• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Schießbefehl gegen Deutsche - vielleicht schon morgen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#1
„Kriegseifrig und sensationslüstern sprach die Bild-Zeitung vom
„Kriegszustand“ und bezog sich auf die Ausschreitungen bei der Großdemo
gegen den G8-Gipfel am 2.Juni 2007 in Rostock. Zwar gab es erhebliche
Ausschreitungen – es wurden sogar Autos angezündet und es gab Hunderte
von
Verletzten – doch damit schon von einem „Kriegszustand“ zu sprechen,
aber
ist politische Manipulation und hat mit Presse nichts mehr gemein, denn
eine Ausrufung des „Kriegszustandes“ im Innern Deutschlands zöge
unweigerlich den Einsatz der Bundeswehr mit sich – mit allen
schrecklichen
Konsequenzen. Doch das Drängen der Springer-Presse auf eine Ausrufung
des
Kriegsrechts in Deutschland war wieder einmal unnötig; auch ohne
„Kriegszustand“ war die Bundeswehr beim G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm
im
Einsatz. Als im Grundgesetz festgelegte „Amtshilfe“ nannten es die
Militärs. Doch wie weit geht diese „Amtshilfe“?...“ Artikel von Michael
Schulze von Glaßer vom 13.6.07 bei Journalismus - Nachrichten von Heute
http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/3830515/

Unzitat zum Thema:

"eine Win-Win-Situation für die Polizei und für uns"

Der Sprecher von Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU), zitiert
in:
„G-8-Tornado-Einsatz als Übung“, Artikel in net-tribune vom 14. Juni
2007
http://www.net-tribune.de/article/140607-57.php
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#3
Fürchterlich :icon_rolleyes: dieses Land kippt um. Ich werde langsam Angst und Bange.
 
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#4
Ich glaub wirklich ernsthaft, dass diese terrorist. Anschläge zumindest teilweise gefakt sind, um das dem Islam in die Schuhe schieben zu können.

Ich zweifel mittlerweile auch ziemlich an der offiziellen Auslegung des 11.9..
Wie oft wurde ähnliches schon in der Geschichte inszeniert, um anschließend Anschläge auf die Demokratie zu verüben, Kriege zu führen...
 

Ghost

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#5
Ich glaub wirklich ernsthaft, dass diese terrorist. Anschläge zumindest teilweise gefakt sind, um das dem Islam in die Schuhe schieben zu können.

Da liegst du gar nicht so verkehrt denn es ist schon sehr seltsam das diese Anschläge passieren wo doch eigentlich der neue Premierminister Brown(?) doch ein Gegner des Iraqkrieges ist(war).Also ich als El Kaida Mann(fiktiv) würde Brown doch nicht herausfordern.Also, Cui bono? Den Amerikanern offensichtlich damit England auch weiterhin Schulter an Schulter in den Krieg mitziehen kann.Aber das wäre wieder zu einfach also meine ich das hinter dem offensichtlichen noch eine andere Wahrheit zu finden ist.

Vor zig Jahren hat die RAF den Banker Alfred Herrhausen getötet:Warum eigentlich? Herrhausen hat sich für die Entschuldung der dritten Welt Länder eingesetzt!!!Und den bringen die um! Auch da heisst die Frage wieder: Cui Bono?


Ich zweifel mittlerweile auch ziemlich an der offiziellen Auslegung des 11.9..
Wie oft wurde ähnliches schon in der Geschichte inszeniert, um anschließend Anschläge auf die Demokratie zu verüben, Kriege zu führen...
Es gibt da ein Szenario das damals von der CIA,im Auftrag von Henry Kissinger,erstellt wurde.Die Frage war:Wie können wir das amerikanische Volk einen Krieg "verkaufen". Und,Oh Wunder, in dem Bericht wurde gesagt das man das Volk in eine Art Trauma versetzen muss und man schlug vor, Flugzeuge in die Twins knallen zu lassen und das als Terroristischen Akt aussehen lassen. Wenn Du mal googles un 9.11 eingibst dann findest du millionen Sachen darüber. Ich bin sicher,das am 11.9. sich die Welt verändert hat,nicht nur in Amerika.Denn wie du siehst wird Herr Schäuble nicht müde gebetmühlenartig uns vor Terror zu warnen. Im ersten Iraqkrieg rief der Vater von George Bush die neue Weltordnung aus(was auch auf dem US Dollar verewigt ist) Leider ging das in die Hose so das 11(!)Jahre später sein Sohn in den Iraq Krieg zog um wieder die neue Weltordnung auszurufen. Aber jetzt ist es was anderes als damals denn jetzt ziehen fast alle Länder mit und eine Aufklärung dessen was wirklich passiert ist wird unmöglich.
Ghost
God bless the Planet
 
E

ExitUser

Gast
#6
in neuen zusammenhängen denken

ja frau merkel, dies kann auch ich nur jedem menschen in diesem lande und in europa raten! nur so wird garantiert, dass alle mitbekommen wohin die reise geht.

Kanzlerin will innere Sicherheit durch Militär
Getrennte Aufgaben zwischen Bundeswehr und Polizei: Kanzlerin Merkel hält sie für ein Konzept von gestern. Sie will die Truppen für die Terrorabwehr innerhalb Deutschlands einsetzen. Sie sieht darin ein Denken in ganz neuen Zusammenhängen.
...
http://www.welt.de/politik/article991137/Kanzlerin_will_innere_Sicherheit_durch_Militaer.html
wörtlich
«Die alte Trennung von innerer und äußerer Sicherheit ist von gestern», sagte Merkel nach einer CDU-Vorstandssitzung. Sie verwies zudem ausdrücklich auf die Forderung von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble, Online-Durchsuchungen von Computern gesetzlich zu erlauben.
...
http://www.morgenpost.de/appl/newsticker2/index.php?channel=new&module=dpa&id=15005454
 
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#7
Yeah, der Kissinger:

"Von 1950 bis 1960 war er außerdem Berater der Behörde für Waffenentwicklung beim Vereinigten Generalstab..."

"
Auch mit dem nordvietnamesischen Lê Ðức Thọ traf er sich im Geheimen und bereitete mit ihm Friedensgespräche vor, die 1973 zu einem Friedensvertrag im Vietnamkrieg führten. Der Krieg selber ging jedoch noch bis 1975, da Lê Ðức Thọ die weitere Einmischung und Waffenlieferung der USA an die südvietnamesischen Truppen mit weiteren Kriegshandlungen beantwortete. Trotzdem erhielten beide Politiker 1973 für den Vertrag den Friedensnobelpreis, den Lê Ðức Thọ im Gegensatz zu Kissinger jedoch ablehnte, da der Krieg zu dieser Zeit noch andauerte."

Von dem US-amerikanischen Star-Journalisten Seymour Hersh wird Kissinger u. a. 1983 in dessen Buch The Price of Power: Kissinger in the Nixon White House massiv angegriffen. Hersh kommentiert Kissingers Verantwortung für die Bombardierung von Zivilisten in Vietnam und Kambodscha folgendermaßen: „When the rest of us can't sleep we count sheep, and this guy [Kissinger] has to count burned and maimed Cambodian and Vietnamese babies until the end of his life.“ (Übersetzung: Wenn man nicht einschlafen kann, zählt man Schafe, doch er [Kissinger] muss bis ans Ende seiner Tage verbrannte und verstümmelte kambodschanische und vietnamesische Säuglinge zählen.)

"Die Globalisierung kennzeichnete er wie folgt: „Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft."


der Friedensnobelpreisträger.

http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Kissinger
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten