• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Scherbehindertenausweis Vorteile/Nachteile

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ellen

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2006
Beiträge
82
Bewertungen
0
Hallo ihr

Bin jetzt ca.3 wochen Krankgeschrieben,wegen Depressionen.
Leide schon mein ganzes Leben darunter.

Aber bin irgendwie doch ein Kämpfer gewessen.Darum ist meine
Krankenakte auch nicht lückenlos.

war teilweise 10 Jahre nicht beim arzt und habe für mich allein gekämpft.
Doch jetzt kann ich nicht mehr,je älter ich werde um so schlechter geht es.
Bin jetzt 45 Jahre.

Meine Ärzte sind mitlerweile alle in Rente,bin jetzt bei einem neuen
psychater,dort war ich jetzt 2mal.

Habe ihm meine Krankenakte gegeben,er will sich das durchlesen.

Jetzt meine Frage

Wie sieht es mit einem Schwerbehindertenausweis aus?
Muß ich mit meinem Arzt darüber reden oder kann ich ihn so
beantragen?
Und was bringt er mir,außer vieleicht Nachteile?
Erfährt mein Arbeitgeber auch das ich einen Scherbehindertenausweis
beantrage?
Kann dort sowieso nicht mehr Arbeiten,weil ich das gelabere
und das durcheinander nicht mehr ertrage. :kotz:

Keie Ahnung wie und was ich machen soll
Lg ellen
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Sicherlich kannst Du einen Schwerbehindertenausweis beantragen. Du kannst mit Deinem Arzt darüber reden, mußt aber nicht. Den Antrag kannst Du schriftlich, formlos bei Deinem zuständigen Versorgungsamt stelle. Datum des Antrages gilt für die Schwerbehinderteneigenschaften.

Vorteile:
Mehr Urlaubsanspruch, verschärfter Kündigungsschutz, Steuerliche Vorteile bei Lohnsteuer,Kfz,,oder Bus-und Bahn.

Fördermöglichkeiten bei Arbeitslosigkeit.

Entscheiden mußt Du.

Wenn Beeinträchtigungen vorhanden sollte man sich nicht scheuen, einen Antrag zu stellen.
 

ellen

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2006
Beiträge
82
Bewertungen
0
Rückantwort Kalle

Danke Kalle

Aber was sagt meinem jetziger Arbeitgeber dazu?

Was heißt Formlos?

Und was pasiert dann wenn ich den Ausweiss beantragt habe?

Wenn ich alles hinter mir habe kann ich Dir oder diesem Forum etwas gutes tun?
Ihr/Du seid meine einzige hilfe die ich habe.
Lg ellen
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Öhm, Kalle der Schwerbehindertenausweis wird aber nur ausgestellt wenn sämtliche ärztliche Unterlagen vorliegen, dann muß der Arzt ja eh informiert werden, er muß die Unterlagen doch ausfüllen :kratz: :kratz:

Der Arbeitgeber wird dann auch infomiert, denn man geniesst ja auch eventuell mehr Kündigungsschutz als Schwerbinderter, Nachteile kenne ich nur bei Einschränkungen die es eben nicht mehr möglich machen den Beruf weiter auszuüben
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Ariana, das ist fast richtig. Der Arztkriegt dann ein Aufforderung, die Unterlagen ans Versorgungsamt zu senden.
Der Arbeitgeber wird nicht automatisch verständigt. Das muss jeder selber machen.

Formlos heißt:
ich beanttrage einen Schwerbehindertenausweis.
*Kurze Schilderung der Beschwerden.*

Fertig.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Okay, klar der Arbeitgeber wird nicht automatisch verständigt, aber ich denke wenn man einen Schwerbehindertenausweis hat sollte man ihm das sagen, es kann ja auch durchaus positiv sein, wenn der Betrieb Schwerbehinderte beschäftigt :hug:
 

ellen

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2006
Beiträge
82
Bewertungen
0
Schwerbehinderten Ausweis/unangenehm

Es wäre mir sehr peinlich wenn mein jetziger Arbeitgeber
davon erfährt.Mann kennt sich auch privat.
Kann dort sowieso nicht mehr Arbeiten.

Ist das sicher das er davon nichts erfährt???

Danke für die Antworten
lg ellen
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Wenn Du es ihm nicht sagst dürfte er nichts erfahren!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten