• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schikane der Arge

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

kleinemaus

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jul 2009
Beiträge
32
Gefällt mir
1
#1
vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen
oder einen § nennen
Problem ist folgendes:
Tochter ist momentan ohne festen Wohnsitz das heisst sie ist regulär bei dem Vater angemeldet,wohnt dort aber nicht
die Arge stellte nun seit 2 Monaten das laufende Geld für sie ein,da sie darauf bestehen sie muss sich im Obdachlosenheim anmelden,dort kann und will sie aber nicht leben,hält sich nun bei Freunden und Geschwistern auf
die postalische Erreichbarkeit ist gegeben,ich als Mutter habe die Vollmacht alle Ämtersachen zuregeln und Post entgegen zunehmen,dies akzeptiert die Arge auch nicht,sie kann aber aus pesrönl. Gründen es selber nicht,wir streben daher eine offizielle Betreunung an,was logisch aber dauert
meine Frage soweit ich informiert bin muss die postalische Erreichbarkeit gegeben sein,dies erfüllen wir
kann die Arge mit der <b<ehauptung unsere Vorgehnsweise ist aber Obdachlosenheim uns vorschreiben wo ich gemeldet bin bzw. wohin die Post geht
ausserdem haben wir Tochter und ich eine Fachaufsichtsbeschwerde in die Wege geleitet,bekamen heute zuhören,auch dies intressiere die Arge nicht sie lassen sich auch vom Gericht nicht vorschreiben wer was bearbeitet
einen Widerspruch habe ich auch am laufen seit Wochen nichts passiert,ich soll mich bei Wohnbaugesellschaften einschreiben ,diese aber verlangen 15 euro Gebühr und ich verpflichte mich damit einen Betrag von 520 euro zuzahlen dies kann ich aber nicht

über Tips wäre ich dankbar
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten