt, was da passiert ist. aber ich müsse ihn auch verstehen (was ich durchaus auch mache!). Er könnte in seiner Position nur einer Behörde glauben schenken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sobald mir die Stellungnahme schriftlich vorliegt, werde ich diese auch meiner Homepage einstellen.

Fazit: Alle Bezieher von Hartz IV sind Lügner und arbeitsscheu oder wie soll ich das jetzt deuten? Auch wenn ich selbst kein ALG 2 beziehe (lebe von dem Einkommen meines Mannes) werde ich das so nicht hinnehmen. Es kann in einem Staat wie Deutschland wohl nicht wahr sein, das das politische Desaster auf dem Rücken von Erwerbslosen ausgetragen wird!!!!!!!

Viele Grüße
Mutter Billchen
www.wellenritt.net
 

Andi_

Neu hier...
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Bewertungen
1
Du musst erstmal einiges überdenken. Als Mutter eines Kindes zwischen 0~3 Jahre unterstellt man dir generell, nicht arbeiten zu wollen. Getätigte Aussagen der Argen haben nur Verbindlichkeit unter Zeugen oder eben (besser) schriftlich.
 

MissMarple

Neu hier...
Mitglied seit
12 Okt 2006
Beiträge
332
Bewertungen
7
Solange Sie von meinen Steuern leben, sollten Sie froh sein, ein Dach über dem Kopf zu haben!
:dampf: unfassbar !

Wahrscheinlich ist sie auch noch Beamtin und zahlt gar keine und zudem wird ihr Gehalt ja ebenfalls vom Steuerzahler entrichtet !

Eine Dienstaufsichtsbeschwerde wegen persönlicher Beleidung könnte man hier schon bringen.

Alles andere hat man dir ja schon geschrieben.

LG
MissM.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
:hihi: :hihi: auch die "armen" Beamte zahlen Steuern ;)

...... somit bezahlen DIE sich selbst :twisted: :twisted: :pfeiff:
(ein bisserl Ironie - gellll ;) )
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten